könnt ihr mir helfen? sorgerecht!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von motte1986 31.05.10 - 22:47 Uhr

hallo!

ich denke, ihr könnt mir am besten helfen:

kurz zur vorgeschichte: mein bruder wird eventuell vater von zwillingen (vaterschaft muss festgestellt werden) durch nen ONS#klatsch

ich habs schon immer gesagt.

so. im falle einer vaterschaft wollen meine mutter und mein bruder dem mädel (sie 16, er 21#klatsch#klatsch) das sorgerecht entziehen lassen, weil sie ja noch in die schule geht, etc.


ich bekomm da nen hals. nen richtigen hals. ich habe nix gegen allein erziehende väter. nein. aber mein bruder könnte sich genauso wenig um die kinder kümmern, er macht ab september ne 2. ausbildung.


es hat auch persönliche gründe, warum ich da nen hals auf ihn bekomme.

aber: ist das wirklich ein grund, dem mädel die kinder wegnehmen zu lassen, nur weil sie schülerin ist und so?

ich würde allen ernstes ALLES dafür tun, damit das nicht passiert. auch eine 16jährige kann gefühle für ihre kinder haben. mein bruder interessiert sich nicht für die kinder. er will nicht vater sein. es wäre nur ein "schaut her, wie toll ich bin!", wenn ihr versteht was ich meine.

wenn ich nur daran denke, dass die dem mädel die kinder wegnehmen wollen, könnte ich heulen. würde mir jemand meine kinder wegnehmen, würde ich nur noch sterben wollen....


bitte sagt mir, dass das nicht so einfach geht!!!!!

und betet, dass er nicht der vater ist und wenn, dass er die kinder nicht bekommt!!!!!das ist nicht gerecht!!!!nicht er! er ist ein großmaul, ein angeber, mamas liebling, ein arschkriecher....ich hör jetzt hier auf, sonst rede ich mich in rage....

bitte helft mir weiter, ich hab grad so nen hass!!!!

vlg und sorry, dass ich grad so aufgebracht bin...

motte

Beitrag von silbermond65 31.05.10 - 22:51 Uhr

Nur weil das Mädel erst 16 ist,wird ihr wohl keiner die Kinder wegnehmen.
Sicher hat sie Eltern,die ihr helfen.Ansonsten steht ihr sicher das JA zur Seite oder es gibt Mutter-Kind-Heime.
Den Zahn solltest du deiner Familie also schon mal ziehen.

Beitrag von motte1986 31.05.10 - 22:57 Uhr

danke, du hast mir meinen tag gerettet.

meine mutter ist selber am JA. das macht mir angst.

der meinung bin ich nämlich auch, dass man der frau (oder dem mädel) die kinder nicht wegnehmen kann.

wirklich, ich würde die beiden dafür hassen.


es geht ja schon mal los, dass mein bruder der meinung ist, wenn man-sorry, dass ich so deutlich schreibe- nicht "kommt" nicht schwanger werden kann.

gut, er hat angeblich mit kondom verhütet, aber beide waren betrunken. wer weis, ob man da nicht ein löchlein übersehen hat.#schein

zudem war der tag der zeugung 3 tage vor den in einem onlinerechner errechneten empfängnismöglichen tagen. ich bin nicht dumm. ein eisprung kann sich verschieben, zumal sie nicht mit pille verhütet hat. und in dem alter ist das ja sehr wahrscheinlich. der ET kann sich auch verschieben. der meines zweiten sohnes wurde 2x korrigiert, obwohl ich den tag der zeugung relativ genau wusste.

ich hab so nen hals,ehrlich!

ich hoffe für das mädel, dass sie im falle eines falles ihre ruhe bekommt, aber gönnen würde ich das desaster meinem bruder auf jeden fall.

ich hoffe auch, dass ich dem mädel dann irgendwie helfen kann. es wären ja meine nichten oder neffen und einer mutter das herz zu brechen ist für mich ein verbrechen. wenn auch nicht rechtlich, klar, aber für mich ist das grausam!!!!!

lg

Beitrag von nadinchen82 31.05.10 - 22:55 Uhr

Hey,

ich kann deine Wut ein bißchen verstehen,denn weiß deine Mutter den überhaupt was heißt als 21 Jähriger Zwillinge groß zu ziehen, das würde sie dann wohl machen.

So einfach geht das nicht.
Das die KM nicht volljährig ist,bekommen erstmal ihre Eltern das Sorgerecht,wenn die dies ablehnen,dann bekommt es das jugendamt.

Deine Mutter kann da erstmal gar nichts machen, dafür muß dann erstmal geklärt werden wie die Umstände bei deinem Bruder sind, schließlich geht er nicht arbeiten,kann somit für die kinder auch nicht aufkommen.
Die KM und ihre Eltern haben da auch mitzureden,deine Mutter stellt sich das echt einfach vor.

Ich finde es auch ehrlich gesagt,frech von deiner Mutter, der KM einfach die kinder weg zu nehmen, ja klar sie ist erst 16 jahre und dann gleich 2, aber sie wird Hilfe bekommen,evtl hat sie auch ein gutes Elternhaus die sie unterstützen werden.

Wenn das dann alles nicht passiert,wenn die kinder da sind,dann kann man darüber evtl mal anchdenken...aber jetzt schon.

Lg nadine,die darüber auch nur #gruebel kann,wie man auf solche Ideen kommen kann.

Beitrag von motte1986 31.05.10 - 23:01 Uhr

meine meinung.....

er ist halt mutters liebling...wäre mein anderer bruder in der situation, wäre er echt der a****, aber der werte herr.....

ich könnte so kotzen!!!!!!!!



das schlimmste:meine mutter arbeitet selber am JA.....

Beitrag von krypa 01.06.10 - 06:15 Uhr

Hallo motte1986,

das Ansinnen Deiner Mutter und Deines Bruders ist völlig aussichtslos!
Davon abgesehen ist es frech und anmaßend.

Der Ansatz, ''wie können wir den jungen Eltern und den Zwillingen helfen'' wäre der einzig richtige!

Allein die Idee, die junge Mutter rauskicken zu wollen, ist 'kriegstreiberisch'.

Bei einer minderjährigen Mutter ist erst mal das Jugendamt Vormund der Kinder.

Red ihnen das aus!

Denk daran: auch Dein Bruder kann noch reifen, auch wenn Du ihn nicht
magst. Hier ist Hilfe angesagt und nicht Hetze und Verächtlichkeit.



Mfg krypa

Beitrag von motte1986 01.06.10 - 08:12 Uhr

hallo krypa!


mein bruder wird nichtmehr reifen. der war schon immer so arrogant und der beste der besten, das ist er und wird es immer bleiben. lästert und zieht über meinen kleinen bruder her, der seit oktober mit seiner langjährigen freundin verlobt ist, dass er verlobt ist, wie assozial das ist und wie dumm die beiden sind und p***t eine nach der anderen und hat jetzt anscheinend getroffen. bei nem ONS.nein, die beziehung meines bruders und mir ist schon lange kaputt....da gibts nichts mehr zu retten, da ist zu viel passiert. alles zu erzählen würde den rahmen sprengen.

ich helf den beiden total gerne, wirklich. auch wenn sie denk ich nie ein paar werden, aber -falls mein bruder der vater ist- sind sie zumindest eltern.

ich meine, wir haben selber zwei jungs, wenn ich auch kein geld geben kann, aber einige sachen können wir ja schonmal abgeben, kleidung, etc., zu ämtern gehen und so weiter. mach ich total gerne, dass das mädel auf der sicheren seite im leben ist und die schule wenigstens zuende bekommt.

ich würde auch so mal helfen, wenn irgendeiner der beiden hilfe braucht.

ja, ich finde es auch anmaßend von meiner mutter, ich finde es grausam. aber dazu muss man wissen, dass mein bruder immer der liebling war. er kann alles machen, was er will, er macht nie was falsch.
er fährt zum fussballspiel mit 2 kumpels und nem 50l-fass bier und säuft sich besinnungslos, mutter fährt ihn noch zum bahnhof. mein kleiner bruder trinkt an dem abend 1 schnaps und vergaß, dass er fahren muss, ruft meine mutter an, dass sie ihn bitte holt, er hat 1 schnaps getrunken und will nichtmehr fahren, es tue ihm leid und so weiter und so fort und dann fetzt sie ihn an, ob er immer saufen muss und brüllt ihn die gesamte autofahrt an.#kratz

weist, da wird mit zweierlei maß gemessen. ich wäre froh, wenn meine jungs mal so vernünftig sind und mich wegen 1 schnaps anrufen, ich zahl noch das taxi!

aber gut.

ich hab seit 20 jahren einen hass gegen meinen bruder und ich würde ihm das desaster (er müsste es ja zwangsläufig meinen großeltern sagen#rofl#rofl#rofl) wirklich gönnen, weil er dann das schwarze schaf ist und nicht ich. aber für das mädel hab ich wirklich angst!!!!

aber ihr beruhigt mich wirklich ein wenig, obwohl da noch die letzte sache ist, dass meine mutter selber am JA arbeitet. ich hoffe, das ist kein vorteil!!!

vg
motte

Beitrag von karna.dalilah 01.06.10 - 09:50 Uhr

im schlimmsten Falle hätte ich keine Skrupel und würde an deiner Stelle deine Mutter wegen Amtsmissbrauch anzeigen, denn nichts anderes hat sie offensichtlich vor!
Sie hat ihre Zeit Babys groß zu ziehen gehabt, jetzt soll sie die Kinder da lassen wo die Kinder hingehören und - nämlich bei ihren Eltern-bei Mama und Papa.
Sie soll sich darauf besinnen das sie GROßmutter wird. Sie sollte den jungen Eltern er helfend und stützend zur Seite stehen, statt die Kinder an sich reißen zu wollen....
Sie sollte ihren Sohn dazu anhalten Verantwortung zu übernehmen.
Manche Leute ...#klatsch

Beitrag von motte1986 01.06.10 - 09:58 Uhr

#danke!

wenn das geht und alles so seinen lauf nimmt, wie es "geplant" ist, dann werde ich das tun.

ja, sie hatte ihre zeit und: sie hätte JETZT überhaupt nicht die bedingungen für babies. da würde ich auch noch rechtlich was tun, damit das alles berücksichtigt wird.

das ist echt grausam.

ich bin auch der meinung, dass die beiden zwar nie heiraten werden, aber wenn er der vater ist, dann sind sie eltern und haben eine verantwortung.
beide.

ich bin so schockiert....wie kann man nur überhaupt dran denken ohne grund einer mutter die kinder wegzunehmen???????

das geht mir nicht in den kopf!!!!mein sohn war letztes jahr 4 tage bei oma und opa, weil mein mann und ich noch vor der geburt unseres zweiten ein paar tage in den urlaub gefahren sind. ich wäre am liebsten am ersten tag umgekehrt, weil ich meinen kleinen bei mir haben wollte.

ich hab auch immer zu meinem mann gesagt, im falle einer scheidung kann er mir alles nehmen, nur nicht meine kinder. er kann sie jedes wochenende haben, täglich besuchen, ist mir egal, aber er darf sie mir nicht wegnehmen....

oh mann, bleibt nur zu hoffen, dass jemand anders getroffen hat und nicht mein bruder....

Beitrag von karna.dalilah 01.06.10 - 10:11 Uhr

na nun erst mal ruhig Blut :-)
Warst du denn schon mal bei dem Mädchen?
Wie sieht denn ihre häusliche und familäre Situation aus?
Braucht sie da noch Unterstützung?
Weiß sie von dem Vorhaben deines Bruders und deiner Mutter?

Beitrag von motte1986 01.06.10 - 12:20 Uhr

ne, ich kenn die überhaupt nicht. war ja ein ONS. er wusste ja selber nicht, dass sie erst 15 ist...total dämlich!

ich kenne ihre situation nicht, aber auch wenn die eltern nicht hinter ihr stehen würden, gibts ja noch mutter-kind-heime oder familiäre betreuung vom JA.

ich weis nicht, ob sie von dem vorhaben weis, ich hoffe erstmal nicht...

ich habe jetzt beschlossen, dass ich abwarte, wie der vaterschaftstest ausfällt. ist mein bruder der vater, werde ich abwarten, ob dieses kranke vorhaben immer noch besteht. wenn ja, werde ich zusehen, dass ich dagegen irgendetwas machen kann. ich kann da vor dem vormundschaftsgericht sicher als zeugin auftreten oder in irgendeiner anderen form eingreifen.

und dann werden wir sehen, wie es weiter geht.

mein gefühl sagt mir, er ist der vater. warum auch immer, aber mein bauchgefühl hat mich noch nie betrogen.

wenn er es nicht ist, hoffe ich doch, dass er den schuss vor den bug verstanden hat, ebenso meine eltern, die ihn ja in seinem lebensstil "jede woche ne andere" unterstützen, warum auch immer#kratz

und sollte ich dann noch ein einziges mal etwas gegen mich oder meinen kleinen bruder hören, dann donnerts gewaltig. sowas haben wir nicht abgezogen. rumpimpern und dann sich schwängern lassen oder aber ne andere schwängern, da hätte es so ärger gegeben zuhause, das kannst du dir nicht vorstellen.


sollte er der vater sein, werde ich der dinge harren, das mädel unterstützen(ich will nicht ihre freundin sein, ich bin 10 jahre älter, aber ich will dann, dass sie weis, das in dieser familie auch unterstützung für SIE da ist) und meine mutter und ihr verzogenes söhnchen auslachen ohne ende, wenn sie den sorgerechtsstreit verlieren!#rofl


hat jetzt lange gedauert, bis ich mich beruhigen konnte (seit gestern abend immerhin, das hat noch keiner geschafft!!!), aber jetzt hab ich nen plan und den verfolge ich.


lg und #danke

Beitrag von manavgat 01.06.10 - 13:50 Uhr

Tja, so manche Großeltern sind so scheiße, da fällt einem nix mehr ein.

Die gute Nachricht ist: sie haben nichts zu melden.

War das Mädel bei der Zeugung schon 16?? Falls nicht, ist das eine Frage für den Staatsanwalt!

Gruß

Manavgat

Beitrag von motte1986 01.06.10 - 15:11 Uhr

hallo!

naja, darüber will ich mich jetzt nicht äußern...okay: ich glaube nicht...das kommt ja noch dazu. und soll ich dir was sagen? ich gönne es ihm. von ganzem herzen.


ja, du hast es in deinem ersten satz auf den punkt gebracht. arroganz gepaart mit dummheit. lustige mischung.

gott sei dank haben die werten herrschaften anscheinend null chancen:-D

gruß