Frage zur Feindiagnostik

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffiob1983 02.06.10 - 08:36 Uhr

Guten Morgen zusammen,

ich war letzten Donnerstag bei 19+4 zur FD. Wir haben ein Outing bekommen und die Ärtzin hat gesagt, es sähe soweit alles gut aus. #verliebtWir waren so glücklich und erleichtert, dass wir gar nicht weiter gefragt haben. Jetzt lese ich hier immer öfter, dass ihr die Ergebnisse schriftlich mitbekommen habt. Wir haben gar nix mitbekommen. :-(
Sie sagte nur, dass sie meiner FÄ einen Brief schreibt. Den Termin haben wir am Freitag. Dann können wir ja die Ergebnisse besprechen. Aber was wäre gewesen, wenn mein nächsten FA Termin nicht so zeitnah gewesen wäre?
Ist das normal? Wie lief das bei Euch ab?

Lieben Dank für Antworten!

Beitrag von wind-prinzessin 02.06.10 - 08:38 Uhr

Gegenfrage: Wo warst du denn zur FD und wie genau läuft das ab? Ich kenn das überhaupt nicht! Ist das wichtig? Oder ist das bei bestimmten Voraussetzungen zu empfehlen (wie Zuckertest etc)?

Beitrag von gingerw 02.06.10 - 08:40 Uhr

Hallo!!!!!!!

Ich war 2 mal bei der FD und ich hab jedesmal einen Berict mitgekriegt!!!!!!!!

Die FÄ bei der FD hat gesagt das sie die Berichte imm er mitgeben da sparen sie das Porto!!!!!!;-)

LG Janina mit Nathalie 9 Fabian 5 und Jule ET - 82

Beitrag von sternchen20082 02.06.10 - 08:41 Uhr

Also, jeder Arzt macht das anders...dort wo ich zur frühen FD war ist es üblich das ich den Befund mitbekomme und ihn dann selber meinem Fa geben muss...

lg #sternchen20082 mit babyboy inside 17+0 SSW

Beitrag von kerndel 02.06.10 - 08:42 Uhr

Guten Morgen,

Wenn dein Termin später gewesen , dann hätte deine FÄ die Ergebnisse eben später mit dir besprochen.
KLar ist das normal , wenn du die Ergebnisse Schriftlich haben möchtest kannst du ja deine FÄ fragen ob du eine Kopie bekommen kannst.
Ich habe auch keine Ergebnisse über Fd , da die meine FÄ selber macht.

Mach dir mal nicht so nen Kopf, geniess die SS


LG

Beitrag von verzweifelte04 02.06.10 - 08:44 Uhr

hallo!

ich war jetzt schön öfter im krankenhaus zur kontrolle, frühscreening, stationär.. aber die ergebnisse hat immer mein hausarzt und mein frauenarzt bekommen.

da stehen sowieso nur alle möglichen fremdwörter oben und man wär nur verunsichert...

ich hab nächste woche FD und dann erst in 5 wochen meinen mutter-kind-pass-termin... aber wenn der arzt im kh sagt, es passt alles, dann passt alles... beim frühscreening hat der arzt im krankenhaus alles genau erklärt, war supi ..

und wenn was ned stimmt, bekommt man das eh gesagt, und macht dann einen früheren termin mit dem FA oder sogar mit nem spezialisten

lg
Claudia

Beitrag von pepper2007 02.06.10 - 08:44 Uhr

Hallo,

bei mir war es genauso! Es lagen drei Wochen zwischen FD und nächstem (Hebammen-)Termin, gestern hat die Hebamme dann die Daten der FD in den MuPa nachgetragen... War kein Problem, nur der MuPa hatte halt nicht den "aktuellen Stand".
Da wir ja wussten, dass alles okay war, waren mir die genauen Werte jetzt nicht soooo wichtig, ich wusste ja, dass es nachgetragen werden würde...

Alles Gute,

pepper2007

Beitrag von steffiob1983 02.06.10 - 09:06 Uhr

Danke für Eure Antworten!
Ich habe eigentlich auch keine Angst, dass was nicht in Ordnung sein könnte. Da bin ich guter Dinge. Fand es halt nur komisch, weil die meisten die Berichte direkt mitbekommen haben. Aber dann ist ja alles okay.
Dann freu mich mal auf Freitag! :-)

Beitrag von berggeister 02.06.10 - 10:06 Uhr

hey,

ich hab auch nix mitbekommen, außer ne cd mit bildern.
Aber der doc sagte es ist alles in ordnung, also das ist doch die hauptsache.