Mahlzeit komplett ersetzt und trotzdem nach 2h Stillen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sako2000 01.06.10 - 17:01 Uhr

Hallo Mamis,

heute habe ich das erste Mal eine komplette Mittagsmahlzeit ersetzt, inkl. ein paar Loeffel Obstmus, welches ich gleich mit untergeruehrt habe.

Meine Tochter hat ungefaehr 200ml weggefuttert, hatte aber nach knapp 2h wieder Hunger und ich habe sie gerade gestillt.

Heisst es nicht, wenn man eine komplette Mahlzeit ersetzt, sind sie genaus satt wie gestillt? Oder war das zu wenig, was ich ihr gegeben habe?
Mh... Ich bin verunsichert.
Es gab uebrigends Zucchini ( 2/3el) Kartoffeln (1/3el) und 3 Loeffel Rind + 2 Loeffel Obstmus.

LG, Claudia

Beitrag von kasumi 01.06.10 - 18:12 Uhr

ich ersetze fünf mahlzeiten und still noch 2mal. also mach dir keine gedanken.

Beitrag von lissi83 01.06.10 - 20:35 Uhr

Hallo!

Nö, finde ich jetzt nicht ungewöhnlich! Nach 2 Stunden wieder hunger finde ich ganz normal! Die Menge war denke ich auch ok. Du kannst ja nicht mehr reinstopfen als sie möchte, damit sie länger satt bleibt:-)
Gib ihr einfach so viel sie möchte und still wieder wenn sie möchte!
Das beste ist, man läst sich da etwas von den kleinen leiten! Die haben ihr Hunger -und Sättigungsgefühl besser im Griff als wir großen:-)

lg

Beitrag von marjatta 01.06.10 - 21:00 Uhr

Mach Dir keine Gedanken. Man überschätzt gerne die Mengen, die die Kleinen tatsächlich in ihrem kleinen Magen unterbringen können. Da sind 2 Stunden ein durchaus normaler Zeitabstand.

Ich wäre froh gewesen, wenn mein Sohn in dem Alter schon solche Mengen Beikost vertilgt hätte. 2-3 Löffel waren das Maximum. Wir haben 8 Monate fast voll gestillt - bis eben auf diese Minimengen Beikost. Und auch heute noch sind seine Mengen - im Vergleich zu seinem 3 Monate jüngeren Cousin - winzig. Der vertilgt gleich mal 250gr Brei, ein halbes Obstgläschen und danach darfs auch noch mal 'ne Milchbuddel sein. Wenn meiner so etwa 160gramm von irgendetwas pro Mahlzeit isst, dann ist das viel. Dazu stillen wir spätnachmittags und nachts noch bis zu 5 Mal.

Gruß
marjatta