Tochter hat sich den Oberarm gebrochen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sweety03 02.06.10 - 08:12 Uhr

Hallo,

unsere Tochter (7) hat sich gestern den Oberarm gebrochen. Im KH bekam sie jetzt erst mal zur Ruhigstellung eine Schlinge, in der der Arm im 90°-Winkel liegt. Morgen müssen wir zur Kontrolle, ob der Knochen so zusammen wächst wie er soll, ansonsten wird sie morgen operiert :-(.
Habt Ihr Erfahrung mit diesem Bruch oder gibt es eine Arzthelferin hier, die in der Chirurgie oder beim Orthopäden arbeitet?

Sweety

Beitrag von yamie 02.06.10 - 09:34 Uhr

hi,

erstmal den schreck verarbeiten, was.

was möchtest du denn wissen?

ist es ein glatter bruch?
ein offener? (also, schaut der knochen aus richtig aus dem arm)
ist die knochenhaut verletzt?
oder isses ein faserriss? hmm, bestimmt nicht, denn der brauch nicht operativ versorgt werden.

generell heilen brüche bei kindern schnell und gut.
ich wünsch euch gute besserung! #klee



lg
yamie




_________________________________

dies ist KEINE signatur!

Beitrag von sweety03 02.06.10 - 09:58 Uhr

Hallo,

es ist ein glatter Bruch, kein offener.
Meinst Du, sie hat gute Chancen, um die OP herumzukommen?
Der Arm und die Hand sind ganz schön angeschwollen.

Sweety

Beitrag von yamie 02.06.10 - 10:16 Uhr

huch, ich will mich nicht zu weit aus dem fenster lehnen. ich bin kein arzt und hab kein röntgenbild gesehen. daher halte ich mich mit meiner antwort - ob sie um die op herumkommt - stark zurück.

hmm, kann von hier nur mutmaßen: beim glatten bruch werden ihr sicher nägel in den knochen eingesetzt, damit dieser wieder verwachsen kann. nach wenigen wochen werden ihr diese nägel (unter narkose, versteht sich) wieder gezogen. geht ratzfatz.

nur gips gibts eigentlich nur beim faserriss. also ein riss innerhalb des knochens. der keine austrittsstelle hat. schwierig zu beschreiben.

klar sind arm und hand geschwollen, immerhin wurde alles gequetscht, somit inneliegendes gewebe, fasern... verletzt, gewebswasser tritt aus und lässt alles anschwellen. sieht gefährlich aus, gehört aber "dazu".



wann steht denn die evtl. op bevor?

was hat denn deine kleine gemacht?

Beitrag von sweety03 02.06.10 - 10:35 Uhr

Die OP wäre morgen, wenn der Knochen nicht richtig zusammen wächst.
Allerdings hatte ich den Arzt so verstanden, dass die Chancen 50/50 sind, um eine OP herumzukommen. Von daher bin ich noch optimistisch :-).
Sie ist von den Treppen des Kletterturms geglitten, war nicht hoch, max. 50 cm, aber das reichte.

Sweety