help..darlehnen vom amt

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mandypischi 31.05.10 - 20:24 Uhr

hallöchen....


und zwar habe ich da mal ne frage,wenn man algII bezieht kann man auch ein darlehnen vom amt beziehen und wieviel.


danke lg mandy

Beitrag von goldtaube 31.05.10 - 20:27 Uhr

Kommt drauf an wofür und ob es die ARGE als notwendig ansieht. Und wieviel ist unterschiedlich.

Beitrag von king.with.deckchair 31.05.10 - 20:43 Uhr

Die Frage ist nun nicht ernst gemeint oder?!

Beitrag von arkti 31.05.10 - 20:49 Uhr

Die Arge ist keine Bank.
ALGII Bezieher sind auch selten kreditwürdig

Beitrag von ppg 31.05.10 - 20:57 Uhr

Ja natürlich. Wichtig ist einzig, das man von dem geld Konsumgüter "Made in Germany" kauft.
Dies ist anhand von Belegen nachzuweisen

Ute

Beitrag von altehippe 31.05.10 - 21:00 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=24&tid=2656920


deswegen?

Beitrag von mamavonyannick 31.05.10 - 21:02 Uhr

2 Dumme...;-)

Beitrag von altehippe 31.05.10 - 21:04 Uhr

aber echt.
und ein perfektes timing;-)

Beitrag von mamavonyannick 31.05.10 - 21:00 Uhr

Das nenn ich mal eine echte Überraschung: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=24&tid=2656920

Ja... "Kinder sind was sehr schönes"...

Beitrag von motte1986 31.05.10 - 22:29 Uhr

verdammte sch****, warum geh ich überhaupt noch arbeiten, anstatt ein kind nach dem anderen in die welt zu setzen und dann von krediten und ALGII zu leben????


oh gott, wir arbeitnehmer sind so vollhummeldumm, das gibts ja garnicht!!!!


ich bekomm das würgen!!!!!


du bekommst erstausstattung, das wird ja wohl reichen! ansonsten geh arbeiten!!!!!

Beitrag von nightwitch 31.05.10 - 22:35 Uhr

Muhaha... die bekommt nicht nach einander die Kinder, sondern gleichzeitig.

Aber keine Angst, spätestens nächstes Jahr sieht das "tolle ALGII-Leben" anders aus und Madame würde sich wünschen, dass sie vielleicht doch erst noch arbeiten gegangen wäre.

Bei Babys gibts nämlich keinen Feierabend ;-)

Gruß
Sandra

Beitrag von motte1986 31.05.10 - 23:11 Uhr

ja, das mit den 4lingen hab ich kapiert....


die armen kinder!!!!bei meinem ersten (ungeplant) hab ich entbunden, muschu gehabt und bin dann von morgens bis abends arbeiten gegange, ich hatte nicht viel von ihm, aber deswegen mich auf den faulen arsch zu legen, wäre mir im leben nicht eingefallen.....

wäh, ich versteh es nicht!!!!kinder sind doch keine freizeibeschäftigung für faule!!!!!

lg

Beitrag von windsbraut69 01.06.10 - 07:02 Uhr

Nee, aber offensichtlich das einzige, was sich manche Paare "leisten" können...
Traurig.

LG

Beitrag von altehippe 01.06.10 - 07:40 Uhr

trauriger noch finde ich, dass es anscheinend ärtze gibt, die sowas ermöglichen.

Beitrag von motte1986 01.06.10 - 08:17 Uhr

ich antworte mal hier euch beiden:-)

ja, ihr habt echt recht, bei sowas müsste man wirklich gesichertes einkommen nachweisen müssen. und das wäre keine diskriminierung. wenn man pflegekinder oder adoptivkinder will, muss man auch sein leben offenlegen, ob man geregeltes einkommen hat, ob alles geregelt ist, etc.

aber nein, hier wäre das ja ein eingriff in die privatsphäre oder was weis ich....

lg

Beitrag von windsbraut69 01.06.10 - 09:27 Uhr

Ja, wahrscheinlich kann man die Arztrechnung noch in Raten zahlen....

Beitrag von duchovny 01.06.10 - 10:36 Uhr

Also wenn sie nur "Schuld" an der Unfruchtbarkeit ist und beim Mann alles i.O., dann zahlt die Hormontherapie (so min. 400€ pro Zyklus die KK). War bei uns auch so, hab gerade mal gesetzliche Zuzahlungen leisten müssen! Weil dies lediglich Hilfe zum Eisprung war. Sowie Clomifen nur teurer, musste Hormone spritzen, 600 Einheiten für 380 €!

Beitrag von windsbraut69 01.06.10 - 10:50 Uhr

Ja, darum geht es ja auch gar nicht explizit.
Ich kann nicht nachvollziehen, wie man es so auf Kinder anlegen kann, wenn man sich nicht ernähren kann.
Es geht hier ja nicht um ein verzweifeltes kinderloses Ehepaar Ende 30, dem die Zeit davon läuft und das sich jahrzehntelang den Hintern aufgerissen hat, um sich ne Basis zu schaffen.

Beitrag von vwpassat 01.06.10 - 08:13 Uhr

Die Suche nach darlehnen lieferte keine Treffer

Beitrag von motte1986 01.06.10 - 08:30 Uhr

#schock #heul #rofl#rofl#rofl

der war gut!!!!!

Beitrag von stellamarie99 01.06.10 - 08:49 Uhr

Du bekommst ALG 2, unterziehst dich einer Hormonbehandlung und nun bekommst du 4 Kinder und möchtest ALLE behalten?#schock

Ich glaub, ich glaub das nicht!

Welcher Arzt macht denn sowas?

Du brauchst jetzt schon ein Darlehen, wie willst du das zurückzahlen? Arbeiten wirst du ja die nächsten Jahre nicht können...

Lass die Kleinen mal sehr früh zur Welt kommen und vielleicht brauchen sie dann ihr ganzes Leben deine Hilfe, wie willst du das alles finanzieren? Ach, das zahlt ja die Krankenkasse...

Du setzt 4 Kinder ins ALG2 und hältst die Hände ringsum auf?

Jeder ist seines Glückes Schmied!#winke

Beitrag von zwiebelchen1977 01.06.10 - 09:37 Uhr

Hallo

Und 1 KId hat sie schon. Frage mich auch, wieso die KK sowas bezahlt.

De armen Kinder

Bianca