DRINGEND! Glucosetoleranztest Ergebnisse!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleines-sternchen 02.06.10 - 11:31 Uhr

Hallo ihr!

War gerade beim Glucosetoleranztest und bin jetzt total durcheinander!!

Es wurde der kleine Test mit 50g OGTT gemacht.

Meine Werte sind:

Nüchtern: 4,6 mmol/l
nach 1 Std: 8,2 mmol/l

Meine FÄ sagte der Wert nach 1 Std. ist gernzwertig und das wir nochmal den Großen Test machen müssen oder sie mich gleich zum Diabetologen schickt!
Was wird denn da jetzt gemacht?
Muss ich meine Ernährung umstellen?
Es ist schon so das ich gern Süßes esse und auch gestern hab ich glaube etwas zu viel davon gegessen!
Ich kenn mich damit doch garnicht aus! Kann mir jemand mal helfen.
Hab ich wirklich schwangerschaftsdiabetes?
Zugenommen hab ich bis jetzt erst 3 kg.
Bei wem war der Wert auch so und was wurde dann gemacht?

Bitte bitte Hilfe!!

LG kleines sternchen

Beitrag von giki 02.06.10 - 11:34 Uhr

Der 2.Test is dann mit 75mg und einfach am Abend vorher nix süßes futtern ;-)
Bei mir wa der 2 Test i.O. !

Beitrag von blackcat9 02.06.10 - 11:48 Uhr

Hallo sternchen,

Dein nüchterner Wert sollte 5,0 nicht überschreiten. Nach einer Stunde sollte er unter 7,8 liegen, nach zwei Stunden bei 6,7.

Der erhöhte Wert kann auf eine SS-Diabetes hinweisen. Wenn Du viel Süßes gestern gegessen hast, kann der erhöhte Wert durchaus auch davon kommen. Er kann auch von Aufregung kommen etc. Würde das aber auf alle Fälle abklären. Eine unentdeckte SS-Diabetes kann schlimme Folgen haben.

Ein großer Test ist sicher sinnvoll. Meistens wird es dann erst mit Ernährungsumstellung versucht. Am besten ist dies dann unter Beobachtung eines Diabetologen. Ich hatte auch einen. Ich habe dann Blutzucker gemessen (jeweils 1x nüchtern und 1 Stunde danach: Frühstück, Mittagessen und Abendessen). Durch die Ernährungsumstellung hatte ich meine Werte in Griff und musste kein Insulin spritzen.

Ich hatte bis zu 25. Woche 4kg zugenommen und war auch sonst nicht wirklich eine Risikopatientin für SS-Diabetes. Aber es ist gut, dass es herausgekommen ist. Mein Kind ist normal zur Welt gekommen. War erst immer zu klein, aber hat dann doch noch aufgeholt: 3.210g und 52cm. Er hatte eine leichte Unterzuckerung. Aber das wurde schnell behoben. Ihm gehts gut. Und bei mir ist die Diabetes weg.

LG
Franzi mit Colin und den Stiefkids Niklas und Justin

Beitrag von kleines-sternchen 02.06.10 - 12:09 Uhr

Danke für deine Antwort!

Also währe ich 0,03mmol/l drüber?
Ist das denn wirklich so schlimm?

Ich hab so Angst vor einer SS Diabetes! Ich wüßte nicht ob ich das schaffen würde mich zu spritzen oder mir selber in den Finger zu piecksen!

Ich hoffe ganz sehr das der 2. Test besser ausfällt.

lg kleines sternchen

Beitrag von blackcat9 02.06.10 - 12:25 Uhr

Ob das schlimm ist in Deinem Fall oder nicht muss ein 2. Test klären. Lass dann am Abend die Süßigkeiten weg und trinke keine gesüßten Getränke. Am besten Wasser trinken. Das kann sonst alles verfälschen.

Ich habe eine richtige Spritzenphobie, wo ich auch schon in Behandlung deswegen bin. Ich hätte nicht gewußt, wie ich das Insulin hätte spritzen sollen. Dazu kam noch ein Diabetesarzt, der bei guten Werten gleich spritzen wollte und vollkommen unsensibel war "Machen Sie nicht so einen Wind wegen der Spritze. Das kommt bald mehrfach am Tag auf Sie zu. Sie können natürlich auch Ihr Kind in Gefahr bringen." Nett. Hab dann gewechselt und von da an wars sehr viel leichter, damit umzugehen.

Man gewöhnt sich an die Piekser. Die sind so dünn und das geht so schnell, dass man das kaum mitbekommt. Die ersten Male wars echt Überwindung. Aber ich wußte, wofür ich das mache: für Colin und dafür, dass ich ums Spritzen drumherum komme. ;-)

Viel Erfolg für den zweiten Test.

LG
Franzi

P.S.: Wenn Du Fragen hast wegen Ernährungsumstellung kannst Du mich auch gern anschreiben über PN.