JUNIS: Wie gehts euch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilly7686 31.05.10 - 18:52 Uhr

Hallöchen!

Na, wie gehts den Junis? Alles okay bei euch?
Morgen fängt UNSER MONAT an!!! Seid ihr auch schon so aufgeregt?

Ich hab noch 6 Tage zum ET und hoffe, dass meine Kleine bald kommt. Ich mag nicht mehr.
Leichte Wehen hab ich ja schon seit Wochen immer wieder mal. Heute hab ich so ein Ziehen im Unterbauch, wie kurz vor der Mens. Schon den ganzen Tag.
Ich weiß, dass Wehen oft so anfangen, aber leider ist es nicht regelmäßig... Ich hoffe, es geht bald los. Ich will meine Maus endlich im Arm halten!! Ich freu mich schon so sehr auf sie!

Habt ihr eigentlich Angst vor der Geburt? Also ich freu mich schon total drauf. Mir ist klar, dass es wahnsinnige Schmerzen sein werden, aber ich freu mich trotzdem :-)

Morgen hab ich CTG und Ultraschall im KH. Bin schon gespannt. Vorige Woche war die Ärztin der Meinung, mein Kind wäre zu schwer #kratz
3100g in der 39.SSW ist ganz und gar nicht zu viel.

Hab heute mit meiner Nachbarin gesprochen. Ihr Sohn ist jetzt fast 2 Wochen alt. Bei ihr wars auch so, dass die Ärzte mal Panik gemacht haben, weils dem Jungen so schlecht im Bauch ging; zwei Tage später gings ihm wieder blendend; dann wollten sie ihn wieder per KS holen, dann wieder nicht... Im Endeffekt gings dem Kleinen zwar nicht sooo schlecht im Bauch, aber auch nicht allzu gut mehr.

Naja, abwarten, was morgen los ist. Mein Freund wird morgen mitkommen. Das ist super! Oder auch nicht...
Es war ausgemacht mit dem Chef, dass er Urlaub bekommt für zwei Wochen sobald das Baby da ist. Noch vor zwei Wochen hat der Chef das nochmal bestätigt. Und vorgestern bekommt mein Freund einen Anruf, er bräuchte heute nicht arbeiten, er hat ja Urlaub wegen Baby... Echt super, wenn die Kleine jetzt 8 Tage nach ET kommt, dann ist mein Freund nicht daheim, oder wie? Ich hasse sowas. Da macht man das schon Monate vorher aus, fragt öfter nach, damit das sicher passt, und dann sowas!
Der Kerl kann froh sein, dass mein Freund Pendler ist und wir nicht in der Nähe des Chefs wohnen. Sonst würd ich dahin gehen und ihm mal die Meinung sagen...

Naja egal. Jetzt ist mein Freund eben daheim, kann man nix machen. Und wenn ich dann nach der Geburt aus dem KH nach Hause komm, dann geht mein Freund in Pflegeurlaub (ich könnte ja ne Dammverletzung haben?).

Wie siehts mit euren Brüsten aus? Ich musste mir heute einen neuen BH kaufen. 90D. Gestartet bin ich mit 75B. Ich hoffe, die werden nicht noch größer...

Ich wünsch euch einen schönen Abend!

Beitrag von piny86 31.05.10 - 18:58 Uhr

Hi Lilly, ich habe noch 16 tage zum et. das ist richtig aufregend und endlich ist unser monat dran;-). ich freue mich auch auf die geburt, auf diesen tag wenn es los geht, es ist richtig aufregend. wie er wohl aussieht und und und#verliebt. ich kann es kaum noch abwarten, aber muss ich ja leider. er wird schon kommen wenn er es will. meine brüste sind bis jetzt 1 körbchen größer geworden. habe nur so mega dolle probleme mit wasser. das tut echt langsam schon richtig weh. mein mann ist lkw fahrer, ich habe auch so richtig angst das er nicht schnell genug hier ist. ist die ganze woche immer weg. schön wäre es wenn es am wochenende los gehen würde;-). er möchte nämlich unbedingt dabei sein, (finde ch richtig schön).
Na gut, ich drücke dir die#pro das alles gut geht bei dir und das es bald los geht.
Alles liebe und gute

#winke

Beitrag von angelblue25 31.05.10 - 19:14 Uhr

Hi Lilly,


ich bin auch schon ganz hibbelig obwohl es schon mein bzw unser drittes Kind ist.............angst hab ich keiner vor der geburt da ich ja schon zwei traum geburten hinter mir habe ich seh das eher locker:-p!!!

Wehen hab ich auch schon seit einigen wochen und der gmh ist sehr sehr weich und mumu seit der 35 ssw schon fingerdurchlässig!!!

naja jetzt steht unser monat ja schon vor der Tür!!!

wünsche dir alles gute und das es bald los geht und du nicht zu lange auf deine kleine warten musst!!!

Lg angelblue25 ET-15

Beitrag von dominiksmami 31.05.10 - 19:18 Uhr

Huhu,

körperlich...gehts mir ganz gut, naja...der Sch*** Diabetes halt und heute hatte ich Eiweiß im Urin ( nur gaaaanz wenig, nu muß ich sammeln und dann sehen wir weiter), meine Hüfte hätte auch gern ein wenig Entlastung *grins* aber sonst fühle ich mich gut.

Seelisch?.....zum sterben

Am 1. Mai ist mein Lieblingsonkel unerwartet verstorben, seine Frau ist die Schwester meines Vaters und sie sind direkte Nachbarn meiner Eltern, also habe ich immerhin 25 Jahre meines Lebens JEDEN Tag mit ihm zu tun gehabt. Er ist so ein Mensch der eine richtig große Lücke hinterlässt. Er fehlt einfach schrecklich.

Dann die Sache mit dem Diabetes, da gabs ja die Diagnose das die Bauchmaus zu groß ist und unbedingt ein vorgezogener KS gemacht werden sollte.
Kaum hat man sich damit abgefunden und alles dafür organisiert, wird der wieder abgesagt...Bauchmaus ist doch nicht sooooooooooooo viel zu groß und darf bis zum ET warten.

Zwischendurch kam meine Oma ins Krankenhaus mit akuter Blutarmut, daraus wurde dann Darmbluten, ein Tumor wurde gefunden und in einer Notop ( weil sie nicht aufhörte zu bluten, sie nimmt starke Blutverdünner) entfernt.
Deshalb mußten die Blutverdünner abgesetzt werden udn kaum liess die Wirkung nach bekam sie ihren 3. Herzinfarkt ( zwei hatte sie letztes Jahr).
Heute kam dann der Befund...der Tumor ist bösartig.
Realistischer Weise muß man sagen das es nicht sehr wahrscheinlich ist das sie das Krankenhaus nochmal lebend verlässt.
Gefühlsmäßig....fühle ich mich hin und her gerissen.

Das ist irgendwie alles was viel im Moment.

Ansonsten sind die Vorbereitungen für die Bauchmaus fast abgeschlossen.

Meine Oberweite hat sich kaum verändert, durch die 10 Kg Abnahme ists eher was weniger geworden.

lg

Andrea

Beitrag von lilly7686 31.05.10 - 20:12 Uhr

Hallo!

Oh man, lass dich mal gaaanz fest #liebdrueck !

Mein Opa ist vor fast zwei Wochen verstorben. Wir hatten kein enges Verhältnis (leider! Meine Mutter wollte nie, dass wir Kontakt mit ihm haben bzw. wenn dann nur seeehr selten...). Und auch wenn sein Tod eigentlich schon erwartet wurde, hat es doch weh getan (er hatte Diabetes, Herzprobleme und war bereits fast blind).
Außerdem hab ich vor der SS in der mobilen Altenpflege gearbeitet und hatte so gut wie täglich mit Krankheit und/oder Tod zu tun.

Ich kann dir also ein bisschen nachfühlen wie es dir geht. Es ist nicht leicht, und es ist sicher umso schwerer, wenn jemand stirbt, der einem sehr nah gestanden hat. Und dann noch die Krankheit der Oma dazu... Das kann einen schon fertig machen.

Aber weißt du, für jedes Leben, das erlischt, kommt ein neues Leben dazu! Du bist schwanger und kurz vor der Geburt! Sieh es so: würde niemand sterben, könnten wir keine Kinder bekommen. Leben und Tod gehören zusammen. Und oft liegen sie einfach viel zu nah beisammen. Sodass man nicht weiß, soll man glücklich sein oder traurig? Darf man sich überhaupt über ein neues Leben freuen, wenn erst kürzlich ein anderes Leben aufgehört hat? Ganz klar: JA!

Und zu deiner Oma: es ist gut, dass du es realistisch siehst. Leider sind bei der Geschichte die Chancen tatsächlich eher schlecht, dass sie nochmal raus kommt. Dennoch: verbring Zeit mit ihr. Sei offen für sie, auch wenn sie vielleicht selbst anfängt vom Tod zu sprechen.

Ich wünsch dir viel Kraft und alles Liebe! Sowohl für deine Oma, als auch für die bevorstehende Geburt!

Alles Liebe!

Beitrag von bountimaus 31.05.10 - 19:20 Uhr

Huhu,

nun geb ich meinen Senf auch mal dazu ;-)


Mir geht es soweit ganz gut. Heute hatte ich mein letztes mal Schwanger"YOGA"

ich hab noch 11 Tage bis ET, aber hoffe das es eher kommt. Wehen habe ich schon seit einer Woche immer wieder mal die auch auf dem CTG zu sehen sind..

Nun habe ich ab morgen nochmal jeden Tag Akkupunktur da bei mir die Angst besteht das mein Muttermund nicht aufgehen wird. Das hatte ich damals bei meiner Tochter schon. Und ich habe mich 3 Tage lang gequält bis ich dann die PDA bekommen habe und er somit von jetzt auf gleich aufging. Ich konnte einfach nicht los lassen #schmoll

Globolis nehme ich auch seit ner Woche und diesen Tee wovon ich ausgehe das er sowieso nichts bewirkt den trinke ich jetzt auch... (Himbeerblätter) glaub ;-) Naja wenns hilft.. Ich glaub es jedenfalls nicht ...

Mein Männe arbeitet in Stuttgart und entbinden werde ich hier in Köln.
Also wenn es los geht, dann hat er wenn es sehr gut laufen wird genau 3 Stunden Autofahrt vor sich
Damals bei meiner Tochter war es genau anders herum..
Da habe ich in Stuttgart entbunden und mein Mann war hier in Köln
Also verkehrte Welt.....


Ich hoffe ganz ganz ganz doll das ich nicht allein Entbinden muss :-(

Bitte lieber Gott laß ihn dabei sein.. Lass es am Wochenende passieren, das währe soooooooooooo schön....


Nun hoffen wir mal das es bald losgeht ;-) Ein schönes langes Wochenende steht uns ja bevor. Und das Wetter soll ja auch toll werden #sonne#sonne#sonne#sonne

Wenn das Baby dann da ist, hat er 3 Wochen Urlaub #huepf danach geht er noch einmal arbeiten und Ende Juli ziehen wir dann wieder zurück ins Schwabenländle... Aber das ist noch weit weit weit weg von mir..

Ersteinmal muss das Baby kommen.. #schrei


Ich wünsche Euch Juni´s allen eine Wunderschöne Geburt,viel Glück und vor allem eine schöne Kennenlernzeit...

Liebe Grüssle und einen schönen Abend #klee

Sabrina #ei 39 SSW

Beitrag von maikezuhause 31.05.10 - 19:28 Uhr

Hallo
Ich habe noch 4 tage bis zum ET. Meine Hebamme und mein Arzt meinen allerdinhgs das sie früher kommt. Da sie am Freitag beim US schon 3850 gram und ca.53cm hatte hoffe ich das ehrlich gesagt auch. Angst vor der Geburt habe ich überhauptnicht. Hoffe nur das es keine Einleitung wird so wie bei meinem Sohn, die Wehen waren nicht so toll, aber immernoch besser als ein KS. Am schlimmsten ist bei mir auch das wasser, kann keine schuhe mehr anziehen, laufe nur Barfuß und wenns nicht anders geht quetsch ich mich in ein paar FlipFlops. Einen neuen BH musste ich mir auch gerade bestellen, hab schon früh in der Schwangerschaft meine normalen BH´s (75F) nicht mehr tragen können und trage seid dem meine stillBh´s aus der ersten schwangerschaft (80G) doch die werden ja beim Milcheinschuß auch nicht mehr passen also habe ich jetzt das ganze internet durchwühlt bis ich einen stillbh in 80 H gefunden habe. Größer gibt es glaub ich auch nur als extra Anfertigung#augen
Und trotz riesen brust fällt mein riesen bauch als erstes ins auge ich habe 132cm bauchumfang (start 99cm). Ich fühle mich in meiner Haut nicht mehr so wirklich wohl und schleppe mich von Tag zu tag und hoffe das es jetzt los geht.
Euch noch alles gute für die letzten Tage.
Gruß Maike

Beitrag von nadja2010 31.05.10 - 19:49 Uhr

Hallo

Habe noch 14 tage bis zum Et und mir geht es gar nicht gut. Habe mir wieder einen bakteriellen Infekt eingefangen und darf wieder Antibitotika nehmen.
Dann kommen noch die immensen wassereinlagerungen in Händen und Füssen. Heute hab ich Durchfall bekommen und alles brennt beim Toiletten gehen.
Am Freitag hab ich wieder einen Termin im Krankenhaus zum erneuten Doppler und mal schauen was die Chefärztin sagt, vielleicht mach ich doch einen KS hatte ja schon einen bei meiner Tochter vor 6 jahren und mein Sohn wurde nach einer sehr schweren Geburt mit Saugglocke geholt.
Hätte gerne eine normale Spontangeburt, aber mir geht es überhaupt nicht gut und fühle mich irgendwie nicht in der lage das alles zu überstehen.

Gesundheitlich ist momentan bei mir einfach der Wurm drinnen und ich muss mittlerweile zum 5. mal in der Schwangerschaft Antibiotika nehmen.

Sorry fürs jammern.

LG Nadja + bauchmaus 38. Woche

Beitrag von elfriede258 31.05.10 - 20:22 Uhr

hallo junis,
ich hoffe mal ich bin hier nicht die einzigste ohne beschwerden. außer das halt alles anstrengender ist mit einem kleinkind zuhause.
uns gehts blendend. baby wird langsam ruhiger. morgend gehts wieder zur hebamme, mal sehn was die so sagt.
lg peggy 38. ssw