unsre kleine bereitet mir sorgen (gewicht)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von evebaby 31.05.10 - 19:15 Uhr

hallo, unsre kleine wurde am 18.5. per KS geholt. sie hatte ein geburtsgewicht von 2880g, an unsrer entlassung (21.5.2010) hatte sie gerade noch 2500g.

die ganze zeit war sie bei 2500g, einmal auf 2510 dann wieder auf 2500 und heute auf 2520 g

essen tut sie so lala, sie isst öfters aber immer nur 20, 30 ml... selten mehr.

die hebamme meinte wir müssen sie stündlich füttern damit sie gewicht aufbaut, das haben wir versucht, entweder hat sie komplett verweigert oder dann mit widerwillen doch gegessen und danach alles ausgespuckt.

langsam mach ich mir echt sorgen das irgendwas nicht in ordnung ist, bei wem ist/wars noch so?


lg eve

Beitrag von mutschki 31.05.10 - 19:24 Uhr

hi

hm das ist aber echt wenig was sie trinkt.
nick hatte an seinem 2ten lebenstag schon 40-60 ml abgezogen,mit 4 tagen um die 70 ml .
habt ihr mal andere flaschen/sauger versucht? vielleicht trinkt sie aus anderen besser/lieber. welche habt ihr dennß und welche milch? vielleicht schmeckt ihr die auch nicht #kratz

lg carolin

Beitrag von sharizah 31.05.10 - 20:04 Uhr

Hallo, wir hatten anfangs ein ähnliches Problem. 3100 bei Geburt, bei Entlassung nichtmal mehr 2800 und dann kaum getrunken, Minimengen und das meiste wieder ausgekotzt.

Wir haben einiges probiert, was davon jetzt was geholfen hat, weiß ich im Endeffekt nicht genau. ;) Eine bekannte Osteopathin hat ihn behandelt, wir haben andere Flaschen und Sauger (von Avent) gekauft, sind auf eine andere Milch umgestiegen (von Nestle auf Milupa) und haben ihn homöpathisch behandelt (weiß Namen des Mittels grad nicht, aber kann nachschauen, is gegen Erbrechen).

Ich schätz aber mal, dass es Großteils an der Milch lag, denn ab der ersten Flasche mit der anderen Milch war der Spuk vorbei. Hab mich aber bisher nicht getraut, das gegenzutesten. Wieso auch, ist ja nun alles bestens. Der Wonneproppen hat dann die darauffolgenden 3 Wochen einen ganzen Kilo zugelegt. ;) Die Aventflaschen benutzen wir seitdem auch nur noch.

Beitrag von sabrinimaus 31.05.10 - 20:05 Uhr

Hallo eve,

bei uns wars ähnlich, meine Maus hat ein Geburtsgewicht von 2340gr. Am 5. Lebenstag hat sie 30ml getrunken.

Schlecht zugenommen hat sie etwa die ersten 2 1/2 Monate. Zur U3 hatte sie erst 2800gr. danch hat sie etwas angezogen.

Momentan trinkt sie etwa 80ml pro Mahlzeit und mehr bekommt man definitiv nicht rein! Sie wiegt jetzt mit 4 Monaten 4890gr. ist aber auch sehr klein (62cm). Und laut kia alles in Ordnung.

was sagt denn dein kia?? also ich würde jedenfalls nicht versuchen sie Stündlich voll zu stopfen. ich glaub nicht dass das was bringt....meine hat nur alle 3 Stunden getrunken. In dem Alter sollen sie so 1/5 bis 1/6 ihres Körpergewichts über den Tag verteilt trinken. Das Minimum wären bei deiner Maus dann 420ml am Tag. Also alle 2 Stunden 35ml.

(Bei den Älteren abies gilt dann die Regel 150ml pro kilo Körpergewicht über den Tag verteilt.)

Gib deinem Baby noch ein wenig zeit. Was bekommt denn dein Baby zum Essen?

LG Sabrina mit Viktor (3) und Rosalie (morgen 18 Wochen)

Beitrag von evebaby 31.05.10 - 20:41 Uhr

sie bekommt aptamil ha pre aus nuk flaschen


lg