Schleimpropfen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von trixyrena 02.06.10 - 11:39 Uhr

Hallo liebe werdende Mamis,

ich gehe am Freitag in die 38. SSW und war am Montag beim CTG. Dort sind eingeschränkte Herztöne erkannt worden. Ich bin wegen dem schlechten Gewissen Gestern ins Krankenhaus gegangen und wurde von Oben bis Unten durchgecheckt. Alles i.O. Plazenta und Fruchtwasser total in Ordnung und dem Kleinen geht es auch gut. Allerdings wirklich eingeschränkte Herztöne. Die Ärzte meinten, dass es zum Ende der SSW möglich ist, dass die Kleinen "faul" werden. Im Krankenhaus wurde auch mein Muttermund untersucht. Also: Muttermund zwar noch zu, aber mit dem Zeigefinger kommt die Ärztin schon rein, und der Gebärmutterhals ist bei 2 cm. Gut. Soviel erstmal dazu. nun hat die Ärztin gesagt, dass ein wenig Blut an ihrem Handschu war, das ist aber normal kommt vom Muttermund. Gestern Abend hatte ich auch noch ein wenig bräunlichen Ausfluss. Ganz wenig aber nur.

Heute war ich wieder beim CTG bei meiner normalen Frauenärztinund der Kleine ist halt "faul" aber unbedenklich. Ultraschall alles i.O. nun aber Folgendes... hier meine Frage:

Die FÄ hat mich icht Vaginal untersucht heute, dass heißt "Unten" wurde nicht herumgestochert. Eben war ich auf Toilette und da war extrem viel Schleim mit bräunlichem Blut am Toilettenpapier. KJann es denn dieser berühmte Schleimprofen sein??? Muss es immer ein Propfen darstellen, oder zeigt sich auch durch Schleim, dass es langsam aber sicher losgeht? Der Vehenschreiber zeigte leichte Aktivität vorhin und meine FÄ meinte, dass ich nun Senkvehen habe. Wie lange dauert es denn ungefähr, vom Abgang des Propfens bis zur ersten Vehe? Momentan spüre ich nichts. Alles ruhig.

Sorry für diesen langen Beitrag, aber es ist mir halt mal wichtig, was Ihr dazu sagt.

GAnz liebe Grüße aus Berlin

Verena:-D

Beitrag von jazzjessii 02.06.10 - 11:44 Uhr

hört sich ganz nach diesem propfen an... ich hab meinen zwar noch aber wenn ich da so hier mal rumlese stimmt es mit deiner aussage überein....


wann musst denn wieder hin zum ctg???

Beitrag von trixyrena 02.06.10 - 11:48 Uhr

Helloo, danke für die Antwort. Oh weia.... Schluck. Aufregung.... wahhhhhhh

ähm morgen Nachmittag bin ich wieder beim CTG. Nochmal zur Kontrolle.
:(

Beitrag von jazzjessii 02.06.10 - 11:52 Uhr

hey ganz easy bleiben :-) das wird schon

Beitrag von jazzjessii 02.06.10 - 11:54 Uhr

aber es kann trotzdem noch dauern bis es richtig los geht :-) ich hab teilweise schon richtige wehen die ich veratmen kann ( denke das es welche sind) aber der propf ist noch immer da

Beitrag von hilly79 02.06.10 - 12:00 Uhr

Hallo Verena,

hört sich wirklich nach dem Schleimpfropf an. Der muss nicht so aussehen, wenn er raus kommt. Bei mir ging er während der Wehen ab und dann dauerte es noch so 14 Stunden bis mein Kleiner da war. Bei meiner Freundin ging er am Freitag ab und am Montag kam dann erst das Kind. Also, ich denke es wird bald losgehen, wobei "bald" ein dehnbarar Begriff ist. Am besten Du entspannst Dich jetzt noch ein bisschen, damit Du dann bei Kräften bist, wenn´s losgeht.
Alles Gute Dir!!!!

Grüße
Mona