Heute Kündigung bekommen,total unverhofft :-(

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von meli_u 31.05.10 - 19:37 Uhr

Hallo,

ich bin immer noch total geschockt.
Habe heute meine Küdigung bekommen. Also fristgerecht zum 31.08.10. Wegen Auftragsmangel.
Ich bin alleinerziehend,ich war bis jetzt noch nicht in der lage, habe immer Arbeit gehabt. Ich kenne mich überhaupt nicht aus.
Was steht mir denn da alles zu? Was kann ich denn alles beantragen?
Ich hoffe ja dass ich schnell wieder was neues bekomme,aber bis dahin muss ich ja über die runden kommen.

Wäre lieb wenn ihr mir ein paar Infos geben könntet
Danke :-)
Lg meli

Beitrag von babylove05 31.05.10 - 19:44 Uhr

Hallo

Also als erstes geh morgen wenn moeglich mit der Kuenigung aufs Arbeitamt und sag denen bescheid .... musst dich ja dann arbeitssuchend melden .... dann bekommst du Arbeitlosengeld 1 fuer ein jahr .... ich weiss nicht wie das ist aber ich denk wenn das nicht reicht kannst du Wohngeld beantragen und im Notfall vieleicht auch Hart 4 also aufstockung ....

Lg Martina

Beitrag von polar99 01.06.10 - 11:16 Uhr

Hallo,

ist die Kündigung auch sozial gerechtfertigt?

Also es müssen bei einer solchen Kündigung auch ja die Dauer der Betriebszugehörigkeit, der soziale Status (Alleinverdiener mit Kind etc.) berücksichtigt werden.

Vorausgesetzt es wird nur einem Teil der Belegschaft gekündigt.

Bei uns wurde auch mal wegen der schlechten Auftragslage gekündigt. Der Chef musste diese Punkte aber berücksichtigen. Eine Kollegin und ich hatten fast die gleichen Gegebenheiten. Sie war aber verheiratet, ohne Kind. Ich damals alleinerziehend mit 2 Kids.

Sie traf es dann und nicht mich. Sie hat geklagt und verloren. Das Arbeitsgericht gab meinem Chef recht (soziale Kriterien mußte er berücksichtigten).

lg polar

Beitrag von mietzi75 04.06.10 - 12:44 Uhr

Hi Meli,

falls Du anwaltliche Hilfe brauchst, dann schreib mich mal persönlich an. ... vielleicht kann ich ja was tun :-)

LG
mietzi