kündigung fitnessclub

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von rose12 03.06.10 - 13:09 Uhr

Hallo,

ich habe eine kündigung im fitnessclub abgegeben zum nächstmöglichen termin da ich arbeitslos geworden bin und nicht mehr in der lage bin das jeden monat noch zu bezahlen.Ich hoffte auf ihr verständnis ,aber nix war.Heute bekam ich die antwort das die kündigung zum 20 4.2011!!!#schock wirksam wird.
Ist das denn rechtens oder was kann ich dagegen noch tun?.Ich kann es wirklich nicht mehr bezahlen,bekomme ja immerhin über 200 euro weniger#heul
lg rose12

Beitrag von manavgat 03.06.10 - 13:18 Uhr

Wenn Du einen Vertrag hast, der sich immer um ein Jahr verlängert, dann ist das so.

Gruß

Manavgat

Beitrag von gh1954 03.06.10 - 13:22 Uhr

Was steht in dem Vertrag, den du unterschrieben hast?

Ich kann von einem zum anderen Monat kündigen.

Beitrag von wuestenblume86 03.06.10 - 13:23 Uhr

Kannst du den Vertrag nicht erstmal nur aussetzen? Also bei meinem Fitnessclub ginge das.

Ich glaube die müssen dich nicht vorzeitig aus dem Vertrag lassen, aber sprech vll nochmal in Ruhe mit denen und erkläre denen deine Geldprobleme.

lg

Beitrag von vwpassat 03.06.10 - 13:28 Uhr

Weißt Du eigentlich, was der Sinn von Verträgen ist?

Beitrag von zwiebelchen1977 03.06.10 - 13:30 Uhr

Hallo

Schau in deine Unterlagen.

Und wieso sollte das nicht rechtesn sein???

Ist natürlich schlimm, das mit deiner Arbeit. Aber wenn das so in dem Vertrag steht, nicht zu ändern

Bianca

Beitrag von karin3 03.06.10 - 13:47 Uhr

Hallo,

§ 314 Kündigung von Dauerschuldverhältnissen aus wichtigem Grund
http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__314.html

Gruß Karin

Beitrag von zwiebelchen1977 03.06.10 - 13:51 Uhr

Hallo

Das steht aber nirgens drin, was ein wichtiger Grund ist.

Das liegt dann wohl im ermessen.

Bianca

Beitrag von karin3 03.06.10 - 14:01 Uhr

Nicht ganz, es gibt bereits Gerichtsurteile was ein Grund ist und was nicht.
google hilft weiter.

Gruß Karin

Beitrag von zwiebelchen1977 03.06.10 - 14:04 Uhr

Hallo

Ja, aber ihr wird wohl dann nur der Klageweg helfen.

Bianca

Beitrag von karin3 03.06.10 - 14:15 Uhr

Och das alleinige verweisen auf § wirkt manchmal Wunder.

Beitrag von vwpassat 03.06.10 - 15:54 Uhr

Was ich nie so recht verstehen werde, dass viele ihre monatl. Auskommen so dermaßen ausreizen, dass 200 Euro weniger den Finanzkollaps bedeuten.........

......und dann dermaßen erstaunt darüber sind, dass ja Vertragslaufzeiten auch einzuhalten sind, wenn einem persönlich was der Quere kommt.


Eigentlich hast Du doch jetzt sogar mehr Zeit für den Fitnessclub.

Beitrag von rose12 04.06.10 - 09:12 Uhr

Klar hab ich genug Zeit:-)
und wenn ich jetzt noch soviel Geld wie Zeit hätte...#schein

Beitrag von mandel84 08.06.10 - 12:10 Uhr

Vielleicht verdienen einfach viele nicht soviel??? Ich verdiene auch sehr wenig und bin nur am sparen, damit ich ein Polster habe wenn wir ein Kind irgendwann mal bekommen...

Beitrag von rose12 04.06.10 - 09:13 Uhr

Ich danke euch für die Zuschriften#sonne

lg sandra

Beitrag von brin-chen 04.06.10 - 14:20 Uhr

Hallo Rose12,

Du kannst auch versuchen, jemanden zu finden, der Deinen Vertrag übernimmt. Bei uns im Fitnessstudio ist das möglich.

Viel Glück #klee