ich will ein 2. kind, mein mann aber kein 4.

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kathrina81 31.05.10 - 22:05 Uhr

Hallo, ich wünsche mir ein 2. Kind, mein Mann hat aber schon 3 ( zwei Grosse mit seiner Ex und eins mit mir) . Wie bringe ich ihn dazu, noch ein kind mit mir zu machen???

Beitrag von onlyheaven 31.05.10 - 22:13 Uhr

hm, ich würde sagen garnicht. Entweder er will noch eines oder nicht. Was willst denn machen? Ihn erpressen? Vielleicht hast ja Glück und er überlegt es sich nochmal ;-)

VG

Beitrag von kathrina81 31.05.10 - 22:18 Uhr

nein, natürlich nicht... bin nur ein wenig traurig weil er keins mehr möchte...
:-(

Beitrag von onlyheaven 31.05.10 - 22:25 Uhr

Kann ich gut verstehen.....Ich bin mit meinem Mann auch immer am feilschen :-), ich wollte immer 3 Kinder, er nur 2 und jetzt wäre ich froh, wenn ich wenigstens 1 bekommen könnte :-(
Genau, quatsch ihn einfach immer wieder drauf an, vielleicht gibt er ja nach *gg*

LG

Beitrag von mei_ling 31.05.10 - 22:18 Uhr

Habt ihr da früher nie drüber geredet? Wollte er schon immer nur ein Kind (mit dir)? Oder hat er erst jetzt seine Meinung geändert?

LG, Mei

Beitrag von kathrina81 31.05.10 - 22:23 Uhr

als wir uns kennen gelernt haben, haben wir uns über kinder nie gedanken gemacht.Kinder waren eigendlich nicht geplant. meine tochter war ein unfall (der beste, der mir je passiert ist). jetzt hab ich aber gemerkt, wie schön es ist mit kind und ein zweites wär noch schöner!

Beitrag von mei_ling 31.05.10 - 22:31 Uhr

Hm das ist natürlich doof. Mehr als mit ihm darüber zu reden und festzustellen, ob er seine Meinung evt. noch ändert, kannst du wohl nicht.

Frag ihn doch mal, was alles gegen ein weiteres Kind spricht und was seine Bedenken und Gründe sind.

Gruß, Mei

Beitrag von kidalarm152 31.05.10 - 22:20 Uhr

Hallo du,
ich kann dich verstehen - blöde Situation. Mein Rat gib nicht auf und sprich immer wieder mit deinem Mann. Es mag ihn zwar nerven, aber er sieht, wie wichtig dir das Ganze ist. Ich musste auch über 2 Jahre um mein drittes Kind "kämpfen". Heute sagt mein Mann, dass es eine tolle Idee von mir war....

LG,
kidalarm

Beitrag von kuerbiskernchen 31.05.10 - 23:40 Uhr

Ne Bekannte von mir hat es folgendermaßen gemacht:

(was nicht heißt das ich das gut finde!! #schein#schock)

Sie wollte auch unbedingt noch ein 2tes Kind, jedoch ihr Mann war absolut dagegen und nicht davon abzubringen.
Sie nahm die Pille. Sie hat sie dann einfach heimlich abgesetzt und ist 3 Monate später schwanger geworden. Hat ihrem Mann dann erzählt, dass sie gar nicht wissen würde wie das passieren konnte....#schwitz!

Heute ist die Kleene fast 3 Jahre alt. Na ja, ich find das aber nicht ok.
Entweder entscheidet man als PAAR gemeinsam, dass man noch Nachwuchs möchte oder man muss es leider lassen. Was natürlich schwierig ist, ich weiß nicht ob ich das könnte, den Wunsch auf Eis legen für meinen Partner...:-(

Ich drücke die Daumen, dass du ihn noch ungestimmt bekommst!!!

Liebe Grüße Verena

Beitrag von onlyheaven 01.06.10 - 08:27 Uhr

Super #pro Deine Freundin ist ja ne ganz tolle.....
Das hat die Ex von meinem Bruder auch gemacht (bei meinem Bruder) als er Papa geworden ist, war er grad 24 Jahre alt. Sowas kann ein Leben komplett aus der bahn werfen und sonen Ratschlag sollte man niemandem geben. Es gibt immer einen Verlierer dabei und außerdem wird der Partner einfach übergangen.

Absolutes No Go!