meerschweinchen - frage an die experten :-)

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von bensu1 03.06.10 - 08:01 Uhr

hallo,

ich bin seit montag stolze besitzerin von zwei kleinen meerschweinchenböcken.
damit sie zeit zur eingewöhnung haben, füttere ich sie, spreche ab und zu mit ihnen, aber lasse sie in ruhe, weil sie doch noch sehr scheu sind.

meine frage nun: wie lange hat`s bei euch gedauert, dass sie ein bisschen zutraulicher geworden sind?
zur zeit meckern sie meistens zurück, wenn ich locklaute von mir gebe, aber sie hocken dabei in ihrem häuschen und lassen sich von leckereien auch noch nicht rauslocken.
einen tipp für mich? freue mich übe jede (nette) antwort! ;-)

#winke
karin mit mann, zwei kindern, 1 hund und den beiden ferkelchen

Beitrag von ninnifee2000 03.06.10 - 08:45 Uhr

Hallo,

bei mir hat es 1-2 Wochen gedaudert. Im Grunde habe ich es wie du gemacht: füttern, mit ihnen sprechen und ansonsten in Ruhe lassen. Wenn ich kam, haben sie dann immer unter der Treppe zur zweiten Etage gesessen und mich beobachtet. Heute immer noch ihr Lieblingsplätzchen.

Wirklich zutraulich sind sie nach ca. 3 Monaten immer noch nicht. Aber Angst haben die nur noch, wenn ich sie hochnehmen "muss". Meeris sind halt keine Kuscheltiere. Aber ihr Sozialverhalten macht das fehlende Kuscheln wett. Meine Meeris unterhalten uns besser als der Fernseher.

Sindy mit Mann, ohne Kindern, aber mit zwei Meeri-Damen und einem Bock

Beitrag von bensu1 03.06.10 - 12:00 Uhr


na zum glück hab ich 4 andere zum kuscheln ;-)

einen teilerfolg hab ich schon errungen ... dizzy (der braun/schwarze) hyperventiliert zumindest nicht mehr, wenn ich in den käfig schau. #huepf

#danke für deine antwort

Beitrag von 3wichtel 03.06.10 - 09:21 Uhr

Bei uns hat es mehrere Tage gedauert, bis sie sich überhaupt aus dem Unterschlupf getraut haben (Häuschen würde ich nur nehmen, wenn es zwei Eingänge hat, um Rangkämpfe zu vermeiden. Dann kann das rangniedere Tier "flüchten", wenn der Ranghöhere in die Hütte kommt. Ausserdem brauchst Du pro Tier mindestens einen Unterschlupf).

Erst nach 3 Monaten hatte ich 2 meiner 3 Meeries so weit, aus der Hand zu fressen. Das 3. Meerie macht das heute noch nicht. Die würde lieber verhungern ;-)

Viel Spaß mit Deinen kleinen Meeries.

Viele Infos gibt es auch hier:

http://diebrain.de/I-index.html

Beitrag von bensu1 03.06.10 - 12:02 Uhr

oh, danke für den tipp mit dem häuschen. werde gleich am freitag ein entsprechendes (zweites) besorgen.

#danke für deine antwort

Beitrag von tauchmaus01 03.06.10 - 11:31 Uhr

Das kann echt lange dauern. Meine Tiere sind alle nicht handzahm, kommen aber zum fressen. Das liegt daran dass ich weiß dass es Fluchttiere sind und daher auch keinen näheren Kontakt suche.

Also wenn sie dann bald kommen um sich ihr Leckerchen abzuholen ist das schon mal ein Erfolg :-) und der läßt sicher nicht lange auf sich warten.;-)


Viel Spaß mit den Beiden....finde es ja mutig als Neuling 2 Böckchen zu nehmen...oder hat dich die Züchterin dazu überredet?

Mona

Beitrag von bensu1 03.06.10 - 12:08 Uhr


ich bin sicher, sie sind bestechlich, die beiden ;-)
ich glaube, mit löwenzahnblättern könnte das locken vielleicht nächste woche klappen, die sind ratz fatz sofort weg...

dass ich zwei böcke habe, liegt daran, dass ich mich "verliebt" habe in den kleinen. er ist mir tagelang nicht aus dem kopf gegangen. dabei wollte ich nur hundefutter kaufen gehen #hicks

und da ich keine meerschweinbabies züchten will, hats halt noch ein böckchen sein müssen. meine nichte hat zwei böcke gehabt, da hats auch gut geklappt. ich hoffe, ich hab mir keine raufbolde zugelegt #schock

naja, abwarten und tee trinken, beim meerschweinchen bewundern ...

Beitrag von schullek 03.06.10 - 15:16 Uhr

hallo,

also experte bin ich nicht. aber ich bin mit meerschweinchen aufgewachsen. und da das auf dem land war, hat ehrlich gesagt keiner ne eingewöhnungszeit etc beachtet...

wir hatten immer zwei und die wurden von anfang an hochgenommen udn gekuschelt. aber nat. vorsichtig und die tiere n icht bedrängt. und wir hatten durchweg immer kuschelige meerschweinchen. es gab sogar zwei, die sich attsächlich gänzlich auf den rücken gelegt haben, um am bauch gestreichelt zu werden.
alle meerschweinchen kamen uns entgegengerannt, wenn wir zum stall kamen udn haben auch schon gefiept, sobald jemand nen geräusch auf dem hof machte. sie haben usn gerufen und hingen nahezu mit allen 4 pfoten am gitter ihres häuschens, wenn wir kamen.
und alle haben es geliebt auf unserem schoß zu liegen und gekrault zu werden.

von daher würde ich dir raten: einfach mal ranwagen.

lg

Beitrag von bensu1 06.06.10 - 08:29 Uhr

hallo,

huch, ganz übersehen, dass noch eine antwort eingetrudelt ist ;-)

ich habe lange überlegt, ob ich die "ferkel" "zwangsbeglücken" soll, habe gestern ausgemistet und musste sie notgedrungen in die hand nehmen.
gefiept haben sie zumindest nicht.
und das gute: gestern abend haben sie ein bisschen später als üblich ihr futter bekommen ... und sie haben sich tatsächlich gefreut, mich zu sehen #huepf .. jaaa, ok, sie haben sich gefreut, ihr futter zu sehen, aber mein beisein hat sie nicht gestört :-p

#danke für deine antwort!