superursl ist raus, wulff drin und wer wirds jetzt?

Archiv des urbia-Forums Politik & Philosophie.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Politik & Philosophie

Hier ist der Platz, mit anderen Politik- und Philosophieinteressierten über Parteien, aktuelles politisches Geschehen, Sinnfragen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!

Beitrag von motte1986 03.06.10 - 21:08 Uhr

naaaaaa, die superursl ist ja jetzt mal aus dem rennen.

bleiben noch wulff und gauck (den mögen die linken aber nicht, ja warum wohl#rofl schisser!!!)...hab ich noch jemanden vergessen?

euer favourit?


lg

Beitrag von schatz6 03.06.10 - 22:13 Uhr

Du wartest auf Antwort?
Kannst Du wahrscheinlich lang warten.
1. Interessiert sich "hier" so gut wie niemand dafür, wers wird und
2. läuft gerade GNT.

Schau mal in Medienwelt, dann kennst Du die Interessen des durchschnittlichen Weibervolkes - ich duck mich vorsichtshalber schon mal #zitter :-p

Nur mal so: Mir hätte "Superursel" gefallen. Aber da wir eine Kanzler"in" haben.... So viele Frauen an der Spitze wäre den restlichen männlichen Politikerkollegen unheimlich und deshalb in (mindestens) diesem Jahrzehnt niemals möglich!!!!

Beitrag von motte1986 04.06.10 - 07:29 Uhr

GNT?????

oh mein gott, gibts denn nixmehr mit hirn? wer schaut denn solchen halbverhungerten nichtskönnern beim A****wacheln zu?


ja, die superursel fand ich auch super, ich mag sie einfach, sie ist authentisch, setzt sich durch.
und du hast recht, zwei frauen an der spitze deutschlands wäre nicht möglich, wobei ich mittlerweile überzeugt bin, dass da die liebe angie wohl angst hätte, dass superursel ihr die schneid abkauft....

naja, wulff fände ich nicht schlecht, ich mag ihn, aber: eine parteizugehörigkeit zu den regierenden parteien finde ich momentan nicht so doll...müsste mal gegenwind kommen. und nein, ich bin kein unionsgegner, im gegenteil. aber politisch wirds in deutschland dunkel. zappenduster. egal welche partei...

lg

Beitrag von happy_mama2009 04.06.10 - 07:36 Uhr

Du findest Superursl super??? Du magst sie einfach??

Google doch mal nach "Zensursula"...oder warte ich zeig dir was:

http://www.youtube.com/watch?v=etjwyTIrGdQ


Zensur wir kommen mit voller Kraft vorraus.....

Beitrag von motte1986 04.06.10 - 08:55 Uhr

der link geht bei mir nicht auf...gehts um die internetzensur für kinderpornoseiten oder wie?

Beitrag von sassi31 04.06.10 - 01:03 Uhr

Ich hab keinen speziellen Favoriten.

Allerdings finde ich, gerade der Wulff ist kein geeigneter Kandidat. Unter anderem deshalb, weil er am Jahresanfang Schlagzeilen gemacht hat wegen der Geschenke von Air Berlin. Sowas darf einfach nicht passieren.

Beitrag von motte1986 04.06.10 - 07:31 Uhr

da hast du recht....ich wäre für einen komplett neuen kandidaten, völlig unbedarft...unseren frittenbudenbesitzer oder sowas;-)

nein, schon jemand mit ahnung vom amt, aber eben einen unabhängigen kandidaten...

lg

Beitrag von happy_mama2009 04.06.10 - 07:34 Uhr

Nen unabhängigen wirste wohl kaum finden...da ja alle in einer Partei sind....oder Lobbyisten....oder oder oder....

Beitrag von happy_mama2009 04.06.10 - 07:32 Uhr

Ich bin für Rösler, dann hat sich das mit der Kopfpauschale nämlich in wohlgefallen aufgelöst....wenn wir alle schon unsere Interessen verfolgen...


#rofl

Beitrag von moonlight83 04.06.10 - 08:16 Uhr

Warum ist die Uschi aus dem Rennen? Hab noch keine Nachrichten gesehen... Klärt mich mal auf!!

Beitrag von happy_mama2009 04.06.10 - 08:29 Uhr

Ich denk mal weil die koservativen keine zwei Frauen an der Macht vertragen....

Beitrag von fred_kotelett 04.06.10 - 08:32 Uhr

Wieso Wulf ist doch auch ein Mädchen.

Beitrag von happy_mama2009 04.06.10 - 08:34 Uhr

Mag sein, dennoch wird er es wohl

http://www.tagesschau.de/inland/koehlernachfolge118.html

Schade, ich finde sie sollten einen aus der Opposition nehmen

Beitrag von nele27 04.06.10 - 08:58 Uhr

Weil sie in den eigenen Reihen zu umstritten ist (bei der CSU z.B.) und daher wohl nicht mehrheitsfähig wäre. Schließlich hat die SPD einen Gegenkandidaten aufgestellt, da könnte es sonst knapp werden...

LG, Nele

Beitrag von zeitblom 04.06.10 - 09:58 Uhr

Seehofer hatte abgenickt, daher denke ich nicht, dass der "Vorschlag" (von wem kam der eigentlich?) an der CSU gescheitert ist.

Beitrag von nele27 04.06.10 - 12:06 Uhr

Das kam so in den Nachrichten ...
Ich denke nicht, dass der nur an der CSU gescheitert ist, aber an der Summe der Zweiflern, wovon die CSU eine ist.

Ich glaube, der Vorschlag kam von Merkel - aber hiterher will es ja meist keiner gewesen sein :-)

Beitrag von .roter.kussmund 04.06.10 - 08:24 Uhr

ich hätte mich gefreut, wenn gesine schwan "nachgerutscht" wäre.
http://de.wikipedia.org/wiki/Gesine_Schwan

Beitrag von motte1986 04.06.10 - 08:54 Uhr

#schock#schock#schock

die geht ja garnicht!!!!

#zitter#zitter#zitter

Beitrag von nele27 04.06.10 - 08:57 Uhr

Hallo!

Ich persönlich hätte nichts gegen Ursel gehabt, aber halte sie für nicht geeignet, da zu umstritten (sollte bei DEM Amt nicht gerade sein, finde ich).

Wulff ist ok - war mal "mein" Ministerpräsident. Etwas farblos, aber nicht der Schlechteste. Besser als jemand, der politisch zu sehr einer bestimmten Richtung angehört.

So schöne bundespräsidentische Blut-Schweiß-und-Tränen-Reden kann er ja noch üben ;-)

LG, Nele

Beitrag von motte1986 04.06.10 - 10:04 Uhr

da hast du recht mit der superursl, versteh nur nicht, warum die so umstritten ist/war...

ja gut, der wulff kann ja noch wachsen in dem neuen amt...

naja, für die ansprache an die nation wird der doch bestimmt nen ghost-writer bekommen oder#kratz

lg

Beitrag von nele27 04.06.10 - 10:11 Uhr

Der konservative Flügel hat ihr ihre Vorstöße in der Familienpolitik nicht verziehen (Elterngeld, Kita-Ausbau) und ansonsten gab es wohl Unzufriedenheit mit ihren Ideen zur Internetzensur (da weiß ich leider nichts Genaueres drüber).

Och, ich biete mich als Redenschreiberin an ;-) Fachlich bin ich qualifiziert, Berlin ist auch schön und die Kohle ist bestimmt mehr als jetzt als kleine Pressesprecherin...

LG

Beitrag von motte1986 04.06.10 - 16:02 Uhr

na dann würde ich mal sagen:

NELE FOR PRESIDENT!!!!#ole#ole#ole#ole

Beitrag von zeitblom 04.06.10 - 10:04 Uhr

Wer sich so wie Wulff nach diesem Amt gerissen hat, ist meiner Ansicht nach nicht würdig genug für das Amt.

Ich hätte mich über Joschka Fischer gefreut... oder über Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (trotz ihres Namens)

Beitrag von nele27 04.06.10 - 10:13 Uhr

Woher weißt Du, dass er sich drum gerissen hat? Hab es nicht mitbekommen #kratz
Weil er schon einen Nachfolger hatte?? Um DEN beneide ich die Niedersachsen (war selbst mal eine) übrigens nicht...

LG

Beitrag von zeitblom 04.06.10 - 11:23 Uhr

Zugegeben: mein "Wissen" ist nur angelesen...z.B. Spiegel

  • 1
  • 2