8.SSW den ganzen tag BLUT auf toilettenpapier!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rexona 02.06.10 - 20:40 Uhr

hallo!

ich hoffe mich kann hier mal jemand aufmuntern!

gestern war ich schon beim gyn. weil ich helles blut am toipapier hatte, (zum 3. mal bereits in 3 wochen). war aber alles gut, baby 0,82 cm gross, gut gewachsen. der gyn. konnte auch kein blut bei der untersuchung sehen. komisch. nehme aber schon seit 10 tagen utrogest und magnesium.
heute habe ich seit ca. 11.30 Uhr blutigen ausfluss bzw. fast jedes mal blut am toipapier. habe schon bald angst aufs klo zu gehen.
sonst geht es mir eigentlich gut. hatte vorhin einwenig bauchweh und zwischendurch seit tagen wie krämpfe in den beinen.

wer hatte das auch? bestimmt einige von euch.
wer kann einwenig trösten und mut machen. kann bis bisher kaum richtig über die ss freuen, weil ständig etwas ist. dabei hat es diesmal so schnell geklappt, schon im 2. ÜZ. haben beim 1. kind 27 ÜZ gebraucht.

lg rexona

Beitrag von arwenfey 02.06.10 - 20:43 Uhr

Hallo du!

Ich würde ins KH fahren, nochmal alles kontrollieren lassen. Dann hast du sicherheit.

Fühle mit dir.


GLG Jes

Beitrag von angel33388 02.06.10 - 20:46 Uhr

hallo

ich habe in dieser schwangerschaft nun schon seit der 6. woche hin und wieder mal blutungen
schone mich sehr und bin nun im berufsverbot.
auch frisches blut hatte ich schon war auch im kh

meinem zwerg gehts aber prima!
die ärzte wissen ncihtmal woher das kommt??

lg sandra mit ihren 3 großen und babyzwerg 12.ssw

Beitrag von saubaer 02.06.10 - 20:48 Uhr

also ich würde bei jedem bisschen blut was ich sehen würde ins KH fahren!
der arzt kann dir am besten sagen was los ist!
Ich wünsche dir ganz viel glück #klee

Beitrag von kruemelkalli 02.06.10 - 20:49 Uhr

Deine Frage hätte von mir sein können....genau so gehts mir auch.muß auch utrogest und magnesium nehmen und hab ab heut nen bv.hab am samstag auch den ganzen tag vor mich hin geblutet-immer hellrot und nur beim abwischen sichtbar.....du bist nicht allein mit deinem problem.bei meiner ersten ss war das auch so und hat erst im 4.monat aufgehört.also lass den kopf nicht hängen und denk positiv...
lg!
Dana

Beitrag von zickchen079 02.06.10 - 20:55 Uhr

ich will dich ja nicht beunruhigen, aber ich würde sicherheitshalber ins Krankenhaus fahren. Dann kannst Du beruhigt sein. Das muss ja eine Ursache haben.

Viel GlücK!

Beitrag von jacqueline81 02.06.10 - 21:26 Uhr

HI,

untersuchen lassen würde ich sowas in jedem Fall immer, aber wenn es nur am Toipapier ist scheint es ja ganz leicht zu sein. Da könnte ich mir durchaus vorstellen, dass es evtl. vom Mumu kommt da dieser in der ss stark durchblutet ist. Hatte ich in meiner 1. ss auch, da hatte ich mich mit einem Vaginalzäpfchen verletzt. Ich hatte eine richtige Wunde die bei jeder Bewegung immer wieder aufging. Ich sollte mich schonen und nach etwas 4 Tagen war es verheilt. Dennoch, bei Blut ist immer ein Besuch beim FA an zu raten oder im KH!

Alles Gute!

LG
Jacqueline mit Lana 3 Jahre + Zwillis 20. SSW

Beitrag von leoniem 02.06.10 - 21:36 Uhr

Huhu!

Ich lag wegen Blutungen in der 8.SSW 4 Tage im Krankenhaus. Die haben mich direkt da bahalten und ich musste strenge Bettruhe einhalten und Magnesium nehmen.
Meinen Baby ging es auch sehr gut und die wussten auch nicht woher die Blutungen kamen.
Meine FÄ meinte dass es von der Hormonumstellung kommen kann und ganz normal sein kann.
Ich hatte den einen Tag richtig starke Mensartige Blutungen dass ich schon dachte, jetzt ist alles vorbei...
Aber mit Bettruhe und Schonung ging es und nun sind wir schon in der 17.SSW und es ist alles supi.

Also wenn du beunruhigt bist fahr lieber ins Krankenhaus und lass es kontrolieren und wenn du die Möglichkeit hast, bleibe auch gleich paar Tage da. Am sonsten ist Schonung angesagt, bis zur 12.SSW...

Ich drücke dir die Daumen dass alles nur halb so wild ist...

LG Doro

Beitrag von winterengel 02.06.10 - 23:13 Uhr

Hallo!

Ich hatte in meiner Schwangerschaft ein Hämathom in der Gebärmutter und
in der 10.Woche sogar eine ziemlich starke Blutung. Meine FÄ meinte, dass sich das Baby möglicherweise verabschiedet - heute ist die Kleine 19 Monate alt #huepf !!
Ich kann gar nicht erklären woran es lag, aber irgendwie habe ich damals gespürt dass es gut gehen wird!
Vielleicht konnte ich dir ein bißchen Hoffnung machen #liebdrueck!

Liebe Grüße und alles Gute #blume