Termin beim Arzt - Wartezeit ?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von steinchen80 02.06.10 - 10:43 Uhr

Hallo ihr Lieben :-)

Ich hatte heute früh mit meinen Kids (2 und 4 Jahre alt) einen Termin beim Augenarzt.
Nix Wichtiges, nur zur Kontrolle, weil mein Mann schlechte Augen hat.

Wir haben den Termin Anfang März vereinbart, mussten also jetzt 3 Monate darauf warte.
Wir hatte den Termin um 8.10 Uhr, der 1. des Tages.

Ich stand also um 8.03 Uhr in der Praxis und stellte fest, das schon viiiiieeele andere Patienten da sind.
Die Arzthelferin ingnorierte mein "Guten Morgen" und auch das meiner Kinder.
Ihr erster Satz war: "Sind sie Frau XY ? damit sie gleich Bescheid wissen, sie müssen sich auf 3-4 Std. Wartezeit einstellen"

#kratz 3-4 Std. Wartezeit, mit 2 kleinen Kindern und einem vereinbartem Termin #schock

Ich hab da kurzerhand behauptet ich hätte die Karten vergessen und bin rückwärts wieder aus der Praxis raus...

Nehmt ihr sowas hin ?
Hättet ihr euch da hingesetzt ?

Warum gehen bei sowas nicht mehr Patienten wieder nach Hause und akzeptieren das nicht ?

Wie viel Wartezeit mutet ihr euren Kids zu, ausgenommen natürlich Notfälle, bei denen am selben Tag noch ein Arzt konsultiert werden muss ?

Liebe Grüsse und einen schönen Tag noch.

Steinchen #winke

Beitrag von ca2005 02.06.10 - 10:59 Uhr

Hallo,
Nein ich nehme das auch nicht hin. Gerade beim Augenarzt (und KIA) habe ich die selben Erfahrungen gemacht...nämlich dass Termine 5fach vergeben werden.
Da wir privatversichert sind gehe ich nur noch zu Privatärzten, hier passiert es nur sehr selten dass man länger als 10 min wartet und wenn man einmal länger wartet, dann meistens weil ein echter Notfall eingescoben wurde....

Lg CA

Beitrag von windsbraut69 02.06.10 - 11:00 Uhr

"Warum gehen bei sowas nicht mehr Patienten wieder nach Hause und akzeptieren das nicht ? "

Weil sie den Arzt dringend brauchen vielleicht?
Warum schleichst Du Dich unter einem Vorwand aus der Praxis und fragst nicht nach?

Beitrag von steinchen80 02.06.10 - 11:09 Uhr


Wie meinst du das, das ich nicht nachgefragt habe ?

Die Aussage war ja eindeutig, Wartezeit 3-4 Std. .
Das sagte sie auch, nachdem ich sagte, das wir ja um 8.10 einen Termin hätten.

Die Dame war so "aggressiv" (tonmässig) das ich mich da nicht auf eine Diskussion einlassen wollte und deshalb gesgt habe, das ich die Karten nicht beihätte.
Ich diskutiere doch nicht vor meinen Kids um sowas rum...

Den Fall das man den Arzt dringend braucht habe ich ja ausgeschlossen !

Steinchen

Beitrag von nakiki 02.06.10 - 11:17 Uhr

Hallo!

Na du bist ja witzig. "Ich diskutiere doch nicht vor meinen Kids um sowas rum... "
Wieso nicht? Man kann sehr wohl seinen Kindern beibringen, dass man Dinge hinterfragen kann und sie nicht einfach hinnehmen muss.

Du hast deinen Kinder dafür gezeigt, dass man sich lieber mit einer Ausrede leise aus der Affäre zieht. Was willst du denn nun machen? Jetzt hast du deine Kinder nicht untersuchen lassen. Holst du dir einen neuen Termin auf den du auch wieder 3 Monate warten musst und hoffst, dass die Wartezeit dann nur 2 Stunden beträgt?

Ich nehme solche Wartezeiten nicht hin, aber wir haben auch noch nie so ein Problem gehabt. Selbst beim KiA warte ich ohne Termin nie länger als 30 min.
Unser Augenarzt würde uns immer anrufen, wenn irgendetwas ist und einen neuen Termin vereinbaren. Auch dort warten wir nie länger als 30 min.

Gruß nakiki

Beitrag von steinchen80 02.06.10 - 11:24 Uhr

*lach*

Danke für deine Meinung !

Ich habe nachgefragt und eine eindeutige Antwort bekommen - 3-4 Std. Wartezeit.
Das wollte ich nicht hinnehmen und auch nicht mit der Helferin diskutieren, deshalb die Ausrede.
Es nun auch wirklich nicht so dramatisch wie du es hinstellst...

Wir haben einen neuen Termin bei einem anderen Augenarzt - zu deiner Info, das ich meine Kids natürlich untersuchen lasse.

Schönen Tag noch.

Steinchen

Beitrag von nakiki 02.06.10 - 12:15 Uhr

Was heißt dramatisch!? Ich verstehe bloß nicht, wieso man nicht direkt sagen kann, dass man den Arzt wechselt bei solchen Wartezeiten und man dann geht.
Fertig. Die Kinder wissen Bescheid, der Arzt weiß Bescheid und du brauchst nicht diskutieren.

Gruß nakiki

Beitrag von steinchen80 02.06.10 - 12:40 Uhr

ähm... es ging bei meinem Posting nicht um die Bewertung von meinem Verhalten !

Die Situation war angespannt und somit habe so reagiert, ob du das verstehst oder nicht, darum ging es hier gar nicht !

Lies mal dein 1.Posting nochmal... #zitter

Steinchen

Beitrag von nakiki 02.06.10 - 14:19 Uhr

#kratz Irgendetwas scheine ich ja verpasst zu haben, aber wenn dich mein Post schon so stört, dann kann ich mir wirklich vorstellen, dass die Helferin nicht agressiv war sondern genervt und du nur sehr empfindlich reagierst.

Ob ich etwas bewerte oder nicht, lass mal meine Sorge sein. Ich erwarte auch nicht, dass du mir dein Verhalten erklärst. Warum werden die Frauen hier immer gleich pissig und meinen sich verteidigen zu müssen? Mir ist das doch egal, was du machst.
Deine Fragen habe ich beantwortet.

Da diese Situation hier auch angespannt ist und ich nicht möchte, dass hier noch ein Steinchen fliegt, sollten wir uns verabschieden #winke.

Beitrag von fraukef 02.06.10 - 11:18 Uhr

die Dame war vermutlich nicht aggressiv - sondern auch ein wenig genervt von dem übervollen Wartezimmer und der Fehlplanung... Und dann macht es vermutlich auch keinen Spass, alle ankommenden Patienten vertrösten zu müssen...

Sieh es mal aus der Sicht...

Was verstehst du unter diskutieren? EIne normale Diskussion (zB die Frage, ob man später wieder kommen kann) kann ein Kind doch durchaus mitbekommen. Dann lernt es problemlösungsmöglichkeiten. Niemand erwartet, dass du die Helferin nieder machst. Ich halte es auch nicht für sehr wahrscheinlich, dass sie dich übermäßig angegangen wäre, wenn du sachlich geblieben wärst. Da weiß ich nicht, warum ein Kind das nicht mitbekommen soll...

Beitrag von steinchen80 02.06.10 - 11:29 Uhr

Nochmal Hallo Frauke,

Ich kann das natürlich auch aus der Sicht der Arzthelferin sehen - kein Thema, ich arbeite selbst in einen Serviceberuf - ich habe für vieles Verständniss !

Ich habe in dieser Situation entschieden, das ich nicht diskutieren möchte, das ein Diskussion nichts bringt und die Dame "am längeren Hebel" sitzt.

Klar hätten die Kids eine "Verteidigung" des Termin mitbekommen können, das war mir in dieser Situation einfach zu viel und ich fand es nicht passend.

Eigendlich wollte ich wissen, wie ihr mit Wartezeiten umgeht und nciht darüber diskutieren, ob ich eine Ausrede benutzt habe oder nicht ...

Steinchen

Beitrag von sparrow1967 02.06.10 - 12:01 Uhr

Ich kann eine Wartezeit von ner halben Stunde mit 2 Kindern akzeptieren.
Wenn die Dame auch auf freundliches Nachhaken bei ihren 3-4 Stunden geblieben wäre, hätte ich gesagt: danke- dann suche ich mir einen anderen Augenarzt. Mein Termin ist hiermit frei.


Basta. Egal ob nun meine Kinder dabei sind oder nicht.

sparrow

Beitrag von steinchen80 02.06.10 - 12:36 Uhr

Hallo Sparrow.

Klar hast du recht !
Aber die Situation war irgendwie sehr angespannt und ich wollte mich auf nichts einlassen und einfach los mit den Kids.

Kennst du solche Situationen, wo man das Gefühl, man kann gar nix sagen - so war das heute früh.

Aber darum ging es mir ja nicht !

Also, Danke für deine Meinung zu meiner Frage wie viel Wartezeit ihr hinnehmt.

Schönen Tag noch.

Steichen

Beitrag von rain72 02.06.10 - 11:04 Uhr

Hallo Steinchen,
nein, ich würde sowas nicht hinnehmen. Aber ich wäre auch nicht unter dem Vorwand, dass ich meine Karte vergessen hätte, wieder gegangen. Ich wäre zwar wieder gegangen, aber ich hätte der Dame vorher noch klipp und klar gesagt, dass das eine Unverschämtheit ist und diese Praxis mich mit Sicherheit zum letzten Mal gesehen hat. Es gibt ja schließlich auch noch andere Augenärzte!
LG
rain72

Beitrag von steinchen80 02.06.10 - 11:13 Uhr

:-)

Ich wollte mit der Dame, die (tonmässig) echt agressiv war nicht vor meinen Kids rumdiskutieren.
Ich kann mich bei sowas aufregen und das wollte ich nicht vor den Kids.
Deshalb hab ich gesagt, ich hätte die Karten nicht dabei ;-)

Klar hätte ich auch diskutieren können, wollte ich aber echt nicht, hätte ja auch keinen Sinn, die sitzen sowieso am längeren Hebel.

Habe gerade einen Termin bei einem Augenarzt gemacht, der nicht vom KiA empfohlen wurde und da habe ich nun einen Termin in 2 Wochen und die Helferin sagte schon am Telefon es sei der 1.Termin des Tages und nach ca 1 Std. wären wir fertig, da könnte ich mich drauf verlassen - mal sehen ;-)

Schönen Tag noch :-)

steinchen

Beitrag von fraukef 02.06.10 - 11:19 Uhr

naja gut - ob ich so vor den Kindern diskutiert hätte, weiß ich zugegebener Maßen auch nicht....

Beitrag von fraukef 02.06.10 - 11:13 Uhr

Ich hätt vermutlich gefragt, ob sie mich auf der Warteliste hält - ich noch mal gehen kann - und in etwa 2,5 Stunden wiederkommen kann - dann kann man die Zeit ja netter verbringen...

Ansonsten find ich 3-4 Stunden schon heftig - bei unserem Augenarzt hab ich auch noch nie länger als 30 Minuten gewartet - dafür beim KiA schon mal 2 Stunden... Das war aber was anderes - da kam einfach ein richtig heftig krankes Kind nach dem nächsten rein - und dass die dann vorgezogen werden, find ich ok. Ich bin auch schon vorgezogen worden, wo es meinen Kids richtig schlecht ging...

LG
Frauke

Beitrag von steinchen80 02.06.10 - 11:16 Uhr

Hallo Frauke,

ja, so kenne ich das vom Kinderarzt auch, das ist auch völlig richtig so.

Wenn die Dame freundlicher gewesen wäre, dann hätte ich vermutlich auch diesen Weg versucht (später nochmal kommen) aber die war sowas von "fratzig" das ich da gar nicht weider diskutieren wollte ;-)

Liebe Grüsse an Dich und einen Schönen Tag noch.

Steinchen

Beitrag von sunshine7505 02.06.10 - 11:25 Uhr

Hallo,
wäre es möglich gewesen, mit den Kindern die Wartezeit draußen bzw. zu Hause zu verbringen? Ich stelle mich mittlerweile bei jedem Arzttermin von vornherein darauf ein dass ein halber Tag dabei drauf geht. #augen Es nervt, aber muss halt sein.
LG Katja mit Julia (5) und Sebastian (fast 2) #sonne

Beitrag von s3f 02.06.10 - 11:53 Uhr

Hallo,

ich muss sagen, wir sind generell immer 1/2 Stunde vor Terminvereinbarung da.
In deinem Fall hätte ich die Dame gefragt ob ihr später wiederkommen könnt, da zwei kleine Kinder ja nun nicht so lange dort warten können.
Bei unserem Augenarzt werden Kinder, je nach Alter immer vorgezogen.
Ich denke die Arzthelferin war nur gestresst.

Meinem Sohn mute ich bis 1 Stunde Wartezeit zu. Wenn im Wartezimmer viele Spielmöglichkeiten und Kinder sind, dann auch schon mal mehr. Je nach dem. Beim KIA ist er zum Bsp. immer enttäuscht wenn wir zu schnell dran kommen, weil er da so gern mit dem Spielzeug spielt:-p

LG Steffi#sonne

Beitrag von line81 02.06.10 - 12:13 Uhr

Hallo,

also grundsätzlich hätte ich das nicht so hingenommen. Habe auch zwei Kinder mit fast 2 und fast 4 Jahren. Ich hätte aber egal wie die Dame mit mir gesprochen hätte, die Sache hinterfragt. Wär sie mir richtig doof gekommen hätte ich sofrt nach ihrem Chef sprich den Arzt verlangt. Vielleicht ist die Dame immer so und dann sollte er davon wissen. Wenn alle so handeln ändert sich nie was.

Gibt es eine Erklärung dafür, wär ich vielleicht mit meinen Kindern nach Hause gegangen und drei Std. später wieder da gewesen. Oder kurz vor Praxisschluss ;-)

Außer Deinem Ärger hast ja nun nichts gewonnen und ob es beim anderen Arzt anders ist weißte auch nicht.

LG

Beitrag von steinchen80 02.06.10 - 12:38 Uhr

Hallo,

zum Glück habe ich mich gar nicht groß geärgert ;-)

Die Frage war aber, wie viel Wartezeit ihr in Kauf nehmt und nicht wie ihr mein Verhalten bewertet.

Steinchen

Beitrag von carrie23 02.06.10 - 13:02 Uhr

Ja ich nehme es in Kauf und gehe die 3-4 Stunden einfach spazieren.

Beitrag von kathrincat 02.06.10 - 13:28 Uhr

bei unseren kia plant die hilfe die termine super, max 10 min wartet man min termin und wenn man mal schnell vorbei kommen will weil was ist kann man angerufen und sie sagt einen wann es günstig ist zu kommen, und da wartet man auch nicht läger.
beim augenarzt muss man länger warten aber auch nicht länger als 30 min, dann beschwere ich mich.

Beitrag von 3erclan 02.06.10 - 13:31 Uhr

Hallo
10-15 Minuten und das in einer extra Kinderwartezimmer.

DAfür muss man aber auch warten bis man einem Kontrolltermin bekokmmt.

lg

  • 1
  • 2