Hausrat (Balkonmöbel) sturmversichert?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von fainne 03.06.10 - 10:44 Uhr

Hallo...

Ich habe ein Frage und hoffe, hier kann mir jemand eine Anwort darauf geben.

Letzte Woche hat ein Tornado meinen gesamten Balkon verwüstet und zerstört. Dies ist leider auch kein geinger Schaden, da der Balkon 43 qm groß ist und dementsprechend auch ne Menge drauf stand (Kinderspielecke, Sitzecke, Schaukel, ne ganze Menge Pflanzen,....)
Ich habe den Schaden der Versicherung (Allianz) gemeldet, weil ich dort eine Hausratversicherunghabe, die auch Sturmschäden abdeckt.

Nun sagte mir die Dame in der Beratung, das der Schaden wahrscheinlich nicht abgedeckt wird, da durch die Versicherung nur Schäden berücksichtigt, welche in der Wohnung sind. Alles was sich außerhalb befindet würde nicht zum versicherten Hausrat zählen.
Ich bin allerdings der Meinung, das auch meine Balkonmöbel zum Hausrat zählen, egal ob drinnen oder draußen (am Tag des Sturms blieb mir auch keine Möglichkeit die schnell reinzuräumen. Es ging so schnell, das ich nur eben meine Kinder in Sicherheit bringen konnte).

Ich hoffe, da kennt sich einer etwas aus und kann mir sagen, ob das so stimmt. Denn ich denke ich werde erstmal eine Ablehnung von der Versicherung bekommen. Lohnt sich dann ein Widerspruch?

LG Claudia

Beitrag von honeymoon05 03.06.10 - 10:58 Uhr

Hallo,

war bei uns ähnlich auh 40qm Terrasse, ein Pavillion (gesichert mit 100kg) flog sogar davon, ist alles bei der normalen Hausrat nicht mitversichert. Wir sind auch bei der Allianz...

Wir hatten noch "Glück" der Pavillion hat das Nachbarauto beschädigt und sowies aussieht kann wenigstens der Autoschaden geltend gemacht werden.

Viel Erfolg
Heidi

Beitrag von sparrow1967 03.06.10 - 14:55 Uhr

Uns flog mal ein Pavillion davon- anschließend konnte man ihn nicht mehr gebrauchen. Wir hatten damals Windstärke 8

Wir bekamen ihn ersetzt.


sparrow

Beitrag von oma.2009 03.06.10 - 14:58 Uhr

Hallo,

wenn ihr Mieter seid, dann übernimmt es evtl. die Gebäudeversicherung des Vermieters bzw. seid ihr Eigentümer, müßte es eure Gebäudeversicherung übernehmen. Einfach mal anfragen.


LG

Beitrag von roadrunner1 04.06.10 - 11:14 Uhr

Hallo,

die Gebäudeversicherung kommt definitiv nicht für Schäden am Hausrat auf.
Bei der Hausratversicherung ist Sturm normalerweise mitversichert. Zum Hausrat gehört alles was sich in der Wohnung befindet und zu einem Umzug mitgenommen werden kann.
Balkone, Terassen und Logien gehören zur Wohnung dazu, aber
Gartenmöbel und andere Gegenstände, die draußen auf einer offenen Terrasse stehen, sind meist nicht durch die
Hausratversicherung geschützt. Davor warnt der Anwalt-Suchservice unter Berufung auf ein Urteil des Amtsgerichts
München.
In dem zugrundeliegenden Fall hatte eine Frau auf ihrer nicht eingefriedeten Terrasse eine wertvolle Stahlplastik
aufgestellt. Als eines Tages ein starkes Unwetter aufkam, wurde das Kunstwerk erheblich beschädigt. Die
Restaurierungskosten beliefen sich auf über 4.000 Euro. Diese Summe wollte die Kunstliebhaberin später von ihrer
Hausratversicherung ersetzt haben, doch diese weigerte sich zu zahlen. Mit Recht, wie das AG München entschied (Urt.
v. 17.11.2006, Az. 251 C 19971/06).

Anders sieht es bei Diebstahl aus. Normalerweise auch nicht versichert, aber es gibt Gesellschaften, die dies anbieten.

Beitrag von oma.2009 04.06.10 - 11:25 Uhr

Hallo,

dann hatten wir ja richtig Glück, unsere Gebäudeversicherung hat unseren Schaden an der Müllbox, die draußen steht, übernommen bei dem Sturmtief Kyrill, die ist aus Kunststoff und NICHT mit dem Haus verbunden.

LG