pco wer noch??

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von a-fire-inside 01.06.10 - 20:38 Uhr

hallo mädls

suche gleichgesinnte die vor kurzem mit der verdachtsdiagnose pco konfrontiert wurden und hoffe auf erfahrungsaustausch...

liebe grüße

Beitrag von kruemel8412 01.06.10 - 20:55 Uhr

Hallo,

wir wurde jetzt nach einem 3/4 Jahr gesagt das ich PCO habe.
Aber auch erst in der Kiwu mein FA kam nicht auf die Idee..

Grüße

Beitrag von patricia0910 01.06.10 - 20:56 Uhr

ich ich ich..:-p
weiß es seit april!!

Beitrag von atlantica83 01.06.10 - 21:30 Uhr

Der Verdacht auf PCOS hat sich bei mir auch im April bestätigt, durch die Insulinresistenz. Naja, nehme jetzt Metformin... steht aber auch alles in meiner VK. Letzten Zyklus hatte ich einen Eisprung und hoffe, dass es diesen Zyklus nochmal passiert.

Man kann auf jeden Fall auch trotz PCOS schwanger werden, hab ich auch schon mehrmals hier gelesen.

Wann weißt du denn Bescheid? Drück dir die Daumen, dass du es nicht hast !!#klee

Beitrag von bella7510 01.06.10 - 21:48 Uhr

ich gesell mich auch mal zu euch;-)
ich weiß schon länger das ich PCO habe, schon über ein Jahr lang. Habt ihr denn die typischen Symptome wie Übergewicht, Insulinresistenz...etc.?
bei mir ist lediglich mein typ 1 diabetes fraglich, ob das auslöser sein könnte, da ich nicht übergewichtig bin.
Ich glaube, dass es beim PCO viele unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten gibt, sodass wir nicht in Panik geraten müssen. Wie lange seit ihr denn schon auf Kinderwunsch-Reise?
Meint ihr, Metformin kann den Zyklus bei PCO stabilisieren, auch wenn er vorher fast nicht vorhanden war?
Seit ihr in einer Kinderwunschklinik oder zur Behandlung beim Frauenarzt?
freue mich auf regen Austausch,
liebe grüße in die Runde

Beitrag von kruemel8412 01.06.10 - 21:55 Uhr

meine ärztin meinte das man es mit Metformin gut hinbekommt, hab erst letzte woche mit den tabletten angefangen, aber meine ärztin meint wir können trotzdem nächste woche schon mit der stimu beginnen. sind jetzt im üz 14 und sind in der kiwu in behandlung. werden gleich mit einer icsi beginnen müssen.

in welchem üz bist du?

Beitrag von bella7510 02.06.10 - 22:46 Uhr

wir sind im üz 12. haben aber bisher noch nicht wirklich auf tabletten, bzw. kinderwunschklinik zurückgegriffen. bin irgendwie ganz schön verunsichert, ob ich mich auf den weg in eine klinik machen soll.

Beitrag von rotes-berlin 01.06.10 - 21:51 Uhr

Weiß es seit gut 3 Jahren, wirklich was machen konnte man aber bis jetzt wohl nicht...

Beitrag von lotosblume 01.06.10 - 22:24 Uhr

Ich hatte die Vermutung seit Mitte 2007 - mein FA war eine Katastrophe!! In der Kiwu hat es sich dann im Oktober 2007 bestätigt.
Im Dezember 2008 kam unser kleiner Junge zur Welt!!!!!!!! #verliebt
Im Moment bin ich im letzten Pillenzyklus und fange Ende Juni mit der Stimu für Nr. 2 an!#zitter

Beitrag von 77elch 02.06.10 - 07:29 Uhr

Ich habe Ende April 2010 auch die Diagnose PCO bekommen. Ein wirklicher Schock war's aber nicht, konnte ich mir schon denken.
Im Mai haben wir dann die erste Stimu mit Puregon begonnen und hatten direkt Erfolg, zwei schöne Eier sind herangereift. Im Moment bin ich ES+5 und hoffe, daß unsere Glückssträhne noch ein bißchen anhält! #klee

Nichts desto trotz bin ich aber im Nov.07 und im Juli 08 auf ganz natürlichen Weg ss geworden!

LG Tanja + #stern +#stern

Beitrag von tati-kathleen 02.06.10 - 08:12 Uhr

Hi,

hab die Diagnose Pco Anfang dieses Jahres bekommen (wir üben seit 01/2009), nehme seit letztem Monat Metformin und werde jetzt im nächsten Zyklus einen neuen Clomiversuch starten (der zweite, beim ersten hat sich nichts getan) und falls sich auch dieses Mal nichts tut, werden wir im darauffolgendem Zyklus mit Puregon stimulieren.

Viel Glück und liebe Grüsse

Beitrag von bambina1602 02.06.10 - 12:11 Uhr

Hallo,

ich habe auch PCO, weiß es aber schon seit Januar 2005. Ich habe aber nach 5 PUREGON-Zyklen im Juli 2006 eine wundervolle Tochter bekommen #verliebt.

Danach hat meine FÄ mir gesagt, dass die Möglichkeit besteht, dass ich nach der ersten SS ohne Behandlung ein 2. Kind bekommen könnte.

Jetzt wollen wir unsere Nummer 2 in Angriff nehmen aber bei einer Routine-Untersuchung sahen meine Eierstöcke wieder polyzystisch aus :-[, es wird also wohl wieder auf Puregon hinauslaufen #schmoll Somit ist die Diagnose doch wieder neu, hatte nämlich so gehofft, dieses Mal ohne Folli-TV und GV nach Plan schwanger zu werden

LG
Kerstin

Beitrag von petra2105 02.06.10 - 22:04 Uhr

Hallo

Ich habe auch PCO und nehme Metformin.

Aber man kann auch mit PCO Schwanger werden.

Gruss Petra