FG durch Chlamydien?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von aeternitas 02.06.10 - 10:48 Uhr

Hallo!

Ich hoffe ich bin hier im richtigen Forum #kratz

Hatte vor kurzem eine FG genau wie eine Freundin von mir. Die sagte, dass sie daraufhin gleich auf Chlamydien untersucht worden wäre da jene eine FG auslösen können.

Ich hab mich im Internet informiert und scheinbar ist es tatsächlich so.

Frage: Wurde bei euch auch so eine Routineuntersuchung durchgeführt? Ist das in jedem Fall so? #kratz

Was ist wenn man die Dinger hat. Dann ist wohl von einem weiteren Versuch #schwanger zu werden abzuraten oder?

Hat jemand Erfahrungen?

Beitrag von jeannine1981 02.06.10 - 11:01 Uhr

Hi,

ich wurde bereits im Rahmen der normalen ersten Vorsorgeuntersuchung auf Clamydien getestest. Denke das gehört dazu, gerade weil dadurch das FG und Frühgeburtsrisiko steigt.

Ich weiß nicht /ich glaube es eigentl. auch nicht das man deshalb nicht mehr Schwanger werden darf, es wird halt nur besser im Auge behalten und hat halt eine Risikoss.

Rede mit deinem FA über deine Bedenken.

Lg

Beitrag von aeternitas 02.06.10 - 11:12 Uhr

DANKE für deine Antwort! #blume

Beitrag von luette25 02.06.10 - 11:08 Uhr

Hallo,
Erfahrungen mit Chlamydien habe ich Gott sei Dank nicht, aber du wirst normalerweise sofort auf Chlamydien getestet. Und solltest du welche haben, so MUSS das behandelt werden. Vor allem ist das eine Krankheit, die durch Geschlechtsverkehr übertragen wird. D.h. es müssen sich beide Partner behandeln lassen, da man sich sonst gegenseitig immer wieder ansteckt.

Gruß,

Steffi

Beitrag von aeternitas 02.06.10 - 11:17 Uhr

Erstmal danke für deine Antwort.

Kann es sein, dass mich der Arzt bereits auf Chlamydien getestet hat und ich nur nichts davon weiss weil der Test negativ war?

Beitrag von aeternitas 02.06.10 - 11:26 Uhr

Sorry das war jetzt ne blöde Frage.

Bin grad nur ein wenig durch den Wind weil ich mich immer mehr in diese Thematik einlese und find es erschreckend Chlamydien alles anrichten können und ich meinen nächsten FA-Termin erst in 3 Wochen hab. :-( - bis dahin könnte ich ja schon unfruchtbar sein! Wenn ich das haben sollte.

Aber ich versuch jetzt mal gaaaaaaaaanz ruhig zu bleiben #cool

Beitrag von jwoj 02.06.10 - 11:48 Uhr

Hallo,
im Normalfall musst du dafür extra Urin bringen.
Es gibt aber Schnelltests in der Apotheke. Besorg dir doch einen davon, dann kannst du dich heute noch selbst testen!

Alles Gute und liebe Grüße!

Beitrag von enie.o.ben 02.06.10 - 19:41 Uhr

hi...

Ich wurde auch am Anfang der SS auf Clamydien getestet, prombt positiv, habe Antibiotka ab er 12. o. 14 SSW nehmen müssen und alles ist gut, mittlerweile bin ich 29. SSW

:)

Beitrag von schlingelchen 03.06.10 - 22:33 Uhr

Hallo,
jede Frau wird routinemäßig zu Beginn der Schwangerschaft auf Chlamydien untersucht. Bei einem pos. Befund wird bekommt die Frau und ihr Partner Antibiotika.
Wenn die Behandlung erfolgreich war,ist eine Schwangerschaft kein Problem.
LG,Anja

Beitrag von sanne_s 09.06.10 - 17:35 Uhr

Hi, bei mir ist das jetzt zwar schon etwas her, aber ich dachte, ich melde mich trotzdem.

Ich hatte ab der 8. Woche leichte Blutungen, was auch als drohende FG eingestuft wurde und deren Ursache nicht bekannt waren. Erst in der 11. Woche kam meine FA auf die Idee, mich auf Chlamydien zu testen (war also nicht routinemäßig bei mir) - Ergebnis positiv. Ihrer Einschätzung nach waren diese dann auch die Ursache für die Blutungen. Mein Mann und ich mussten dann beide (!) 2 Wochen lang Antibiotika nehmen, dann waren die Biester weg.

Insofern, Kopf hoch, lasst euch am Besten beide beim Arzt wg. der Behandlung beraten.

LG Sanne