hat jemand von euch schon mal lungenreifungsspritzen bekommen????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von shiela1982 02.06.10 - 19:58 Uhr

hi mädls.

war gestern im kh wegen starker migräne(sehstörungen usw.) und vorzeitigen wehen,also alle 10 min. hat ctg wegen angezeigt.
dann haben sie mir diese spritzen gegeben.
komme aber am freitag in die 35 ssw.
sind die lungen da nicht eh schon ausgereift? waren nämlich unterschiedliche aussagen im kh.
ich denke das sie einfach auf nummer sicher gehen wollten!

hab jetzt ein total rotes gesicht und aufgeschwollen, denke von dem cortison!!!

lg shiela 34 ssw

Beitrag von finkipinky 02.06.10 - 20:07 Uhr

ich habe sie damals in der 26.ssw in meiner ersten ss bekommen, nebenwirkungen hatte ich keine. eigentlich sagt man das die lungen ab der 34.ssw ausgereift sind, allerdings...schaden kanns nicht, sicher ist sicher falls sich das kleine eher auf den weg macht!

Beitrag von meldo 02.06.10 - 20:10 Uhr

Hi!
Hab sie in der 31.SSW wegen Herzrhytmusstörungen der Kleinen bekommen. MIr wurde gesagt das ich vermehrte Wassereinlagerungen, Schwellungen etc kriegen könnte. Dem Kind das ganze aber nur zu Gute kommt. Hatte zum Glück keine Nebenwirkungen, deine passen aber schon ins Bild!
Wünsch dir gute Besserung!
LG meldo

Beitrag von melanie-1979 02.06.10 - 20:11 Uhr

Ja, ich habe die Spritzen auch schon vor 1 1/2 Wochen wegen vorzeitigen Wehen bekommen. Sie dürfen aber KEINE Nebenwirkungen bei Dir auslösen !!
Lungen sind da noch nicht vollständig ausgereift - daher die unterstützende Impfung.

Ist dein Mumu noch zu ??

Lg Melli

Beitrag von crumblemonster 02.06.10 - 20:55 Uhr

Hallo,

ich bekam sie in der 32. SSW - hatte einen Autounfall und daher Wehen und für den Fall, daß er sich nicht mehr hätte 'aufhalten' lassen.

Schon komisch, daß Du die noch in der 35. SSW bekommen hast - wenn ich damals drei Tage weiter gewesen wäre (also die 32 Wochen vollendet), dann wäre da nichts mehr unternommen worden (also Wehenhemmer usw.).

Ob ich ein rotes, geschwollenes Gesicht hatte, weiß ich nicht. Ich hatte nur das Gefühl, mein Hirn schlägt mir mit jedem Schlag des Herzen an der Schädeldecke an. Ich habe zwei Spritzen im Abstand von 24 Stunden bekommen und diese unangenehme Nebenwirkung hatte ich gut 3 Tage lang. Auch hatte der Große dann ständig Schluckauf, was auch 'genervt' hat.

LG und alles Gute

Beitrag von trine2110 02.06.10 - 23:10 Uhr

Ich habe die Spritzen in der 1. SS in der 29. SSW wg. vorzeitiger Wehen bekommen.

Bei 35+5 kam meine Tochter dann.

trine2110

Beitrag von _vm_ 03.06.10 - 08:30 Uhr

Hallo,

ich bin damals in der 34. SSW von einer Wespe in die Zunge gestochen worden ..... ich weiss, ich hab mich selbst gefragt wie sowas nur passieren kann!

G*tt sei Dank war ich nicht allergisch!

Der arzt hat mir dann auch eine Cortisonspritze gegeben um zu verhindern, dass meine Zunge im Schlaf anschwillt. Er hat gemeint, dass es keinerlei Auswirkungen auf das Baby hat ... im Gegenteil, es hilft bei der Lungenreifung.

Also, fuer alle Neugierigen, die wissen wollen wie das passiert ist. Okay, ich hab ein Jolly-Eis gegessen, sass am Strand und hab die Wellen beobachtet und da hat sich eine Wespe auf die gelbe Spitze vom Eis gesetzt und ich hab ohne aufs Eis zu schauen geschleckt ....

Was lernen wir daraus??? Immer aufs Eis schauen, bevor man schleckt! ;-)

glg,

Verena 24. SSW