Ach Sch******

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von waffelchen 03.06.10 - 20:01 Uhr

Ich hab ein Jahr gespart auf meine Traumcouch und morgen wollte ich die endlich kaufen gehen und habe heute schonmal hin und her geräumt, weil ich bei der Gelegenheit ins Kinderzimmer ziehen wollte (Ich mag nicht getrennt von meinem Baby schlafen).
Hab schon von seinem Babybett die eine Seite rausgenommen, weil das Beistellbett eh zu klein ist. Meine Schwester setzt sich drauf und das Bett kracht in sich zusammen....

Das wars also mit meiner Couch, jetzt muss ich morgen erstmal los ein neues Babybett kaufen und Jonathan hat nicht einmal dadrin geschlafen #heul
Hab erstmal Rotz und Wasser geheult, setz mich im Wohnzimmer auf meinen Schreibtsichstuhl und der geht kaputt und ich fall auf den Boden....#heul

Heute ist nicht zufällig Freitag der 13. , oder?

Beitrag von canadia.und.baby. 03.06.10 - 20:07 Uhr

Ganz erlich , das muss deine Schwester Zahlen , bzw über ihre Haftpflicht laufen!!

Beitrag von crazydolphin 03.06.10 - 20:07 Uhr

bin ich auch der meinung!

Beitrag von waffelchen 03.06.10 - 20:09 Uhr

Meine Schwester hat keine Haftpflichtversicherung....

Beitrag von canadia.und.baby. 03.06.10 - 20:10 Uhr

Dann muss sie es trotzdem so zahlen! Sie hat es doch kaputt gemacht! Wieso sollst du es nun aus deiner Tasche Zahlen??

Beitrag von blockhusebaby09 03.06.10 - 20:22 Uhr

Ich finde auch dann muss sie das Bett bezahlen denn sie hats ja auch kaputt gemacht.
Keine Haftpflicht gibts sowas heute noch#kratzdie sollte man aber schon lieber haben #schwitz
Und vieleicht kennst du einen geschickten Menschen Papa Opa oder so denn sowas kann man meißt auch reparieren.
Meine Tochter hat vor kurzen die Tür ihres nagelneuen Schrankes abgerissen(keine Ahnung wie)#schock alle Chaniere rausgerissen ich dachte auch der Schrank ist hin aber Menne und Opi habens wieder hinbekommen alles wieder heil#freu

Ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von carolinchen263 03.06.10 - 20:34 Uhr

aber man muss doch eine haftpflichtversicherung haben. mal angenommen sie verursacht morgen einen unfall, ein laster rast dabei in ne tankstelle, das halbe viertel explodiert, wie soll sie das jemals zahlen ohne versicherung? ok, das ist vielleicht worst case, aber eben wichtig.

Beitrag von blockhusebaby09 03.06.10 - 20:43 Uhr

Ja das wäre ein Fall für die KFZ Haftpflicht die man ja haben muss um überhaupt ein Auto zuzulassen aber die zahlt nicht das Bett es sei denn sie häts mit den Auto kaput gefahren.
Dafür ist die private Haftpflichtversicherung zuständig die aber auch super wichtig ist und vor alle eigendlich auch recht erschwinglich.
Kinder und Ehepartner sind ja automatisch mitversichert.
Wichtig wenn mal der Junior auf den Spielplatz einen anderen Kind ein Zahn ausschlägt oder den Nachbarn ne Delle ins Auto macht.
Ich würde da nie und nimmer drauf verzichten.

Ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von carolinchen263 03.06.10 - 21:02 Uhr

wieso muss sie auto fahren dazu? sie kann ja auch ungünstig über die straße laufen?! und dann ist es wohl kaum die kfz haftpflicht.

Beitrag von blockhusebaby09 03.06.10 - 21:12 Uhr

Ja da hast du natürlich recht oder mit den Fahrrad zu Beispiel .
Ich bin ja auch der Meinung auf sowas sollte man nicht verzichten.

Beitrag von tanzlokale 03.06.10 - 21:01 Uhr

Kennst du nicht jemanden, der eine hat und sich auch noch mal auf das Bett setzen möchte? Nur so´n Gedanke...

Beitrag von blockhusebaby09 03.06.10 - 21:15 Uhr

Na na na das ist doch Versicherungsbetrug#rofl
hätt ich aber auch so gemacht;-)

Ganz liebe Grüße

Beitrag von ephyriel 03.06.10 - 20:09 Uhr

könnt ihr das nicht über die haftplicht von deiner schwester machen? dafür hat man doch so was... :)
ned weinen... so lang niemandem was passiert ist ist alles halb so schlimm ;)
lg
ephyriel

Beitrag von lachris 03.06.10 - 20:31 Uhr

War das Bett neu? Oder ist das Modell eindeutig einem Hersteller zuzuordnen (z.B. Modell von Ikea).

Dann würde ich versuchen zu reklamieren. Wenn es sich um ein normales Kinderbett handelt, muss es auch ein bisschen was aushalten können.

Manche Firmen sind kulant und fragen kostet nichts.

Dabei immer höflich aber auch bestimmt sein. Zur Not nach dem Vorgesetzten verlangen. Mehr als Ablehnen können die ja nicht...

Viel Erfolg.

VG lachris

Beitrag von mausebaer86 03.06.10 - 21:06 Uhr

Tja aber wenn eine Gitterseite abgebaut wurde, kann es sein das sie keinen Ersatz bekommt weil die Stabilität mit nur einer Gitterseite nicht gewährleistet ist !

So war es bei meiner Tante-die hatte auch eine Seite abmontiert und das Bett ging kaputt und der Hersteller argumentierte dann, dass die volle Stabilität nur gewährleistet ist, wenn das Bett gemäß Herstellerinfo zusammen gebaut ist......

LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von coy1980 03.06.10 - 20:34 Uhr

du arme socke. #liebdrueck

musste eben beim lesen erstmal schmunzeln. wie das immer so ist, wenn man denkt man arbeitet einen schritt vor... geht alles nach hinten los.

aber den tip von meinen vorschreiberinnen mit der hausrat würd ich machen. das geht bestimmt und du mußt nicht auf deine couch verzichten.

bist ne arme maus. #hicks

ganz liebe grüße und nicht mehr weinen
coy und denise * 10.08.2009#verliebt

Beitrag von nana141080 03.06.10 - 21:08 Uhr

Hallo!

Das ist echt dumm gelaufen....

Da es deine Schwester ist würde die HAFTpflichtvers., falls sie eine hätte, nicht zahlen da ihr ja Verwandt seid#aha Und eine HAUSRATvers. zahlt sowas eh nicht:-(

Es gibt aber doch ganz tolle schicke Betten bei Ikea oder beim Dänischen Bettenlager.

Aber ganz ehrlich, deine Schwester sollte dies zahlen#zitter Falls sie das nicht angeboten hat, würde ich nochmal nachhaken...fänd ich schon frech wenn sie es nicht zahlt.

VG Nana

Beitrag von tanja02041985 03.06.10 - 21:37 Uhr

Hallo Nana

Das ist nicht ganz richtig.
Ich habe mich ausversehen auf die Brille meiner Tante gesetzt - meine Haftpflichtversicherung hat sofort bezahlt.


Viele Grüße
Tanja

Beitrag von blockhusebaby09 04.06.10 - 06:42 Uhr

Hallo

Das kenne ich aber auch nicht das die Haftpficht in der Verwandschaft nicht zahlt.Unsere hat schon bei meinen eigenen Eltern gezahlt.
Im Wintergarten Scheibe kaput und wir habens auf die Kinder geschoben also Verursacher die eigenen Enkel.War kein Problem wurde anstandslos bezahlt.

Liebe Grüße

Beitrag von nana141080 04.06.10 - 13:25 Uhr

Hm, dann hab ich da wohl falsche Infos...

Beitrag von blockhusebaby09 05.06.10 - 09:43 Uhr

Ne das kann schon gut sein das diese Klausel bei manchen Versicherungen drinn steht aber sowas würde ich lieber nicht abschließen weil man sich ja gerade oft bei Verwanten aufhält und um so ehr kann da mal was kaputt gehen.
Aber viele Versicherungen wollen ja immer die billigsten sein und die haben dan oft solche Klauseln.

Ganz liebe Grüße

Beitrag von zwillinge2005 03.06.10 - 21:51 Uhr

Hallo,

die Matratze wird doch noch in Ordnung sein, oder?

Ein Gitterbett - auch umbaubar zum Jugendbett kostet einzeln max. 150,- Euro.

Was sollte das denn für eine Traum couch werden?

LG, Andrea

Beitrag von uliku 03.06.10 - 22:51 Uhr

Hallo Waffelchen, nicht traurig sein! Vielleicht ist es ja noch zu retten, wenn blos irgendein Nippelchen abgebrochen ist? Eine Flasche Holzleim ist nicht teuer, hält ewig und wird bei uns mindestens aller paar Tage gebraucht. Und bei den ebay-kleinanzeigen findest du auch neuwertige Bettchen für ganz kleines Geld!
Also ab und Couch holen, der Rest findet sich!
Gruß, Ulrike