Sie beißt... hat jemand nen Tipp?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nanny103 02.06.10 - 14:41 Uhr

Hallöchen!
Sind noch recht frisch hier bei den Kleinkindern.#winke

Meine Tochter ist jetzt genau 1 Jahr alt.
Wir hatten schonmal ne Phase, wo sie gebissen hat. Dann war´s wieder ne Zeitlang gut und seit einiger Zeit ist das Problem wieder da.
Das schlimme ist, das es nun in der Krabbelgruppe echt problematisch wird. Sie hat heute so fest gebissen, das ein Kind echte Spuren davon hatte und sogar die Haut etwas offen war #schock
Ich bin total Ratlos und wäre um Tipps echt dankbar!!!

Beitrag von dragonmother 02.06.10 - 14:53 Uhr

Auch wenn jetzt sicher einige schimpfen werden...

Als mich mein Sohn gebissen hat, hab ich zurück gebissen. Nicht fest natürlich, aber so das er es gemerkt hat und nicht lustig fand.

Seit dem beißt er zwar aus spass...aber so leicht, das mans nicht mal spürt.

Beitrag von nanny103 02.06.10 - 15:03 Uhr

Und wie alt war dein Sohn da?
Sowas kann ja auch schnell als Spiel gedeutet werden.

Beitrag von dragonmother 02.06.10 - 15:18 Uhr

Bisschen mehr als ein Jahr.

Ich hab ihm erklärt das es weh tut und eben auch gezeigt das es so ist.
Er hat sich dann da hin gegriffen, mich angeschaut und aua gesagt.

Er hats wohl verstanden das es weh tut.

Beitrag von nanny103 02.06.10 - 15:21 Uhr

Hmm... weiß nicht ob ich sowas fertig bringen würde #kratz

Beitrag von kleenerdrachen 02.06.10 - 19:52 Uhr

Das hätte ich spontan auch gesagt.
So funktionierte das bei unserem Hund super, dem man das ja nicht erklären kann und manchmal sind kleine Kinder doch wie junge Hunde ;-)

Beitrag von schoki910 02.06.10 - 20:40 Uhr

Hallo,

bin keine Supermama und hab hier auch ne kleine Kratzbiene zu Hause.

Allerdings halte ich von der Methode nix:
Wie soll sie verstehen, dass man nicht beißen soll, indem man sie selber beißt ??#gruebel
ist genauso, wie sein Kind auf die Hand zu hauen und zu sagen "man haut nicht!"...

Ich habe selber übrigens auch keine super-Lösung...
... wie gesagt, bei uns ists momentan auch so.
Ich habe unser Kleine dann immer an die Seite genommen, kurz, aber schon sauer und energisch NEIN gesagt und mich SOFORT dem anderen Kind zugewandt.
So wurde das mal von ner Soz.pädagogin auf nem Elternabend erklärt.
Dass das Verhalten nicht noch durch Aufmerksamkeiten verstärkt werden sollte - so nach dem Motto : Wenn ich haue/schubse/beiße ist das ganz toll, denn ich bekomme viel Aufmerksamkeit...

Ob das aber 100% immer funktioniert, kann ich (noch nicht).

GlG
schoki

Beitrag von flammerie07 02.06.10 - 15:17 Uhr

als mein sohn mich gebissen hat, hab ich laut und deutlich "nein" gesagt, ihn augenblicklich auf den boden gesetzt und bin aus der Situation gegangen. bin dann auch längere zeit (also 1-2 minuten, was für ein kind ja wirklich lang ist) nicht zu ihm hin.

alternativ hab ich ihn genommen und in den flur gesetzt (tür zum WZ war offen - bevor jetzt jmd schreit!!!). das ganze hat nach 3-4x so gefruchtet, dass schon die bloße androhung: "wenn du mich beißt, gehst du in den flur!" völlig ausgereicht hat...

hab ihm natürlich erklärt, dass beißen weh tut, und das ich das nicht möchte, dass er mich oder jmd anderen beißt"

sei konsequent und dann erledigt sich das bald.

lg
flammerie mit L. (21 Monate)

Beitrag von nanny103 02.06.10 - 15:20 Uhr

Ich hoffe wirklich das du Recht hast und es bald vorbei ist!

Beitrag von flammerie07 02.06.10 - 16:05 Uhr

du musst nur konsequent sein, dann wird alles gut! ich hab auch immernoch den hinweis gegeben "nicht beißen", sobald ich gemerkt hab, dass er ansetzt an mir "rumzuknabbern" ;-)

viel glÜck!

Beitrag von nanny103 02.06.10 - 16:47 Uhr

#danke

Beitrag von brilliantblue 03.06.10 - 01:06 Uhr

Hi!

Was willst du denn machen? Mit 1 Jahr verstehen die Kinder doch noch fast nichts. Ich finde nicht, dass man da mit Vernunft ankommen kann oder mit Belehrungen oder Strafen oder sonst was. Da hilft sowieso nichts.
Du kannst nur hoffen, dass diese Phase schnell vorbei geht, und - nur damit die anderen Mütter beruhigt sind - Dein Kind zurecht weisen, wenn es das wieder tut. Oder noch besser: Lieber wie ein Luchs aufpassen, dass es erst gar nicht zu Bissen kommt.

LG, Brilli

Beitrag von arabrab 03.06.10 - 20:37 Uhr

Meine Kleine hatte das jeweils wenn wieder neue Zähne im Anmarsch waren.
Ich hab einfach besonders gut aufgepasst. Hatte auch einen Baby-Beissring dabei, wo sie reinbeissen durfte. Das half.
Und wenn sie trotzdem ein anderes Kind gebissen hat, kam etwa 3-4mal vor, dann sind wir jeweils nach Hause gegangen.
Als Mutter fühlt man sich da echt schrecklich, kann es dir nachfühlen.