jetzt sag ich bald echt nichts mehr dazu

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tanja896 03.06.10 - 13:07 Uhr

Warum glauben die leute sich imer einmischen zu müssen??
ICh hab euch mal erzählt das mir eine gesagt hat ich verwöhne mein Kind zuviel, weil ich ihm beim Putzen in seinem kiwa in jeden raum mitnehme oder er bei mir schläft wenn es im nicht gut geht!
Tja aber wenn ich mal am wochenende den papa aufpassen lasse psst es auch net, das kann ich ja nicht machen der braucht die mama.

Es ist so am wochenende macht mein freund mehr für den kleinen und ich bin auch mal für 2-3 stunden nicht zuhause weil ich auch mal einen kaffee trinken gehe zu meiner mutter, oder mal mit dem auto zu meinem bruder fahre ohne den kleinen für 2 stunden.
Mein Freund macht es gerne und für ihn ist es selbstverständlich auf sein Kind aufzupassen.
Auserdem sieht er ihn nicht viel weil er viel arbeitet.
Und wenn er am Wochenende zuhause ist bin ich sowieso abgeschrieben.
DIe person die es mir sagte hat keinen für ihr Kind!
Sie findet es auch noch schlimm wenn er weint das der papa und ich uns abwechseln bei trösten des Kindes (irgentwann kann man einfach nicht mehr dann ist es ja gut wenn jemand da ist der hilft) ich rufe auch oft meine maman und frag ob sie zu mir kommen kann und mir helfen.
Sie meint halt ein Kind braucvht nur seine mama, ich habe ihr gesagt stell dir vor ab und an mal passt auch meine mutter auf und er hat spaß bei ihr.
Langsam kommt mir echt so vor als wär ich die schlechteste mutter aller zeiten nur weil ich hilfe annehme.

was haltet ihr davon??

lg tanja die nachher ihren bruder abholt ohne den kleinen und es aber net schlimm findet!

Beitrag von 19jasmin80 03.06.10 - 13:10 Uhr

Zieh weiter Dein Ding durch und lern, andere Leute reden zu lassen. ;-)
Mich würde es nicht jucken was andere meinen solange es meinem Kind und mir dabei gut wie ich vorgehe.

Also... lass die Leute reden #winke

Beitrag von tanja896 03.06.10 - 13:14 Uhr

danke #winke

Beitrag von vampirlady 03.06.10 - 13:15 Uhr

Mach dir keinen Kopf, du machst es so schon richtig. Ab und an braucht auch eine Mutter mal zeit für sich. Was bringt es denn wenn du immer fürs Kind da bist und vielleicht irgendwann dann mal zusammenklappst?? Dann heisst es wieder warum hast du dir keine hilfe geholt. Und wenn es dem Kleinen dabei noch gut geht bei der Omaoder dem Papa, dann ist doch alles super!
Ich mach das auch ab und an und fühle mich danach wieder richtig fit und erholt und kan dann wieder meine ganze Kraft der kleinen Maus schenken!

LG Melanie

Beitrag von tanja896 03.06.10 - 13:18 Uhr

dankeschön #winke

Beitrag von elaaylin 03.06.10 - 13:16 Uhr

Hallo Tanja,

ich finde es überhaupt nicht schlimm, im gegenteil jeder braucht mal ne auszeit auch ne Mutter. Auch ich gehe mal am Wochenende zu einem Mädels Abend, ich weiß doch ganz genau das mein Kind bei seinem Papa in den besten Händen ist, und wenn wirklich was sein sollte dann hab ich ja ein Handy dann würde ich natürlich sofort nach Hause gehen. Ich finde es sogar wichtig für mich mal abschalten zu können, bin dann viel ausgeglichener.
Also lass dir nichts einreden und genieße einfach die Babyfrei zeit;-)


Wünsche dir noch einen schönen#sonneTag

Lg Michaela

Beitrag von tanja896 03.06.10 - 13:19 Uhr

danke für die lieben worte #winke
auch nen schönen tag

Beitrag von ephyriel 03.06.10 - 13:22 Uhr

lass dir doch nicht von einer verzweifelten mutter die keine hilfe hat und dich dafür beneidet so einen scheissdreck ein reden.
hab meine ersten beiden kinder auch allein groß gezogen und hatte niemanden.
das ist schwer. aber ich wäre nie auf die idee gekommen mamas die hilfe haben so runter zu machen nur weil ich es mir für mich selber auch gewünscht hätte!
jetzt habe ich einen tollen papi für mein kind und eine super liebevollen mann an meiner seite!
und ich kann dir gar nicht sagen wie sehr ich das genieße!!! und ich finde es toll das meine kleine tochter einen papi hat der JEDERZEIT wenn es ihm möglich ist für sie da ist!
es ist toll für ein kind auch mal ausweichen zu können zu einer anderen bezugsperson. und für uns mütter ist es wichtig!
eine mutter die sich selber gutes tut, kann viell mehr power für ihr kind auf bringen und ist dann wieder mit herz und geduld bei der sache.

ich war damals oft übervordert, so ganz alleine. ich war bestimmt keine schlechte mama, das zweigen meine jungs mir immer wieder (sie sind jetzt bald 18 und 16 jahre).
aber ich hätte so vieles besser machen können und liebevoller und zeit mit den jungs bewusster genossen, wäre jemand da gewesen der mir manchmal etwas luft für mich verschafft hätte!

was diese frau von sich gibt ist einfach boshaft!
lass dich am a*** du weisst schon was... und gut ist es!

dein kind kann sich glücklich schätzen das immer jemand da ist wenn mama mal den kopf nicht so hat dann kann papa oder oma!

ist also alles ideal für euer zwergerl! ein gefestigtes soziales netz nennt man das... :-p;-);-)
lg
ephyriel

Beitrag von tanja896 03.06.10 - 13:25 Uhr

durch deine lieben worte hatte ich jetzt tränen in den auge, es tut gut zu hören was du sagst.Und ich bewundere dich wie du das hin bekommen hast, hut ab.

lg tanja

Beitrag von ephyriel 03.06.10 - 13:28 Uhr

du brauchst mich nicht bewundern. ich war leider in meinen augennicht so gut wie ich es gern gewesen wär zu meinen jungs!
sie sind so liebevolle tolle menschen geworden! und das haben sie selber gemacht! ich war nicht bös oder so, aber ich hätte gern vieles anders gemacht, und das wäre bestimmt möglich gewesen, wär ich nicht allein gewesen.
kein pipi in die augen bekommen... ihr seid eine tolle familie und es ist einfach nicht nett dir das zu missgönnen! :)
schönen feiertag euch :)
ephyriel

Beitrag von tanja896 03.06.10 - 13:30 Uhr

Danke euch auch :-)#winke

Beitrag von cherymuffin80 03.06.10 - 13:28 Uhr

Hallo,

ich bin alleinerziehend mit meiner Maus und ich wäre froh wenn ich nen Mann hätte der sich auch mal kümmert!

Ich bin froh wenn meine Mutter sie mal nimmt, 2 mal hatte sie sie auch über nacht und ich hatte absolut kein schlechtes Gewissen, da mein Kind die Oma liebt und es auch so gewöhnt ist mit mir ab und an mal da zu schlafen.

Man muss halt auch mal was nur für sich tun können, sonst dreht man irgendwann am Rad.

Also lass doch die anderen alle labern ;-)

LG

Beitrag von tanja896 03.06.10 - 13:29 Uhr

Ich danke euch für die lieben worte,es tut gut zu wissen das es mütter gibt die mich einfach verstehen.

Schönen tag wünsch ich euch #winke

Beitrag von angel2110 03.06.10 - 13:31 Uhr

Hey Tanja.
Mach dir keinen Kopf. Ich finde es absolut o.k.
Und ich mache es genauso.
Ich hab meine Kleine sogar letzte Woche zur Oma gegeben dass ich mal wieder richtig die Wohnung putzen kann. Irgendwie krieg ich es so ordentlich und ausgiebig einfach nicht hin wenn die Maus da ist.
Außerdem ist meine Mutter immer total happy wenn ich ihr die Kleine bringe und sie mal Babysitten darf.
Und mal abgesehen davon... wir sind ja auch immer noch Frauen bzw. Menschen mit eigenen Bedürfnissen. Warum soll man die, wenn man die Möglichkeit hat, nicht auch mal befriedigen. Wir tun es ja nicht ständig.
Anders ist es meiner Meinung nach wenn jemand sein Baby jedes Wochenende zur Oma "abschiebt" um Party zu machen.
Mach weiter wie du es für richtig hälst.
LG angel mit Isabell (die unheimlich gern bei ihrer Oma ist)

Beitrag von carmen.30 03.06.10 - 13:35 Uhr

Hay Tanja,

ich schliesse mich meinen Vorschreiberinnen an :-)

Mein Mann ist die ganze Woche nicht zu Hause, manchmal auch nur jedes zweite Wochenende und wenn er dann da is dann kümmert er sich um den Kleinen und ich kann mich mal mit einer Freundin treffen und einfach mal Zeit für mich haben und es is doch auch völlig in Ordnung!
Wenn man sich als Mama die meiste Zeit alleine um das Kind kümmert und der Mann nur selten da ist dann ist es doch verständlich wenn man sich mal alles abnehmen lässt:-)
Schliesslich braucht man auch mal zeit für sich, denn sonst würde man ja nicht mal durchatmen können...

Ich würd sagen in ein Ohr rein und aus dem anderen wieder raus, denn was geht es andere Leute an???

Mach weiter wie bisher und kümmere dich nich drum, das is nur Verschwendung wertvoller Zeit;-)

Is doch alles okay so wie ihr es macht

Liebe Grüsse
Carmen mit Fynn 12.09.09#verliebt

Beitrag von felicat 03.06.10 - 14:21 Uhr

Hallöchen,

wart nur mal ab, irgendwann kommt bei der anderen Mutter eine Situation (zB. sie muss ins Spital) wo sie ihr Kind nicht mitnehmen kann - was macht sie denn dann??? Das Kind ist ja an niemanden sonst gewöhnt!!!

Sei froh, dass du vernünftig genug bist, dein Kind auch an andere Personen zu gewöhnen und ihn nicht nur mit Affenliebe zu umgeben.

Also wenn diese andere Person mal mich/uns sehen würde - da würde die ja auszucken...
Ich habe Zwillinge und ja, auch der Papa wird in die Pflicht genommen ;-) Und stell dir vor, meine Zwillinge schlafen auch regelmässig mal bei den Grosseltern :-p
Und noch schlimmer, meine Kinder fremdeln auch nicht, wenn sie mal wer anderer hochnimmt #schock

Also, lass dir nichts einreden, ist schon gut so, wie du es machst.
Schliesslich sind wir nicht nur Mamis, sonder wir sind immer noch wir!!!

LG Astrid

Beitrag von schwilis1 03.06.10 - 15:10 Uhr

ich wär froh wenn mir jemand den kleinen mal abnimmt. aber alle verwandten wohnen 150km weit weg. und der papa ist nicht unbedingt der held wenn es um seinen sohn geht. auch wenn er ihn von ganzem herzen liebt (naja kann nicht jeder ein babynator sein)
ich find es nicht schlimm. gar nicht. ist doch klasse wenn der kleine mehr als nur 1 bezugsperson hat :D

Beitrag von romance 03.06.10 - 15:53 Uhr

Huhu,

jepp und weißte es sind auch Mütter dabei, die schon längst ihre Kinder aus dem Hause haben.

Entweder ist es meine Schwiegermutter, die Vermieter oder die alte Nachbarin ca. 80 Jahre alt. Wobei unsere Nachbarin fit wie Turnschuh ist und mit dir eine Diskussion über Politik anfangen kann...aktuelles Geschehen in der Welt. Aber wenn sie hört, wir nehmen unsere Kleine auf dem Arm, lassen sie da einschlafen oder im Bett...geht nicht. Verwöhnen das Kind.
Wenn wir sie im Tragtuch haben, verwöhnen wir das Kind. Wenn ich sage, du kannst ein Baby nicht verwöhnen...glaubt dir das kein Mensch.


Aber ich habe mich damit abgefunden, das die meinen schlau reden zu müssen. Sie haben ihre Erfahrungen gemacht und ich nun meine...wenn ich Hilfe brauche, frage ich.

Und ich glaube das viele glauben, dir zeigen zu müssen...wie du es machen sollst, da du jung Mutter geworden bist. Glauben du seist unreif!

Also Durchzug und mach dein Ding. Solange du dein Kind nicht vernachlässigst und es immer frische Windeln, Flasche oder Brei hat, sauberes zu Hause hat und viel Mutter und Vaterliebe hat. Geht es niemanden an, was du mit deinem Kind machst....DU hast die Verantwortung. Die anderen reden nur schlau daher.

LG NEtti

Beitrag von maryjane85 03.06.10 - 17:36 Uhr

Die Person ist neidisch, weil du Unterstützung hast.
Mir kann keine Mutter erzählen, dass sie sich niemals wünscht, jemand anderes würde das Kind mal für 1, 2 Stunden nehmen.
Freu dich darüber, dass du hin und wieder Zeit für dich hast und lass dir nix einreden.