Unendlich traurig

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von gobiam 03.06.10 - 16:47 Uhr

Hallo
Habe einige eurer Einträge gelesen. Und finde es sehr schön, dass ihr für die Verstorbenen Kerzen anzündet.
Auch ich bin derzeit in tiefe Trauer verfallen, was sich zwar nicht so äußert, dass ich viel Weine, sondern eher...ich kann an keiner Arbeit bleiben, meine Gedanken kreisen immer wieder zu ihm, bin total gereizt, reagiere auf Kleinigkeiten total überzogen und es tut mir auch sofort Leid für meine Kinder. Ich fühle mich so hilflos meinem Mann gegenüber, ich weiß nicht, wie ich ihm in dieser Trauer helfen soll. Was passiert ist?
Am Freitag hat sich ein Freund der Familie umgebracht und mein Mann hat ihn gefunden, sogar noch Wiederbelebungsversuche durchgeführt, aber es war zu spät.
G. hat für uns gearbeitet, immer wieder, er hat nie abgesagt - war die Zuverlässigkeit in Person. Er war immer glücklich (nach außen hin), offen für Neues. Er war seit 5 Jahren verheiratet. Hat mit seiner Frau einen gemeinsamen Sohn (6J), hat mit einer anderen Frau einen 17 Jahre alten Sohn und seine Frau hat einen weiteren Sohn (16J) mit in die Ehe gebracht. Besonders er hat seinen Papa, denn das war G für ihn, total geliebt. Er muß ihn auch vor meinem Mann nach seinem Suizifd gefunden haben.
Mein Mann hat vor ca 10 Jahren bereits seinen besten Freund zu Grabe tragen müssen, Autounfall auf dem Heimweg vom Bund. Nun nimmt G. sich das Leben, er hat in letzter Zeit oft und viel Getrunken. Hatte aber auch immer Tage, in denen er total nüchtern war....wir hätten ihm doch geholfen, wir wollten ihm doch helfen!!!!
Alle Verwandten sagen zu meinem Mann, er wäre für G wie ein Bruder gewesen, ein echt guter Freund, der Einzigste....
Mein Mann ist jeden Tag bei der Familie. Ich kann oft nicht mit, weil wir selbst 3 kleine Kinder haben. Mein Mann hat die letzten Tage immer wieder geweint, zwischendurch ist er gefasst und manchmal ists so, als wäre nix.
Wir haben immer wieder darüber geredet, was und wie es passiert ist,. warum so, weshalb überhaupt.... Nun herrscht Stille...
Morgen ist die Trauerfeier, spätere Urnenbeisetzung folgt.

Wenn das Grab ein Grab ist (also mit Kreuz und Bepflanzung) möchte ich mit den Kindern (unsere und G´s) dorthin gehen und Gasballone in den Himmel steigen lassen, mit guten Wünschen dran...ich denke das tut uns allen gut und hilft ein wenig beim Abschied nehmen.

Gruß Bianca

#kerze

Beitrag von jensecau 03.06.10 - 19:21 Uhr

hallo bianca!

es tut mir sehr leid, was euch passiert ist. es muss ganz schrecklich für euch alle sein - besonders für deinen mann.
was du tun kannst - für ihn da sein. weint zusammen, sprecht miteinander, schweigt miteinander, nehmt euch in den arm. vielleicht ist auch professionelle hilfe von nöten. das kann ich jedoch nicht beurteilen und ihr werdet es merken.
die idee mit den gasballonen finde ich so schön. meine jungs waren knapp 3 und knapp 6 als mein bruder tödlich verunglückte #kerze. wir haben die kinder nach dem gottesdienst zum friedhof gebracht bekommen (sie wollten nicht mit in die kirche) und wir haben dort mit meinen nichten und neffen auch gasballone steigen lassen. für die kids war es einfach ein schönes erlebnis. wir haben ein bild und einen gruß an die ballone gehängt.

ich wünsche euch und der familie eures freundes alles gute, ganz ganz viel kraft für die nächste zeit und haltet zusammen!

#liebdrueck
claudine

Beitrag von kleinerteddy2211 03.06.10 - 20:44 Uhr

Viel Kraft an euch#kerze#kerze#kerze