Favorit für den nächsten Bundespräsidenten...

Archiv des urbia-Forums Politik & Philosophie.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Politik & Philosophie

Hier ist der Platz, mit anderen Politik- und Philosophieinteressierten über Parteien, aktuelles politisches Geschehen, Sinnfragen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!

Beitrag von daddy69 02.06.10 - 09:43 Uhr

... scheint Frau von der Laien aka Zensursula zu werden. Da schaudert's mich.

Sie mag ein auf den ersten Blick sympathisches Auftreten und (für viele hier nicht unwichtig) eine schicke Frisur zu haben.

Aber ihr Vorantreiben der Internetzensur, Falschaussagen zu verschiedenen Themen und ihr Voranpreschen in vielen Initiativen, von denen sie offensichtlich keine Ahnung hat (und was sie nicht daran hindert, die Klappe zu halten) machen sie für mich zu einer denkbar ungeeigneten Kandidatin.

Beitrag von fred_kotelett 02.06.10 - 09:47 Uhr

Sehe ich wie du.

Als ich das gehört habe, ist es mir auch eiskalt den Rücken runtergelaufen.

Beitrag von daddy69 02.06.10 - 10:13 Uhr

Sie hat aber schon prominente Fürsprecher

http://www.spiegel.de/img/0,1020,2676808,00.jpg

Beitrag von fred_kotelett 02.06.10 - 10:42 Uhr

Frau Käßmann scheint mir aber einen Tick volksnäher zu sein.

http://tinyurl.com/3xkxnvb

Beitrag von daddy69 02.06.10 - 10:54 Uhr

Wobei Schäuble aber nicht voreilig zurücktreten würde

http://proll.files.wordpress.com/2007/09/schaeuble_ruecktritt.jpg

Beitrag von fred_kotelett 02.06.10 - 11:19 Uhr

Hehe , auch nicht schlecht.

Beitrag von tykat 02.06.10 - 16:45 Uhr

Ja, die trinkt sich halt gerne mal einen...wie der Normalo in der Kneipe nebenan auch...#augen
Aber wohl anderes Thema.

Beitrag von fred_kotelett 02.06.10 - 10:00 Uhr

Bei SPON kann man wählen.

Zur Zeit Kopf an Kopf Rennen zwischen Fischer und Käßmann.

http://www1.spiegel.de/active/vote/fcgi/vote.fcgi?voteid=6836&choice=16&aktion=setcookie

Beitrag von elsa345 02.06.10 - 12:01 Uhr

Also die Wahl zwischen Pest und Cholera.
Ich fände Peer Steinbrück toll. Aber wer fragt uns schon, wir sind nur das Volk und es geht uns einen Quark an, wer uns regiert. Maul halten, fröhlich sein und zahlen.#schwitz

Beitrag von daddy69 02.06.10 - 12:02 Uhr

"Aber wer fragt uns schon, wir sind nur das Volk und es geht uns einen Quark an, wer uns regiert."

Du wirst gefragt. Alle paar Jahre.

Beitrag von erdwuermchen 02.06.10 - 13:23 Uhr

und da wären wir wieder bei pest und cholera

Beitrag von daddy69 02.06.10 - 17:38 Uhr

Es steht Dir natürlich frei, Dich selbst politisch zu engagieren, wenn Du keine adäquate Partei findest.

Ansonsten haben wir immerhin die Möglichkeit zu wählen, ein Privileg dass viele andere nicht haben.

Oder kennst Du viele Länder, in denen Du gerne anstatt der BRD leben würdest?

Beitrag von erdwuermchen 02.06.10 - 17:51 Uhr

Nur ein paar!!! Ich gehöre auch lieber zu denen, die sich gedanken machen, wie man das hier wieder ändert und den karren aus dem dreck zieht. aber so einfach ist das leider nicht. vor allem wenn man nicht weiß auf welchen parteilichen sprungbrett man gerade arbeiten soll.

momentan kümmer ich mich ehrenamtlich um die belange der kitakinder auf kreisebene und das ist genug arbeit.

mal sehen was mich noch erwartet

Beitrag von elsa345 02.06.10 - 13:44 Uhr

Wie sagte jemand mal sehr klug: "Wenn Wahlen wirklich etwas verändern würden, wären sie schon längst verboten"

Ich habe es bisher wirklich probiert, aber ich kann keinen Unterschied feststellen, egal wer regiert hat. Das einzige was ich bemerkte, daß es unter der großen Koalition mehr um Sachthemen ging, als jetzt mit diesem Darsteller von Gelb.

Beitrag von gunillina 02.06.10 - 17:43 Uhr

wer hat das gesagt?

Beitrag von mansojo 02.06.10 - 17:50 Uhr

http://www.klartextsatire.de/vermischtes/zitate-01.htm

walter stege war`s

ich weiß aber nicht wer walter stege ist#gruebel

Beitrag von gunillina 02.06.10 - 17:56 Uhr

nicht verzagen, purpur fragen;-)

Beitrag von gunillina 02.06.10 - 17:58 Uhr

ich finde auch nix sinniges...#gruebel vielleicht ein synonym?

Beitrag von mansojo 02.06.10 - 18:52 Uhr

#schock

meinst, der sagt sowas?

Beitrag von smily2 02.06.10 - 13:34 Uhr

Interessant: Eine Frau, die wegen eines Verkehrsdeliktes von einem Kirchenamt zurück tritt, soll das höchste Amt im Staat erhalten???

Beitrag von fred_kotelett 02.06.10 - 13:45 Uhr

Also Frau Käßmann zählt sicher nicht zu meinen Favoriten.
Mir ist eine Verkehrssünderin aber 1000mal lieber, als jemand wie Frau von der Leyen, die zur Genüge bewiesen hat was sie von Bürgerrechten hält.

Beitrag von smily2 02.06.10 - 13:50 Uhr

Frau vdL zählt auch nciht zu meinen Favouriten.
Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es komisch aussieht, wenn jemand wegen eines Vergehens von einem Amt zurücktritt, dann aber das höchste Amt im Staat erhalten soll.

Beitrag von .doctor-avalanche. 02.06.10 - 13:51 Uhr

Eine trinkfeste aber charakterlich starke Ex-Bischöfin wäre aber weitaus glaubwürdiger und auch unabhängiger als die undurchschaubare Dauergrinserin von der Leyen aus dem berüchtigten Albrecht-Clan.

Beitrag von fred_kotelett 02.06.10 - 13:54 Uhr

Wobei ich ehrlich gesagt keinen Bock auf einen gläubigen Christen als Bundespräsident habe.