So ein Mist

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von elvis08 03.06.10 - 11:17 Uhr

Muss mich mal eben bei euch auskotzen.
Bin jetzt im dritten ÜZ nach der Pille. Heute bin ich schon bei ZT 38 und die Mens ist immernoch nicht in Sicht, der Test heute morgen war auch negativ.
Mein erster Zyklus nach der Pille war 33 Tage, aber jetzt hab ich das Gefühl, die Zyklen werden immer länger. Besteht denn da überhaupt eine Chance schwanger zu werdne, bei Zyklen die über 40 Tage gehen?
Blöderweise hab ich noch kein ZB geführt, werde ich aber aufjedenfall machen, wenn denn die Mens dann jetzt endlich kommt.
Oder würdet ihr in dem Fall lieber mal zum FA gehen?
LG

Beitrag von hoppi-2009 03.06.10 - 11:20 Uhr

Hi:-)

also ich hatte nach dem Absetzen vor ca. 8 Monaten auch fast regelmäßige Zyklen -also die haben sich gut eigependelt und jetzt dieser Monat - scheint sich völlig verschoben zu haben#bla#schein - bin nun über NMT hinaus und habe zum Glück OVUS benutzt und somit gesehen, dass ES ca. 1 Woche später war#pro Also JA man kann auch in unregelmäßigen und langen Zyklen SS werden - da sollte man dann aber wirklich OVUS und Tempi als Hilfsmittel benutzen..

PS: Schon bei Stres kann sich z.B. das EI verschieben;-)

Beitrag von elvis08 03.06.10 - 11:22 Uhr

Vielen Dank für deine schnelle Antwort#liebdrueck
Aber wie kann ich denn Ovus benutzen, bei unregelmäßigem Zyklus, weil ich ja nicht mal annähernd weiß, wann mein ES ist?!

Beitrag von hoppi-2009 03.06.10 - 11:26 Uhr

Wie sind denn deine Zyklen so???

- wenn die krass schwanken - so mit richtigem Abstand dann würde ich mal mit dem FA drüber sprechen - da gibt es Mittel die das Ganze nen bisschen einpegeln;-)

Und dann kannst Du auch Ovus besser benutzen...würd ich jetzt mal sagen, oder vielleicht, wenn du merkst, es ziept und zwickt überall - dann machst einfach mal nen Ovu und vielleicht steht dein ES ja bevor - also ich meine richtige dich ein bisshen nach deinen Mittelschmerz aber Tempi wäre in Deinem Fall wirklich hilfreich - versuch es mal#pro

Beitrag von elvis08 03.06.10 - 11:28 Uhr

Naja der erste ÜZ war 33 TAge, der 2te 42 Tage und jetzt bin ich bei ZT 38 und noch nix in Sicht. Also die Zyklen werden wohl immer länger bei mir. Dann werd ich wohl doch mal meinen FA aufsuchen....
Und ab nächsten Zyklus wird dann mal Tempi gemessen.
Danke für deine Hilfe!

Beitrag von hoppi-2009 03.06.10 - 11:30 Uhr

Ja und bei Tempi messen - IMMER VOR dem Aufstehen am besten vaginal oder rektal und 3-5min ZUR SELBEN ZEIT;-)....Ganz wichtig#winke

Beitrag von muttiator 03.06.10 - 11:31 Uhr

Das ist nach der Pille nichts ungewöhnliches. Warte einfach ab, da kann der FA auch nicht viel machen.

Beitrag von elvis08 03.06.10 - 11:33 Uhr

Na er könnte zumindest mal schauen ob alles in Ordnung ist oder?

Beitrag von muttiator 03.06.10 - 11:43 Uhr

Wann warst du denn zuletzt da?

Beitrag von elvis08 03.06.10 - 11:46 Uhr

Anfang des Jahres, vor absetzen der Pille, wieso?

Beitrag von muttiator 03.06.10 - 11:51 Uhr

Erst ein halbes Jahr nach absetzen der Pille kann man einen Hormonstatus machen lassen.
Solche Zyklen sind nach der Pille nichts ungewöhnliches, der ES kommt einfach erst sehr spät und dann verschiebt sich auch die Mens. Meist reguliert sich alles von alleine wenn man nicht weiter hormonell eingreift.

Beitrag von elvis08 03.06.10 - 11:57 Uhr

Na hoffentlich behältst du recht!:-)

Beitrag von mecaro 03.06.10 - 11:38 Uhr

Hi,

also ich hatt nach absetzen der Pille auch ziemlich lange zyklen, der längste war genau 100 tage... bin auch mal zum fa, da bekam ich primolut, damit die periode wieder einsetzte. aber der nächste zyklus war dann auch wieder sehr lang. nach 2 jahren total unregelmäßigen zyklen hab ich dann mal was probiert, was ich gelesen hatte: 2 mal tgl. 7 tropfen alchemilla vulgaris (=Frauenmantel; homöopathische Tropfen) siehe da, meine zyklen sind jetz 28 -30 tage lang. mir haben die tropfen sehr geholfen, auch wenn das mit dem baby trotzdem noch auf sich warten läßt...

wünsch dir alles gute!

liebe grüße
mecaro

Beitrag von elvis08 03.06.10 - 11:46 Uhr

Wo bekommt man diese Tropfen? In der Apotheke?

Beitrag von mecaro 03.06.10 - 11:51 Uhr

Ja, hab die in der Apotheke bestellt. es gibt sie von DHU und von Staufer.
Viel Glück! #klee

Beitrag von elvis08 03.06.10 - 11:58 Uhr

Super Danke!
Wie lange hast du die Tropfen denn genommen, bis sich der Zyklus eingependelt hat?