ab wann erste ss-anzeichen???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lemala 31.05.10 - 22:06 Uhr

Hallo, hab da mal ne Frage:
ab wann kommen denn so die ersten ss-anzeichen??

und welche sind das meist so?

mach mich so bekloppt, und würd gern mal eure erfahrungen dazu hören.

vielen lieben dank schonmal für eure antworten

lemala

Beitrag von kutschelmutschel 31.05.10 - 22:07 Uhr

ich habs bei beiden ss nicht gemerkt ^^ die eine wurde 15. ssw entdeckt, die andere 8. ssw...natürlich waren die ss-tests auch schön negativ bis dahin #rofl

Beitrag von shadow-80 31.05.10 - 22:10 Uhr

wie negativ ? nichts angezeigt ?#schwitz

Beitrag von kutschelmutschel 31.05.10 - 22:23 Uhr

nö bei meinem sohn waren die bis weit in den 8. ssmonat hinein negativ ^^

Beitrag von shadow-80 31.05.10 - 22:42 Uhr

hossa ok

Beitrag von onlyheaven 31.05.10 - 22:12 Uhr

Das ist nicht nur von Frau zu Frau unterschiedlich, sondern auch von Schwangerschaft zu Schwangerschaft (bei der gleichen Frau). Kann man also garnicht pauschalisieren. Aber ich glaube dass das Brustspannen wohl eines der (meist) ersten Anzeichen ist. Hat man bei PMS allerdings auch meistens, also kann man sich darauf auch nicht wirklich verlassen. Das sicherste Anzeichen ist wohl das ausbleiben der Regel.

LG

Beitrag von lemala 31.05.10 - 22:17 Uhr

ich weiss das ja eigentlich, aber ich mach mich so bekloppt!
meine letzte mens hat am 11.5. angefangen und mein zyklus dauert 31 tage. hab mit ovus getestet, meinen es auch deutlich gespürt (ziehen und so) und in der zeit haben wir auch schön ordentlich lehrbuchmäßig alle 2 tage gehrzelt.

und jetzt kann ich es einfach nicht abwarten bis ende nächster woche.

und da wollt ich mal wissen, ab wann sich die ersten anzeicvhen überhauot einstellen könnten??

ich weiss, es ist verrückt!

Beitrag von onlyheaven 31.05.10 - 22:22 Uhr

Ne, ist es garnicht. Ich glaube jeder in diesem Forum geht es nicht anders ;-) Versuch Dich ein wenig abzulenken, denn zu viel gegrübel kann auch schnell nach hinten los gehen :-(

Drück ganz fest die Daumen.
LG

Beitrag von mei_ling 31.05.10 - 22:20 Uhr

Man sagt immer frühstens ab dem 7 Tag nach ES. Denn dann nistet sich das befruchtete Ei erst in der Gebärmutter ein.

Beitrag von sacht736 31.05.10 - 22:21 Uhr

Hallo ,

also ich bin in der 4. Woche Schwanger und ich habe kein einzigstes Anzeichen und das ist mein 4. Kind !

Nicht mal Brustspannen das hatte ich sowieso nie .... ich habe nur ziehen im Rücken und unterleib und mehr hunger wie sonst mehr aber nicht

Liebe Grüße

Beitrag von lemala 31.05.10 - 22:34 Uhr

in der 4. woche?

na, erstmal herlichen glückwunsch!!!!!!

du konntest schon so früh positiv testen??

ab wann kann denn eigentlich der gyn sehen ob sich da was einnistet??

hab am freitag zufällig eh nen vorsorgetermin. kann der gyn da schon sehen ob das was ist?
(wie gesagt, zyklus 31 tage, letzt mens ab 11.5.)

Beitrag von sacht736 31.05.10 - 22:37 Uhr

Nein also sehen kann der Frauenarzt erst was ca. in der 5./6. Woche ... davor sieht er nur eine gut aufgebaute Schleimhaut dies deutet entweder auf die mens hin oder schwangerschaft aber das kann man so früh nicht sagen was nun von beiden!

JA ich habe bei ES+9/10 Posi getestet :) Das geht hihi

du könntest aber vielleicht schon einen Bluttest machen lassen !

Liebe Grüße

Beitrag von moeriee 31.05.10 - 22:49 Uhr

Ich hätte gar nix bemerkt, wenn ich keinen positiven SST gehabt hätte. Ich hatte Brustaua (wie immer), Mensziehen (wie immer) und Rückenschmerzen (wie immer). Das erste SS-Anzeichen fing dann eine Woche nach dem positiven Test an: Ich hatte so heftige Krämpfe, dass ich ins KKH gekommen bin. Meine Verdauung war dermaßen im Eimer (kann ja normal sein in der SS, da durch das erhöhte Progesteron die Darmtätigkeit verlangsamt wird). Ich hatte Blähungen und Verstopfung. Nicht sehr romantisch, aber so war's halt. Die Brustwarzen sind bis heute nicht dunkler (ab morgen bin ich in der 9. SSW) und die Übelkeit fing erst in der 7. SSW an.