der erste schritt weiß nicht wie es weiter gehen soll?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von snail20 03.06.10 - 18:25 Uhr

hallo habe mal eine Frage, meine Beziehung steht fast vor den aus, habe eine Tochter die ist 18 mo.

ich habe das alleinige sorge recht. Und jetzt weis ich nicht was ich tun soll ich weiß nicht wie es weiter gehen soll.

Brauch eine Wohnung verdiene ja nix bitte helft mir weiter...

LG

Beitrag von keya86 03.06.10 - 19:47 Uhr

Hey,

zu allererst ist der Vater euch beiden unterhaltspflichtig, für den Unterhalt der Kleinen geh zum Jugendamt und richte einen Beistand ein. Für den Unterhalt für dich den du bist zum 3. Lebendjahr der kleinen erhältst solltest du ein Anwältin beauftragen.

In der zwischenzeit kannst du erstmal zur Arge um übergangsweise Alg 2 beantragen.

Viel Glück

Beitrag von branda 04.06.10 - 05:15 Uhr

Hallo

erstmal tut es mir leid, ich kenne das zu gut! Ich würde auch einmal zum Jugendamt gehen und dann zur Arge- du must erstmal auf "eigenen Füßen" stehen, auch wenn dies durch die finanzielle Unterstützung nur zur Hälfte stimmt. Aber irgendwann gibst du es "zurück", wenn du wieder arbeitest, so muss man das vielleicht auch sehen.
Hast du den unterstützung durch die Familie, Freunde? Lebst du noch mit deinem Freund oder Mann oder was auch immer zusammen, oder zieht er aus, oder musst du ausziehen? Und in welchem Bundesland- Stadt wohnst du? Bekommst du finanziell mehr als das Kindergeld für dein Kind?
Fragen über fragen- aber nur keine Panik!

Plane immer einen Schritt nach dem anderen.

Gruß- Branda

Beitrag von snail20 07.06.10 - 08:57 Uhr

ich muss ausziehen ja unterhalt zahlt er schon das ist keine frage.
nur weiß ich nicht wie ich das jetzt machen soll denn ich steh ja auf der straße und bei meinen eltern möchte ich auch nicht ewig wohnen bleiben