So ein Mist....hab das Gefühl wir haben immer Pech

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von carrie1980 01.06.10 - 12:08 Uhr

Huhu,

war ewig nicht hier unterwegs...

Flora ist ja - genau wie Julius letztes Jahr - 4 wochen zu früh gekommen.

Sie entwickelt sich prächtig (hat mit 9 wochen um die 6kg) - aber sie schreit recht viel.Ich hab manchmal das Gefühl ,ihr ist nichts recht...

Nun ja dazu kommt dann jetzt ab morgen noch eine Spreizhose #schmoll...ihr Hüfte ist "richtig schlecht" so der Orthopäde...6-8 Wochen muß sie die Tag und Nacht tragen. Oh man...ich freu mich :-(...wo sie eh schon so unruhig ist und viel schreit.Das kann ja heiter werden.

Wer hatte auch Probleme mit der Hüfte?Akzeptieren die Kinder sowas gut??

LG Carrie

Beitrag von stern5555 01.06.10 - 12:13 Uhr

Hi,

meine mittlere ist bei 36+5 geboren und bekam mit 8 Wochen eine Spreizhose für 6 Wochen. Es hat sie überhaupt nicht gestört aber ich denke es hat auch was damit zu tun wie schlecht die Hüfte ist. Kann dir allerdings den Grad von damals nicht mehr sagen. Nach 6 Wochen war alles in Ordnung und sie brauchte keine weitere Therapie.

LG
Karo

Beitrag von carrie1980 01.06.10 - 12:24 Uhr

Hi Karo,

das passt ja zu unserer Geschichte! Flora kam bei ...ähm...Stilldemenz...ich glaub 36+3. Sie ist jetzt 9 Wochen alt. Dann hoffe ich ja mal ,dass wir auch so in 6 Wochen damit durch sind und es sie nicht so sehr stört...je jünger das Kind desto weniger Streß denk ich mal!!?

LG Carrie

Beitrag von gisele 01.06.10 - 12:21 Uhr

hallo carrie.
oh man,was lese ich da?
ihr nehmt auch alles mit#zitter
gisele hat eine hüftdysplasie,musste lange eine schiene tragen:-(
trotzdem ist es nicht weg...
ich drücke dich und schicke dir viel kraft#liebdrueck
lieben gruss,nadine
wg dem weinen,das kenne ich ja zu gut,meine beiden haben lange und viel geweint,es tröstet dich sicher nicht,aber das erste jahr war hier manchmal#schock#schwitz#heul,aber es wird besser.
gibst du belladonna oder mal ein viburcol?stillst du noch??

Beitrag von carrie1980 01.06.10 - 12:45 Uhr

Hallo meine Liebe,

ja ich stille noch! Trotz schmerzhafter Stillkrise vor ca.2 Wochen... sie nimmt SEHR gut zu *g*...und macht auch lange Pausen. Also an guten Tagen weiß ich genau wann sie kommt!! 7Uhr - 11Uhr - 14Uhr - 17Uhr - 19:30Uhr - 1Uhr - 4Uhr. 7 Mahlzeiten also. Ist ganz ok oder?!

Belladonna oder Viburcol habe ich noch nicht probiert.Wir arbeiten mit Carum Carvi und Lefax...aber bringt nicht so viel..

Was ist mit Avena Sativa? Meine Schwester sagt das ist gut.

LG Carrie

Beitrag von gisele 01.06.10 - 12:54 Uhr

ich gebe osannit z.b. auch wenn sie unruhig ist,alle stunde ca. 6 kugeln;-)
aber wirklich helfen tut nur tragen und abwarten#schwitz
du schaffst das!!#liebdrueck
avena?was ist das??
lieben gruss,nadine

Beitrag von purzel 01.06.10 - 12:28 Uhr

Hallo Carrie,

mein Sohn ist bei 36+4 geboren und war auch sehr schwierig. Er war aber auch Small for date und damit noch im Inkubator. Vielleicht lag es bei ihm daran. Bei ihm lag es an der ständigen Überreizung, das Geschrei. Er konnte sehr schwer einschlafen. Wenn wir unterwegs waren, konnte er gar nicht abschalten und schlafen. Wenn er dann nicht mehr konnte, hat er geplärrt, aber wie! Ich ging gar nicht mehr aus dem Haus. Ein sehr strukturierter Tagesablauf mit immer gleichen Zeiten hat bei uns geholfen. Dann fand er leichter in den Schlaf und war ausgeglichener. Aber ich hatte auch nur 1, du hast ja 3 kleine Mäuse..
Die kleine meiner Nachbarin musste auch längere Zeit eine Spreizhose tragen. Sie hat sie gut akzeptiert, aber durch das lange liegen hat sie motorische Defizite davongetragen und hat für alles ewig gebraucht.
Ich hoffe, es wird bald besser!
Liebe Grüße
Purzel mit Daniel (fast 18 Monate)

Beitrag von carrie1980 01.06.10 - 12:41 Uhr

Hallo,

das mit dem Tagesablauf habe ich auch festgestellt! Zum Glück ist er bei uns aber ja eh schon immer recht strukturiert gewesen. Smilla muß um 9Uhr im Kiga sein...wird um 14:30 abgeholt...Julius schläft zu bestimmten Zeiten und Abends gehen alle zu ihren festen Zeiten ins Bett. Das klappt auch ganz gut muß ich sagen! Flora hat auch schon recht gesetzte Trinkzeiten wenn sie gut drauf ist.

Das Geschrei schiebe ich bei Flora z.Z. auf Blähungen.Sie fängt oft schon während des Trinkens an zu weinen...läßt sich dann nicht mehr anlegen...dann plagt sie teils der Bauch und teils der Hunger...ein blöder Kreislauf. Heute geht es ganz gut! Es ist jeden Tag ein Glücksrad...naja so ist es wohl mit einem Baby. Julius war in dem Alter ja noch im KH...irgendwie war ich das alles wohl auch nicht gewohnt.

Danke für die Antwort! LG Carrie

Beitrag von muckel82 01.06.10 - 13:22 Uhr

Hallo carrie

ich arbeite ja selber beim Orthopäden und auch meine Fiona musste ein Spreizhose tragen.
Allerdings hat sie diese nicht tolleriert und wir hatte die Hölle auf Erden. Ich habe sie ihr nicht umgemacht und nur breit gewickelt. es ist trotzdem besser geworden. meine Chefs waren recht entspannt und sind es auch bei anderen Müttern mit ihren Säuglingen. Manche gewöhnen sich ganz schnell dran, andere wiederum gar nicht.

Versuch es und wenn es nicht klappt, sprich noch mal mit deinem Orthopäden


Viel Erfolg und gute Nerven weiterhin#liebdrueck

glg Nina

Beitrag von cristina-m. 01.06.10 - 13:27 Uhr

Ich kann Dir nur ein Tragetuch ans Herz legen. Das fördert die Spreizhaltung zusätzlich (bei der Wickelkreuztrage z.B.). Und alle Kinder, die ich kenne, lassen sich zudem darin auch beruhigen. Bei meinem Kleinen dauert es meist mindestens 5 Minuten, bis er es akzeptiert hat, im Tuch zu sitzen, danach schläft er aber fast immer ein.
Wir haben es als Ritual eingeführt, dass er mindestens einmal am Tag, immer jedoch vor dem Schlafen gehen für ca. eine Stunde ins Tuch kommt.
Er ist seitdem generell noch ausgeglichener und weint kaum noch, ich meine, sogar das Bauchweh ist dadurch weniger geworden, kann aber auch am Alter liegen (16 Wochen, d.h. 3-Monats-Koliken sind weitestgehend vorbei).

Viel Glück und LG

Beitrag von 98honolulu 01.06.10 - 14:11 Uhr

Liebe Carrie,
schön von dir zu lesen #liebdrueck! Die Sache mit der Spreizhose ist natürlich Mist, aber wenn es sein muss, dann muss es sein! Ich habe damit glücklicherweise keine Erfahrung.
Aber wie die weißt, war Paul ja auch ein 24h-Kind... ich habe ihn fast ununterbrochen getragen, er hat nachts die ersten Wochen mehr auf mir oder meinem Mann als sonstwo geschlafen, aber es wird alles besser!
Paul hatte auch stark mit Blähungen zu tun, uns hat Osteopathie geholfen und Kümmelzäpfchen in rauhen Mengen! Irgendwann war es dann besser.
Mir hat geholfen, dass ich mir immer wieder gesagt habe, dass eben jedes Kind anders ist. Paul war eben sehr anstrengend, ist es heute noch. Dafür krabbelte er früh, lief zeitig und ist mittlerweile motorisch für seine 1,5 Jahre sehr, sehr weit. Andererseits ist er eben anstrengend, benötigt Dauerbespaßung #schwitz. Aber er ist wie er ist und dafür lieben wir ihn ja auch.
Ich denke, durch den ruhigen Julius bist du ein klein wenig "verwöhnt" (sorry, nicht bös gemeint), denn Flora ist sicherlich nicht unnormal!!! Natürlich ist das weinen schrecklich, aber vielleicht helfen euch ja auch die Kümmelzäpfchen. Von Virbulcol bekam Paul übrigens erst recht Blähungen!
Hast du eine gute Trage? Die manduca hat mir das Leben enorm erleichtert!

LG und Durchhalten!
Honolulu

Beitrag von tragemama 01.06.10 - 14:45 Uhr

Hallo Carrie,

such Dir eine ausgebildete Trageberaterin, die zu Dir ins Haus kommt. Im gut gebundenen Tuch ist die Spreiz-Anhock-Stellung fast exakt so wie in der Spreizhose oder -schiene, die kann dann auch mal weggelassen werden.

Andrea

Beitrag von aeni 01.06.10 - 15:24 Uhr

huhu

was heißt "richtig schlecht" das ist keine aussage...und wenn sie wirklich (und ich meine wirklich) "richtig schlecht" wäre, dann würdet ihr keine spreizhose bekommen sondern gleich ne schiene...

Also frag mal nach, welchen grad genau und dann kann man dir auch besser helfen...

Ich hab zwei hüftkinder daheim...aber weißt du, wer dir am besten helfen kann? Moni und Irina...Leonie hat schon so gut wie alles durch mit ihrer Hüfte...zig schienen, zig OPs etc.

Ich hoff, dass das alles schnell geht und sie die schiene/hose gut akzeptiert...linus hat es nämlich garnicht getan...somit musste die schiene weggemacht werden und jetzt kommt dann wahrscheinlich irgendwann die OP mit 3 jahren...:-(

LG, ina

Beitrag von spyro82 01.06.10 - 19:14 Uhr

Hey Maus...

och mönsch,da lese ich mal wieder was von Dir,und dann sowas!!!Aber so schlimm ist das glaube ich gar nicht oder?#schwitz

Vielleicht wird sie auch ruhiger wenn sie die Spreizhose hat,vielleicht tut ihr da was weh oder so!#zitter

Ich kenne mich damit nicht aus,meine Kinder brauchten sowas alle nicht,aber ich denke die kleine Maus wird das sicher gut meistern!;-)

Sonst alles gut bei euch?Wie gehts Julius?Und wie ists im neuen Haus???Habt ihr euch schön eingelebt?Wir können jetzt auch ENDLICH umziehen,hier bei uns im Aufgang vom vierten in den ersten Stock!Da haben wir dann nur noch eine Treppe zu laufen und noch ein Zimmer mehr!:-)


Glg #liebdrueck

Beitrag von corinna2202 02.06.10 - 08:39 Uhr

hi carrie!

mein neffe hatte auch ne "richtig schlechte" hüfte mit spreizhosenverordnung 3 tage nach der geburt. ihm hat es nicht gestört und seine schwester konnte ihn ganz stolz am schoß halten( mit der spreizhose muß man das baby quasi gar nimma halten :-) ). meine schwester litt aber sehr darunter und ging mit ihm zu einer osteopathin die einen ganz tollen ruf hat. und siehe da auch der orthopäde konnte es nicht glauben nach 2 craniosacral osteopathischen behandlungen war die hüft super und keiner redete mehr von spreizhose. marlon trug die spreizhose nicht mal eine woche ... mein neffe wurde auch viel! im tragtuch getragen und wenn du dir das binden nicht zutraust dann empfehel ich dir DRINGEND den ERGOCARRIER das ist wie ein rucksack und die kinder sitzen zu 100% in der spreiz anhockhaltung da kann man NIX falschmachen!!!!! den kannst du dann auch bis sie 4 jahre alt sind verwenden (dann am rückengetragen) zum wandern, einkaufen ...etc.
zum schreien dass ist so ein thema, auch da ist die cranio zu 100% zu empfehlen, pucken find ich auch ganz spannend und das wichtigste und wahrscheinlich auch das schwerste ist deine gelassenheit!!!!

lg corinna

Beitrag von carrie1980 03.06.10 - 10:50 Uhr

Hi Corinna,

wir waren mit unserem Sohn beim Osteopathen und ich war begeistert!! Ich wollte auf jeden Fall für Flora auch einen Termin machen...sie liegt auch ziemlich krumm auf dem Rücken - sieht aus wie ein C . Denke sie könnte evtl eine Blockade haben.

Ich möchte mir einen Beco Butterfly kaufen. Hab bisher nämlich keine Trage und merke,dass es ohne nicht mehr geht...Flora läßt sich einfach so gut wie nicht ablegen und ich brauche meine Hände für Julius!!

Lg Carrie

Beitrag von linda58566 02.06.10 - 20:32 Uhr

Hey,
wie waren denn die Alpha-Winkel beim Hüftultraschall?
Unser Zwerg hatte 55° und 57°. Wir haben dann 4 Wochen eine Spreizhose getragen und gestern waren die Winkel dann bei 62° und 65° und wir sind das Ding somit los!
Fynn Jaron hat die Spreizhose super akzeptiert! Für mich persönlich war es anfangs recht schlimm, aber wir sind wirklich konsequent gewesen und haben sie nur zum Wickeln und Baden abgemacht. Und es hat sich gelohnt!
Du kannst Dir natürlich auch noch die MEinung eines Kinderorthopäden einholen, vllt. reicht auch breites Wickeln aus!

Wünsche Dir alles Gute!

LG, Linda

Beitrag von carrie1980 03.06.10 - 10:47 Uhr

Hi Linda,

ich hab nochmal geschaut. Links hat sie 47°und rechts 52°. Der Orthopäde sagt unter 60° ist er nicht zufrieden und therapiert. Morgen können wir die Spreizhose abholen - bin sehr gespannt.... zu allem Überfluß hat unser Sohn seit gestern Fieber und hustet wieder mehr.

Naja ich laß mich überraschen! Vielleicht kann Flora ist der Position wenigstens gut pupsen *g*

LG Carrie

Beitrag von linda58566 04.06.10 - 22:34 Uhr

Hi,
das ist natürlich wenig bei den Winkel :-(
Wie der Orthopäde schon sagte, 60 ° sollten es schon sein.
Versuch wirklich konsequent mit der Spreizhose zu sein, auch wenn es vllt. schwer fällt (ich hatte anfangs große Probleme damit), denn es ist für Dein Kind! Und die Kleine wird es höchstwahrscheinlich nicht großartig stören und sie wird sich schnell dran gewöhnen! Und das Pupsen klappt in der Position wirklich gut *gg*
Einen Tipp hätte ich noch, den hat die Osteopathin mir gegeben:
Wenn Du die Spreizhose beim Wickeln ab gemacht hast, dann nimm die kleine in den "Fliegergriff", sodass der Kopf und die Arme über deinen Arm hängen und streck die kleine behutsam ein wenig! Denn bei der Spreizhose sind die Kleinen ja auch durchgehend in einer gebeugten Haltung und das kann starken Druck auf die Schlüsselbeine auslösen. Also zwischendurch immer strecken!

Wünsch euch alles Gute und dass ihr schnell mit der Spreizhose durch seid!!

GLG, Linda