ab wann ist aufrechtes Sitzen erlaubt?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dodoles 01.06.10 - 21:34 Uhr

Meine Maus ist 4 Monate alt - klar, dass sie noch nicht selbständig sitzen darf. Tut sie auch nicht. Aber ist es denn ok, dass wenn ich sie auf den Schoß nehme, sie drauf sitzt? Sie lehnt sich entweder auf meinen Bauch oder ich stütze ihr den Rumpf mit beiden Händen. Auch wenn ich im Sitzen auf der Couch die Beine hoch anwinkle sitzt sie in dieser Mulde (hoffe das war jetzt verständlich). Beides dauert höchstens ein paar Minuten - wir blödeln halt rum, haben beide Augenkontakt und ihr macht es total Spaß. Sie will sich ja schon aufrichten, spannt den Bauch an und geht mit dem Kopf nach vorne ...

Jetzt hat mir ein Papa eines gleichaltrigen Mädchens gesagt, dass vorallem Mädels bis zum sechsten Monat überhaupt nicht sitzen dürfen. Man dürfe sie nicht mal am Po stützen - das würde der Hüfte nicht gut tun und Fehlbildungen verursachen. #zitter#gruebel

Bitte um eure Meinungen

lg

Olesja

Beitrag von perserkater 01.06.10 - 21:38 Uhr

Hallo

Gegen ein paar Minuten auf dem Schoß spricht wirklich nichts. Egal ob Mädchen oder Junge.

Erlaubt ist es praktisch, wenn das Kind von ganz alleine vom Vier-Füssler-Stand ins sitzen kommt.

LG

Beitrag von dodoles 01.06.10 - 21:45 Uhr

"Gegen ein paar Minuten auf dem Schoß spricht wirklich nichts."

aber über den Tag verteilt schon einige Male???

Beitrag von perserkater 01.06.10 - 21:49 Uhr

Ich würde es halt so wenig wie möglich machen. Versuch es zu vermeiden aber wie gesagt, gleich schaden tut es nicht.

Oder trag dein Baby in ner Tragehilfe. Das ist am gesündesten.

Beitrag von maylu28 01.06.10 - 21:43 Uhr

Ich war da total streng. Aber meiner hatte eine Skoliose (C-Haltung) und die Therapeutin hat mir absolut abgeraten ihn früher hinzusetzen.
Auf dem Schoß hab ich ihn immer an den Bauch angelehnt und der Winkel war immer mehr als 90 Grad (sorry kann es nicht besser beschreiben)

Erst wenn sie es alleine schaffen überhaupt ins Sitzen zu kommen sind sie soweit. Meiner hat sich sogar früher an Möbeln hochgezogen, sitzen hat er erst mit 11 Monaten geschafft. (aber ich war eben sehr streng)

LG maylu

Beitrag von kula100 01.06.10 - 21:54 Uhr

Hallo,

ich denke mal für ein paar mal am Tag ist das bestimmt nicht das Problem. Ich denke mal das es vergleichbar ist mit dem Reinsetzen in einen Maxi Cosi oder einer Wippe. Alles in Maaßen ist in Ordnung. Meine KIÄ hat mal gesagt die kleinen sind robuster als man denkt.

lg kula100

Beitrag von co.co21 01.06.10 - 22:13 Uhr

Hallo,

wenn die Babys mal auf dem Schoß sitzen ist nicht so schlimm, ich meine ab ca 6 Monaten bekommen sie ja auch Brei, wie soll man sie denn sonst füttern, wenn sie noch nicht im Hochstuhl sitzen können? (zum Bespiel)

Man soll die Kinder nur nicht frei hinsetzen, bevor sie es nicht selbst können.

LG Simone