Beikost - Rind zu trocken?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sako2000 01.06.10 - 16:29 Uhr

Hallo Mamis,

ich habe meiner 7 Monate alten Tochter heute das erste Mal ein ganzes Menue gekocht - Zucchini, Kartoffeln und Rind. Alles fein puriert, aber irgendwie ist das Rind total trocken (klar, hat RInd so an sich)... es verklumpt auch schnell nach dem Warmmachen...
Ich hatte das Gefuehl, sie bekommt alles nicht so gut runter wie ohne Fleisch.

Ist das nur bei Rind so? Dann steige ich lieber auf Huehnchen um oder wie seht ihr das?

Lieben Dank fuer Eure Antworten,
Claudia

Beitrag von co.co21 01.06.10 - 16:35 Uhr

Hallo,

also mein Rind ist eigentlich nie trocken, ausser ich habe zu wenig Wasser dran. einfach ein wenig mehr Wasser. Hühnchen ist von der Konsestenz eigentlich ähnlich...meine Tochter mag es aber vom Geschmack her lieber. Rind ist aber praktischer, weil man es schon gehackt kaufen kann.

LG Simone

Beitrag von sako2000 01.06.10 - 16:58 Uhr

hallo simone,

ok, vielen dank! ich probiere dann mal helles fleisch.
irgendwie hat sie auch den mund verzogen, als ich sie heute gefuettert habe.
kann aber auch am untergruehrten obstmus liegen.. alles nicht so einfach.

lg, claudia