von einer entzündung zur anderen...hat jemand einen Rat

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von michi0416 02.06.10 - 22:10 Uhr

Hallo,

manche werden sicher lachen aber für mich ist es ein riesiges Problem!

Habe mindestens 2mal im Monat eine Entzündung an und in der scheide!Gehe jeden Tah duschen und nehme auch Parfumfreies Duschgel und nach jeden Toilettengang säubere ich mich mit Feuchttüchern.
Es Brennt wie die Hölle so das ich beim Wsserlassen heulen könnte.

War deswegen schon des öftern bei FA,aber die meint immer es sein alles in Ordnung.
Kennt das jemand von euch?Weiß mir langsam keinen Rat mehr!
Kann cremen mit was ich will es will ne so richtig ruhe geben.

lg

Beitrag von heffi19 02.06.10 - 22:50 Uhr

Da gehört mal ein Abstrich gemacht, entweder es sind Bakterien oder ein Pilz. Wenn dein Frauenarzt meint dass da nichts ist - wahrscheinlich ohne Abstrich und Bebrütung - such dir einen anderen...

Ansonsten: Nicht zu viel Hygiene, das schadet nur der Flora. Zusätzlich kannst du mal etwas probieren wie z.B. VagiC, dass die Scheidenflora wieder aufbaut.

Beitrag von dodo0405 02.06.10 - 22:52 Uhr

"Gehe jeden Tah duschen und nehme auch Parfumfreies Duschgel und nach jeden Toilettengang säubere ich mich mit Feuchttüchern. "

Dann machst du so ziemlich alles falsch, was man falsch machen kann.

Deine Scheide reinigt sich von selbst. Dazu gibt es viele nützliche Bakterien, die das Scheidenklima regulieren und alles im Lot halten. Doch es gibt Dinge, die das Klima aus dem Lot bringen und kaputt machen. Dazu gehören:

- Häufiges Duschen
- Waschen im Intimbereich mit Seife, Duschgels o.ä. (Wasser reicht VÖLLIG aus, wird dir jeder Frauenarzt bestätigen)
- Medikamente (Pille, Antibiotika)
- Sexy Unterwäsche (die ist halt einfach nicht auf 60 oder 90 Grad waschbar)
- Slipeinlagen
- Zu viel "saure" Ernährung (sprich: Kaffee, Alkohol, Nikotin, Schokolade...)

Was hilft:
- Naturjoghurt über Nacht dünn in die Scheide streichen, ggff. auch mal nen Tampon in Joghurt tunken und über Nacht einführen, damit nix voll kleckert einen Baumwoll-Schlüpfer (90 Grad waschbar) anziehen :-)
- Nicht mehr täglich duschen und wenn es schon täglich sein muss (Achselschweiß lässt grüßen) dann die Scheide nur mit klarem Wasser reinigen und nie mit dem Duschstrahl die Scheide regelrecht "spülen"
- Mehr basische Kost, sprich Obst, Vollkorn, viel Basentee trinken
- 1-2 Mal pro Woche Basenbad machen. Gibts das Pulver im DM-Markt.
- Beim Toilettengang immer von der Scheide zum Po abwischen, nicht umgekehrt
- Beim Sex Kondome verwenden

Beitrag von myimmortal1977 02.06.10 - 23:20 Uhr

Lass auf alle Fälle auch mal die Feuchttücher weg.

LG Janette

Beitrag von mansojo 03.06.10 - 08:13 Uhr

sämtliche duschgels und feuchttücher
alles weglassen

klares wasser reicht

erkundige dich bei deiner gxn nach einer milchsäuretherapie damit wieder eine vernünftige scheidenflora aufgebaut wird


gute besserung

lg manja

Beitrag von blaue-blume 03.06.10 - 11:18 Uhr

hi!


versuchs mal hier mit, das zeug wirkt wunder.

http://www.walaarzneimittel.de/aktuelles/nachrichten/artikel.php?id=64



ausserdem solltest du nicht täglich duschzeug (egal ob mit oder ohne parfüm) nehmen, sondern nur frisches wasser...es könnte sein, das du dich zuviel wäschst...


lg anna

Beitrag von xyz74 03.06.10 - 16:14 Uhr

Ich kann dodo0405 nur recht geben!
Du machst viel zu viel zerstört die natürliche Flora in Deiner Scheide!
Sie hat Dir außerdem sehr gute Tipps aufgeschrieben.
Die solltest Du dringend umsetzen wenn Du gesund werden willst.