1. In Vitro (ICSI) geplant im Juli - Mann hat Harnwegsinfekt, und nun?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von carmella 01.06.10 - 10:37 Uhr

Hallo Zusammen

Könnt ihr mir bei der Entscheidung helfen?

Nun planen wir zwischen dem 1 - 9. Juli die erste In Vitro. Zur Vorbereitung müsste ich an meinem zweiten Mens Tag (Morgen oder Übermorgen) mit der Pille Gyselle 30 starten. Ich treffe dann nächsten Montag vor den Ferien noch die Aerztin des Kinderwunschzentrums.

Nun hat mein Mann seit letzter Woche wieder stechende Schmerzen im Nierenbereich und Schmerzen beim Wassser lassen. Er hatte schon öfter Harnwegsinfekte und Nierensteine, was auch Grund der Unfruchtbarkeit ist. Wir haben einen Combur 9 Test gemacht, folgedessen hat er bestimmt einm Harnwegsinfekt wenn nicht sogar auch wieder Griess im Urin. Er hat dem Andrologen angerufen, welcher meinen Mann wegen der Unfruchtbarkeit abgeklärt und ihm Antibiotika und dann eine 3 Monatige Kur mit Antirheumatika empfohlen hat. Er hatte dann eine Nachkontrolle. Das Spermiogramm war bereits minim besser. Der Infekt war weg, dafür waren die Leukozyten enorm hoch, was wiederum sehr schlecht für die Spermien sei, weshalb er dann Zaditen ein Antiallergikum erhalten hat, was die Leukozyten wieder herunter hätte bringen sollen, dies hat er leider nicht vertragen und nun ruft er dem Andrologen an, wegen erneutem Infekt und dieser lässt ausrichten, dass er zum Urologen soll.
Da fühlt man sich doch etwas verloren.

Würdet ihr auch trotzdem dass die Bedingungen meines Mannes nicht optimal sind, trotzdem starten?

Bin Euch für ein Feedback dankbar

Beitrag von evachr4444 01.06.10 - 10:59 Uhr

Ich glaube, ich würde starten.
Bis es zur Punktion kommt, das heißt bis Dein Mann die Probe abgegeben muss sind es ja bei vorheriger Pilleneinahme noch ca. 6 Wochen. Das war bei mir zumindestens so: 3 Wochen Pille, Periode, 2 Wochen Stimlation.

Bis dahin kann sich ja viel getan haben und der Harnwegsinfekt gelegt haben.

Gruß,
Eva

Beitrag von carmella 01.06.10 - 11:30 Uhr

Salut Eva

Danke! Also fang ich mal gemäss Plan an!

Hast Du die Stimulation gut vertragen?

Gruss
Sarah

Beitrag von felicat 02.06.10 - 15:59 Uhr

Hallo,

also ich würde auch starten!
Da ihr ja sowieso ICSI macht, ist es denk ich egal. Die Ärzte suchen sich unter dem Mikroskop sowieso einzelne, gut aussehende #schwimmer raus. Das funktioniert sogar bei Männern, die nur ein paar Hundert pro ml haben.

Alles Gute!
LG Astrid