nochmal ne frage wegen sorgerecht, 2 treats weiter unten.

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von motte1986 01.06.10 - 09:11 Uhr

hallo!

mir ist noch was eingefallen!

also, mein bruder ist ja noch in der ausbildung und ab september in der 2. ausbildung.

wenn er jetzt der vater ist, ist dann ER oder meine eltern den kindern unterhaltsverpflichtet?

die erste hat mit der zweiten ausbildung nix zu tun, er ist 20, wird heuer 21....

wenn meine eltern unterhalt zahlen müssten, dann ist mir nämlich klar, warum meine mutter das alleinige sorgerecht will.#aha

mann, ich schäm mich eigentlich nur noch dafür, ich kann nichtmal meinem mann die ganze wahrheit sagen, so schäm ich mich. und mein mann ist wirklich alles für mich...und immer für mich da....

es tut mir leid, dass ich euch grad so bombardiere, aber ich bin so fertig und es wird immer schlimmer....ich hab so nen hass in mir, das glaubt ihr garnicht....immer war ich die böse, ich hab alles falsch gemacht, ich hab mich meinem mann an den hals geschmissen, nix anderes ausprobiert (sind 9 jahre heuer zusammen). aber dass ich heute mit ihm verheiratet bin, 2 glückliche kinder hab und mein leben im griff hab, da sagt keiner mal "gut gemacht!". nein, warum auch, von mir wird das ja vorausgesetzt...

lg und rießengroßes #danke

Beitrag von petra1982 01.06.10 - 09:17 Uhr

Dein Bruder muss Unterhalt zahlen. Und deine Mutter wird damit hoffentlich, aufkeinenfall durchkommen der Mutter die Kinder zu nehmen sie sollte sich mal bischen zusammenreissen

Beitrag von motte1986 01.06.10 - 09:32 Uhr

ha, grad hab ich dir im familienleben zur omageschenkesache geantwortet;-)

danke, das wollte ich nur wissen.

ich hoffe es auch. ich werde ihr aber definitiv-sollte sollte sollte-den umgang mit meinen kindern verbieten lassen.

da hab ich mich schon schlau gemacht gerade am örtlichen JA, das geht.

ich schreib jetzt hier nicht, warum, aber der auslöser wäre meinerseits eine "panikähnliche" angst, dass sie mir aus nichtigen gründen meine söhne weg nehmen könnte.

ist böse und vielleicht übertrieben, aber es gibt dazu ne vorgeschichte.

es könnte sich eh keiner um die kinder kümmern.

Beitrag von petra1982 01.06.10 - 09:34 Uhr

Wieso willst jetzt den Umgang zu deinen Kindern verweigern#kratz Deine Mutter kann dir deine Kinder nicht ohne Grund nehmen, von dem her....

Beitrag von motte1986 01.06.10 - 09:48 Uhr

sie hat nach der geburt vom großen urplötzlich ein umgangsrecht gefordert.#kratz hätte sie ja eh gehabt, es gab ja keinen streit oder so, im gegenteil, ich hab ihr nur gesagt, wenn der kleine schläft, hat sie ihn nicht hochzunehmen, sondern soll bitte mal fragen, dann ist sie sofort ausgestiegen. dann meinte ich nur, sie soll bitte mal sachlich und ruhig bleiben.

daraufhin kam, sie hat kontakte zum JA, die uns angst machen sollten, wenn wir ihr das umgangsrecht verweigern (davon war NIE die rede!!!!!es war nur die bitte, auf den kleinen rücksicht zu nehmen), werde sie uns das kind wegnehmen lassen.

weist du wie ich da stand? und so ist sie immer! ihr passt was nicht in den kram und schon will sie klagen und macht dir angst. also nicht dir, aber rethorisch;-)

das war nicht der einzige vorfall...irgendwann ist gut und ich mag nichtmehr. ja, vielleicht seh ich grad alles übertrieben, aber mir gehts nur noch gegen den strich...

Beitrag von petra1982 01.06.10 - 09:56 Uhr

Na aber wegen sowas wird dir das JA kein Kind nehmen ;-) Da kannst sie drohen lassen, du bist die Mutter und eine Normaldenkende Person würde ein schlafendes Kind von sich aus nicht einfach hochnehmen ;-) sorry

Beitrag von motte1986 01.06.10 - 10:00 Uhr

ja, das ist mir auch klar, aber jung und dumm hat man da schon angst...

oh mann, ich packs echt nimmer.

ich geh jetzt mal mit meinen zwei räubern raus, sonst platzt mir hier der hintern vor wut.

am liebsten würde ich sie anrufen und so angehen, aber das bringt ja niemandem was.

mein kleiner bruder hat schon irgendwie recht: einfach totlachen, das der kronprinz so in die sch**** gelangt hat....

lg

Beitrag von rammsteinengel 01.06.10 - 09:36 Uhr

Guten Morgen,
also ich glaube auch, deine Mutter kann viel wollen, aber die Kindsmutter wird wohl mit dem Jugendamt zusammen arbeiten und da wird eher eine Mutter-Kind Einrichtung in Frage kommen. Oder sind sich alle einig das deine Mutter das macht?

Und gräm dich nicht, ist doch immer so, daß Probleme eher Gesprächsthema sind als wenn alles rund läuft. Sei stolz auf dich und deine kleine Familie.

lieben Gruß Sue

Beitrag von motte1986 01.06.10 - 09:44 Uhr

hallo sue!

garnix einig, die wollen ja klagen. das mädel hat halt gemeint, wenn er der vater ist, muss er unterhalt zahlen, notfalls klagt sie das auch ein.

mein gott, die ist auch erst 15. was labert man da nicht für einen blödsinn. und dann noch mit zwillingen schwanger, da ist klar, dass alles schief läuft. sie hat meinen bruder ja auch erst vorgestern über gemeinsame freunde zufällig wieder gefunden.

ICH hätte das mädel und die eltern halt erstmal um ein gespräch gebeten und gemeint, dass man jetzt den vaterschaftstest abwartet und dann gemeinsam entscheidet, wie es weitergeht. ob sie bei den eltern bleiben kann, wer die kinder betreut, ob sie die schule weitermacht, etc.

aber doch nicht gleich mit sowas ankommen!!!!!

ja, ich bin stolz auf meine kleine familie und sowas gäbe es bei uns nicht. zum einen wird hier geredet und zum anderen auch mit potentiellen müttern GEMEINSAM geredet....mannmannmann!!!!

glg

Beitrag von rammsteinengel 01.06.10 - 09:53 Uhr

Ja gut, klingt vielleicht erstmal hart wie sie reagiert, aber es klingt auch so

"ich schaff das, auch ohne ihn, er soll zahlen"

wer weiß, was zwischen den beiden vorgefallen ist? Vielleicht hat dein Bruder sie danach eiskalt abserviert? Vielleicht reagiert sie deshalb so.

Wie auch immer, sie schafft das, wenn sie Familie und die Ämter im Rücken hat, du weißt doch wir Mütter sind zu vielem fähig :-)

Und wenn du ihr vielleicht hilfst, Kontakt hälst etc?

Manchmal kann man auch Monate später noch reden. Das war bei mir auch so. Erst wollte der KV das Kind nicht und nun reißt er sich drum. Manchmal muss eben einfach nur Zeit vergehen und viele viele Gedanken gemacht werden.

Beitrag von motte1986 01.06.10 - 10:04 Uhr

also fakt ist, dass meine mutter vor ca. 9 jahren, als ich mit 15 dachte schwanger zu sein (gott sei dank nicht) der meinung war, der KV soll zahlen, alles andere machen wir allein.

also versteh ich das mädel schon auch. die kommt schon wieder runter.

angeblich war das ein ONS der ersten güteklasse, also wirklich vorher nicht gekannt, gradmal den namen mitbekommen, schäferstündchen gehabt, gegangen, ende. danach keinen kontakt mehr bis vorgestern.

ja, wir mütter sind zu allem fähig, wenns um meine kinder geht, werde ich zum tier.

ich werd mir noch überlegen, wie ich zu ihr kontakt bekomme und ihr dann helfen kann...

lg und #danke

Beitrag von krypa 01.06.10 - 12:21 Uhr

Hallo motte1986,

na, Deine Mutter ist wohl auch jemand, der glaubt, die Weisheit mit Löffeln gegessen zu haben.

Aber sei auch vorsichtig! Mach Dich nicht zum Sklaven Deines Hasses auf Deine Mutter und Deinen Bruder.

Such guten Kontakt zu der Zwillingsmama und sieh zu, dass Du zwischendurch Brücken baust über die Gräben, die zwischen den Elternfamilien entstehen.


MfG krypa

Beitrag von motte1986 01.06.10 - 13:44 Uhr

hallo krypa!

ja, das trifft den nagel auf den kopf, sie weis alles, sie kann alles und realisiert eigentlich garnicht, dass sie nichts ist, nichts kann und nichtmal IHR leben im griff.

ja, du hast schon recht, ich darf nicht total im hass verfallen.

wie gesagt, ich warte jetzt mal den test ab und dann handel ich je nach ergebnis....

lg und #danke