Ein Teufelkreis.... hilfe!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sanny2381 31.05.10 - 20:45 Uhr

Halli Hallo,

ich hab folgendes Problem:

Lena (2 1/2) ist jeden Tag bis 15 Uhr in der Krippe, dort wird von ca. 12 Uhr bis max. 14 Uhr geschlafen, das macht sie auch problemlos... Gruppenzwang. ;-)

Aaaber: nun bekomme ich sie abends vor 21 Uhr nicht zum schlafen. Was nicht sooo schlimm wäre, wenn sie nicht schon wieder um 7 Uhr aufstehen müsste. Ich bekomm sie einfach nicht wach!

Am Wochenende, ich sag mal an normalen Tagen wo wir zu Hause sind und ohne großen Trubel den Tag verbringen, macht sie kein Mittagschlaf und hält bis ca. 18 Uhr durch, dann schläft sie auf der Stelle ein, egal wo. :-D

Wenn wir verabredet oder viel unterwegs sind schläft sie nur, weil wir Autofahren und sie sich nicht mehr wach halten kann.

Es ist ein Teufelskreis, morgens zu müde, abends zu wach... irgendwie steckt Lena gerade in so einer zwischen Phase.

Was kann ich nur tun? Morgens kämpfe ich um sie wach zu bekommen und abends kämpfe ich um sie zum schlafen zu bringen. :-(

Bauche Tips, danke.

LG Sanny

Beitrag von bine3002 31.05.10 - 20:53 Uhr

Ich verstehe nicht, warum dieser Mittagsschlafzwang in Kindergärten und Krippen immer noch so starr ist. Ich persönlich würde mich dagegen wehren, wenn mein Kind schlafen muss und dann die Probleme auftreten, die Du beschreibst. Es kann nicht angehen, dass ein Kindergarten da nicht flexibler ist.

Beitrag von muddi08 31.05.10 - 20:56 Uhr

In unserem KH-Kindergarten dürfen die Kinder ab 3 Jahren NICHT mehr schlafen. Find ich genauso schlimm. Meine Kollegin hatte mit ihrem Sohn anfangs arge Probleme, Schlafstörungen, etc.

Beitrag von sanny2381 31.05.10 - 20:59 Uhr

Ab 3 dürfen sie dort auch nicht mehr schlafen. Fand ich auch schlimm.... mittlerweile denke ich, dass es für meine Kleine doch besser so ist.

Beitrag von bine3002 31.05.10 - 21:06 Uhr

Ja, das ist natürlich genauso unflexibel und doof.

Beitrag von sanny2381 31.05.10 - 20:58 Uhr

Sie wird ja nicht wirklich gezwungen... da ist halt Mittagszeit und alle gehen in den Schlafraum und alle schlafen auch ganz freiwillig. Also wenn da jemand nicht einschlafen würde oder so, dann müsste er bestimmt auch nicht.

Beitrag von bine3002 31.05.10 - 21:07 Uhr

Gibt es vielleicht Eltern, die ähnliche Probleme haben wie Du? Dann könnte man mit den Erziehern sprechen und diese Kinder eben nicht in den Schlafraum bringen und in der Zeit anderweitig beschäftigen.

Beitrag von sanny2381 31.05.10 - 21:29 Uhr

Ich denke nicht, sie ist mittlerweile die älteste dort. Die andereren sind höchsten 1 1/2 bis 2 und die brauchen ihren schlaf noch.

Beitrag von nadinchen82 31.05.10 - 21:56 Uhr

Ja das verstehe ich auch nicht,wir haben das gleiche Problem,mein kleiner 3 Jahre schläft seit Monaten in der woche nicht vor 22 uhr ein,aber die Kita weigert sich in wach zu lassen....
Es schlafen alle kinder,und sie brauchen ihren Schlaf

Beitrag von chrilli 31.05.10 - 21:36 Uhr

Hallo !

Ich würde einfach mal mit den Erzieherinnen reden, dass sie Eure Maus nach einer Stunde wecken und dann mal schauen, ob sie dann abends früher müde ist, was ganz bestimmt der Fall sein wird...
Mann muß ja den Mittagsschlaf nicht gleich ganz streíchen...

Viel Glück, LG