alleinerziehend ohne pkw und arbeit

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von katdana 31.05.10 - 23:47 Uhr

Meine Maus ist vier geht seit 13 monate relativ gerne zum kindergarten sie kann dort auch essen . Alles gut und schön ich bewerbe mich auf teilzeit aber blos absagen :-(
Ich bin mit 21 jahren das erste mal mutter geworden mein sohn ist heute sechs jahre jung bin mit 23 heiraten gegangen und habe mein zweites kind bekommen . So nun bin ich geschieden und alleinerziehnd ich habe keine Berufsausbildung aber ich möcht doch was für mich ...
Es hängt mir ganz schön den hals raus die ewigen absagen zu öffnen.
Mensch Merkel mach doch mal was
;-)

Ich möcht ja nicht immer putzen oder bügeln für geld und die ganzen mini jobs sind auch für n po.

Wenn ich erlich bin weis ich immer noch nicht was mir richtig spaß macht , nicht das ich faul bin aber ???
Manchmal hab ich keinen Kopf mehr dann mein ich gerade ich bin Hohl und nicht mehr auf zack und das ärgert mich dann....
vergesslich bin ich auch geworden ..
ich möcht auch gerne einen neuen partner aber irgendwie ??
ich weiß nicht was ich will gelb oder grün pink oder lila ich war doch früher nicht so.

Beitrag von frau.mecker 01.06.10 - 04:36 Uhr

Was bitte schön hat Frau Merkel mit deiner persönlichen Situation zu tun.
Du bist selbst schuld, wenn du zwei Kinder auf die Welt bringst, aber dafür nicht sorgen kannst.

Du hast mit 21 Jahren deinen Sohn bekommen, da hätte man vorher schon Abi und eine Ausbildung schaffen können!

Dein Leben scheint mir eher ein Wunschkonzert zu sein.
Ich wünsch mir eine gut bezahlte Arbeit----aber bitte ohne Ausbildung und am besten noch Teilzeit.
Ich wünsch mir einen Mann --- aber schon 2 gescheiterte Beziehungen hinter mir und die Kinder ziehe ich alleine ros.

Werde erwachsen und drück halt nochmal die Schulbank.

mfg

Beitrag von katdana 01.06.10 - 14:18 Uhr

warum zwei gescheiterte beziehungen ? Ich war verheiratet und habe mit dem Mann zwei kinder .... ???


Ja ich denke die arge hilft da nicht weiter mal im bizz versuchen wegen Ausbildung ...

hut ab an alle die noch ne ausbildung gemacht haben...

ps. nicht jedes leben läuft den normalen zu wünschenden weg-
wäre bei mir alles normal gelaufen dann hätte ich sicher abi
geh meinen weg und urteile dann
aber was weist du über mein umfeld naja

sie sagen doch das sie mehr für alleinerziehende mütter tun möchten zahlen zahlen nein arbeitstellen ihr lieben.

lg *fg#ei

Beitrag von petra1982 01.06.10 - 15:27 Uhr

sie sagen doch das sie mehr für alleinerziehende mütter tun möchten zahlen zahlen nein arbeitstellen ihr lieben.

Was?

Ähm tu doch was für dich und such eben weiter....sorry

Beitrag von katdana 01.06.10 - 14:21 Uhr

Hätte hätte - Fahradkette

Beitrag von petra1982 01.06.10 - 15:27 Uhr

#rofl#rofl#rofl sehr erwachsen

Beitrag von winnie_windelchen 01.06.10 - 06:45 Uhr

#klatsch#klatsch#klatsch und das mit 27 #augen#augen#augen

Ich schließe mich meiner Vorschreiberin an.

Ich selbst habe minijobs und geh putzen für Geld. Wo is das Problem? Ach ich weiß, deine Nägel.

Ich habe auch keinen PKW. Kannst du nicht Fahrrad fahren? Kein Bus oder Zug?

Ich weiß, du bist dir nicht sicher ob du da einsteigen kannst.

Sorry, aber für mich klingt das irgendwie nicht echt!

Beitrag von arienne41 01.06.10 - 07:12 Uhr

Hallo

Dann bewege deinen Ar... mal zur Arge und laß Dich beraten.

Es gibt verschiedene Ausbildungen die man in TZ machen kann.

Es kommt natürlich auch auf deinen Abschluß an, aber wenn man mit 21 Jahren nocht keine Ausbildung hat denke ich du hast Abitur.
Da kannst du ne Menge machen.

Allerdings hat das Lotterleben dann ein Ende :-).

Beitrag von windsbraut69 01.06.10 - 07:28 Uhr

"Es hängt mir ganz schön den hals raus die ewigen absagen zu öffnen.
Mensch Merkel mach doch mal was "

Hätteste die gute Fr. Merkel mal VOR Deiner Familienplanung zu Rate gezogen!

Beitrag von silbermond65 01.06.10 - 07:52 Uhr

Mensch Merkel mach doch mal was

Was hat Frau Merkel denn mit deiner "Karriere" zu tun?

"Manchmal hab ich keinen Kopf mehr dann mein ich gerade ich bin Hohl und nicht mehr auf zack und das ärgert mich dann.... "

Das dürfte wohl stimmen.
Setz mal deinen Hintern in Bewegung Richtung Arbeitsvermittler und laß dich beraten.
Komischerweise hat das bei mir sehr gut funktioniert letztes Jahr und das mit 44. Habe letzten Sommer nochmal eine zweite Ausbildung angefangen in Teilzeit
(meine Tochter ist 3) und bin Anfang Juli fertig.
Wenn man will dann geht das auch.
Was meinst du ,wer dich ungelernt einstellt? Dafür gibt es genug Arbeitslose ,die mehr drauf haben als du.

Beitrag von motte1986 01.06.10 - 08:42 Uhr

nur weil du versagt hast (und damit meine ich nicht deine ehe, sowas kann passieren) ist doch nicht die merkel schuld!

wo kämen wir denn da hin, wenn faule menschen ohne ausbildung jetzt noch mehr unterstützung bekämen, als die, die sich ihren hintern aufreissen und was tun? ich bin mit säugling UND krankem mann jeden tag von morgens und abends arbeiten gegangen, hab meine ausbildung fertig gemacht.

also ehrlich!!!!:-[

Beitrag von zwiebelchen1977 01.06.10 - 09:44 Uhr

Hallo

Was kann Frau Merkel für deine Dummheit? Hat sie die 2 Kinder in die Welt gesetuzt oder du???? Dualleine bist Schuld an der Situation.

Sei froh, das du hier lebst und so finanzierst wirst.

Und wenn du mit 27 nicht weisst was du willst, ist das echt traurig.
Deine Chancen werden nicht besser, eher schlechter.
Du solltest mal zusehen, was für EUER Leben zu tun. Du hast mit 27 noch nichts erreicht, geschweige den mal zugesehen, was für deine Rente und eure Zukunft zu tun.

Man Man

Bianca

Beitrag von petra1982 01.06.10 - 10:00 Uhr

Beweg deinen Arsch, du schreibst im andern forum was über deinen Sohn der vernachlässigt wird etc. und du willst ihn zu dir holen, aber meinst du dein Umfeld tut dem gut? Arme Kinder wirklich

Beitrag von petra1982 01.06.10 - 10:01 Uhr

Und von nichts kommt nichts, du bist so eine die am liebsten viel geld für nichts in den axxx xgeblassen bekommen will oder? Zu fein um zu putzen, was kannste denn vorweissen?

Beitrag von fancy82 01.06.10 - 11:11 Uhr

hm... warum hast du keine ausbildung gemacht? wenn du mit 20 schwanger wurdest... in dem alter ist man i.d.R. mit einer ausbildung schon fertig, oder?!

ich bin auch mit 21 mutter geworden, der vater meiner tochter hatte mich bereits in der schwangerschaft verlassen, aber ich hatte zu dem zeitpunkt bereits abi und eine ausbildung fertig. habe mit kleinkind studiert und seitdem meine tochter 3 jahre alt ist, arbeite ich wieder. mein studium habe ich nun fertig.

ich kann deine frustation gut verstehen, denn auch ich (obwohl ich abi, ausbildung, studium und berufserfahrung habe), bekomme viele absagen, jetzt, wo ich mich bewerbe, weil ich gerne einen interessanteren job machen würde, als meinen jetzigen. ist momentan allgemein eine schwere zeit.

nicht den mut verlieren, dranbleiben! und einen neuen partner findet man, wenn man sich keinen druck macht, ganz von allein....

LG

Beitrag von sol72 01.06.10 - 20:20 Uhr

endlich jemand, der den Sinn eines Forums verstanden hat. Danke Dir!

Ergänzend möchte ich noch beifügen, dass es so scheint als sei Dein Leben etwas orientierungslos. Vielleicht kannst Du Dich an eine psychosoziale Beratungsstelle wenden, um Dir über Deine Ziele und Wünsche Gewissheit zu verschaffen. Und dort eine gezielte Vorgehensweise erarbeiten.

Viel Glück dabei!

Beitrag von nick71 01.06.10 - 13:04 Uhr

"Ich möcht ja nicht immer putzen oder bügeln für geld und die ganzen mini jobs sind auch für n po."

Du hast ja Vorstellungen #schock

Ist doch klar, dass ein Arbeitgeber sich nicht um dich reißt, wenn du noch nicht mal eine Berufsausbildung in der Tasche hast...es gibt genügend qualifizierte Bewerber.

Ich würde dir raten, zunächst eine Ausbildung zu machen...aber dafür müsstest du schon ne ungefähre Vorstellung haben, welcher Beruf dich interessiert. Und der muss halt auch insoweit realistisch sein, was deinen Schulabschluss betrifft.

Beitrag von lilaluise 01.06.10 - 14:06 Uhr

Ich denke auch
Ausbildung machen und wenn da das Problem ist dass du kein Auto hast..schon mal was von Mitfahrzentrale oder öffentlichen Verkehrsmitteln gehört?

Beitrag von katdana 01.06.10 - 14:20 Uhr

habe ja ne Jahreskarte .
weis garnicht was die hier mit meinem Arsch haben ich renn mir doch ein Dippchen - kommt aber nichts raus bei...

Beitrag von janamausi 01.06.10 - 19:04 Uhr

Hallo!

<<ich renn mir doch ein Dippchen - kommt aber nichts raus bei... <<

Was hast denn Du bisher gemacht oder machst zur Zeit außer Bewerbungen schreiben?

Bisher hast Du beruflich nichts geleistet (keine Ausbildung, nicht in dem Beruf gearbeitet, also keine Berufserfahrung etc.). Was erwartest Du dann? Was kannst Du berufliches vorweisen?

Es ist schon für allein erziehende Mütter mit einer Ausbildung und Berufserfahrung schwer einen Job zu finden, Teilzeit sowieso. Und Du erwartest ohne jegliche berufliche Erfahrung nur durch Bewerbungen einen guten Job? Den kannst Du lange suchen.

Es gibt nur zwei Alternativen: Entweder Du nimmst "Hilfsarbeitertätigkeiten" wie Regale auffüllen, Bügel- bzw. Putzarbeiten an oder fängst an dich langsam hochzuarbeiten und dazu muß man ganz unten anfangen, so wie alle die einen guten Job haben.

Es gibt genug Menschen die einen Job suchen (entweder weil sie sich beruflich verändern wollen oder weil sie arbeitslos sind) und wenn Du keine "Qualifikationen" etc. hast, wirst Du keinen guten Job finden, weil es genug Menschen gibt, die so etwas vorweisen können und somit besser und geeigneter sind als Du.

Auch wenn die Merkel etwas für Familien/allein Erziehende macht, wird es dich wohl nicht betreffen, weil es auch in der Kategorie "Familien/allein Erziehende" immer bessere (beruflich gesehen) als dich geben wird.

janamausi

Beitrag von rex1981 01.06.10 - 14:55 Uhr

ach mensch.....sowas kannst du doch hier nicht rein schreiben!!!!

die ganzen #drache hier zerfleischen dich gleich.....

Beitrag von xxtanja18xx 01.06.10 - 15:32 Uhr

Ich bin 25 Jahre...habe meinen großen Sohn mit 18 bekommen...Wärend meiner Ausbildung...die ich auch noch vergezogen habe...und dann mit 2 bestanden habe....Ich arbeite seid ich 14jahre alt bin...immer was getan...nach der Schule...in den Ferien immer...Habe dann auf 400€ Basis gearbeitet...zweites kind bekommen...und dann wieder Vollzeit...bis heute....

Aber wenn ein Arbeitgeber 2 Bewerbungen auf dem Tisch liegen hat

1. Alleinerziehende Mutter+Schulabschluss+Ausbildung+Erfahrung in der Arbeitswelt.

2. Alleinerziehenede Mutter die in ihrem Leben noch nichts geschafft hat....

Wer wird dann genommen???

deine Schreibweiße, ist sehr komisch...Du bist heiraten gegangen? keinen Kopf mehr? Du hälst die selber für hohl??...nunja....

Ich finde es richtig, das die leute mit einer Ausbildung oft noch bevorzugt werden und die ohne haben eben pech...



Beitrag von petra1982 01.06.10 - 15:38 Uhr

Solltest weitere beiträge lesen#rofl

Ja ich finde es gut das du dein Leben im Griff hast, haben früher alle Mütter machen müssen ganz früher sowieso, da ist ein Kind mitgelaufen zu grosseltern zeiten.....Heute ? Ich bin Mutter alleinerziehend geht nichts mehr. Nicht alle ;-) aber man sieht es soll sowas noch geben

Beitrag von xxtanja18xx 02.06.10 - 17:02 Uhr

"Solltest weitere beiträge lesen"

????

Beitrag von naddikiel79 01.06.10 - 18:40 Uhr

Ganz ehrlich:

Ich war jetzt auch ein paar Monate arbeitslos und es hat mich geärgert.
Ich bin bin ebenfalls mit gerade mal 21 Jahren Mutter geworden.. ABER: Ich bin arbeiten gegangen als meine Tochter mit 3 Jahren in den Kindergarten kam (davor auch schon, ich hatte eine Tagesmutter für sie seit sie 1,5 J. alt war) und ich habe eine Ausbildung in der Tasche gehabt.

Und es geht vielen Müttern hier so, daß sie 1. früh Mutter geworden sind und 2. vergebens Arbeit suchen.

Du hast die Möglichkeit einer Teilzeitausbildung (habe mehrere Freundinnen, die das in Anspruch genommen haben), schon einmal darüber nachgedacht???
Und es ist ja nicht so, daß Du nicht unterstützt werden würdest.. man muß sich halt bemühen...

Was eine Heirat und darauffolgende Trennung mit Deiner beruflichen Situation zu tun hat, frage ich mich...

Putzen und bügeln sind Dir also zuwider und einen Minijob möchtest Du auch nicht machen??? Schämst Du dich nicht ein wenig????#klatsch
Als Reinigungskraft verdient man zum Einen nicht schlecht und es ist ein ehrenwerter Beruf!
Aber mal eine ganz andere Frage: Was für eine Tätigkeit wäre denn für Dich "angemessen"?
Ich meine, so komplett ohne Ausbildung?

Wenn man so einen Thread eröffnet, dann muß man mit dementsprechenden Antworten rechnen, sorry!

Mir fehlen ganz einfach die Worte... #aerger


  • 1
  • 2