trächtige Katze HILFE ANGST...

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von blume210 03.06.10 - 21:28 Uhr

guten abend ,

habe schon mal wegen der zugelaufenen trächtigen Katze geschrieben.
So war letzte Woche beim Tierarzt der meinte es sei alles in Ordnung.

So nun habe ich mich in einem Katzenforum angemeldet um mich etwas auszutauschen.

So nun zu meinen Problem ...

Hatte in dem Forum geschrieben das die Katze nun schon einen ziehmlich dicken Bauch bekommen hat.

Die Zitzen sind auch schon ziehmlich groß.
Die Katze legt sich auch immer in die Sockenschublade von meiner Tochter.
Ich habe dann geschrieben das sich die Katze in letzter Zeit öfters an der Scheide leckt und seit drei tagen 2 mal ein kleines Klümpchen aus der Scheide verloren hat.
Es war nicht flüßig , es ist im Fell hängen geblieben .
Jetzt haben die mich so verrückt gemacht und geschrieben die Katze könnte tot krank sein usw...
ich hatte gedacht das Katzen kurz vor der Geburt Schleim oder ähnliches verlieren?
Könnt ihr mich etwas beruhigen mache mir jetzt echt Sorgen...


lg blume

Beitrag von anja1202 03.06.10 - 21:48 Uhr

Hallo,

also ich würde nicht sagen, dass der Katze irgendwas fehlt. Trächtige Katzen verlieren vor dem Werfen so weit ich weiß und mich noch daran erinnern kann einen Schleimpropf, somit sollte die Geburt der Katzenbabys eigentlich bald beginnen. Ich gehe mal davon aus, dass sich der Bauch auch schon gesenkt hat?!

Ich an deiner Stelle, würde die Katze aus der Sockenschublade deiner Tochter nehmen. Die sucht sich einen Wurfplatz und vielleicht ist ein Karton oder ein Katzenkorb besser. Einfach ne weiche Decke rein und gut ist es. Noch kann man das Tier daran gewöhnen.

LG

Beitrag von blume210 03.06.10 - 21:53 Uhr

ja der Bauch hat sich schon gesenkt.
Ich hatte eben geschrieben das Sie zwei mal etwas eher weißliches verlohren hat das auch im Fell hängengeblieben ist.

Die in dem Forum meinten dan das wäre Eiter .Für mich sieht es nicht nach Eiter aus.
Der Schleimtropf wäre bräunlich .
Und es wäre auch nocht normal das sich eine Katze schon längere Zeit vorher an der scheide lecken würde , und somit wäre die Katze bestimmt sehr Krank und könnte sterben wie die kitten auch.
Jetzt mache ich mir halt schreckliche Sorgen.

lg

Beitrag von chilli-68 03.06.10 - 22:07 Uhr

für mich klingt das alles nach normaler Geburtsvorbreitung..wenn es Dir keine Ruhe lässt pack die dicke Mamma ein und fahre in eine Tierklink..da ist immer jemand..oder ruf Euren Haustierarzt an das er bei Euch vorbeischaut.
Lg Chilli

Beitrag von blume210 03.06.10 - 22:11 Uhr

danke für eure Antworten,

ich werd morgen beim Doc vorbei fahren.
Die haben mich jetzt so verrückt gemacht das die Katze schwer Krank wär.
Haben mir sogar Nachrichten geschrieben.
Ich hoffe das alles in Ordnung ist.
Weil nach Eiter sieht es mir echt nicht aus ..

lg blume

Beitrag von chilli-68 03.06.10 - 22:19 Uhr

kannst mal versuchen bei Mieze Fieber zu messen...wenn Sie Dich lässt..
Wenn Fieber dann nicht bis morgen warten..ist Sie denn sonst normal drauf ? Oder säuft Sie viel ? ist unruhig ? tropft es hinten raus ?
Wenn es richtig tropft dann auch heute zum Doc !!

Beitrag von blume210 03.06.10 - 22:23 Uhr

Hallo,

ich kann keine veränderung feststellen.
Was Sie zur Zeit gern und viel trinkt ist Katzenmilch.
Aber ich glaube das trinkt Sie weil es Ihr sehr gut schmeckt.
Sie ist ganz normal Sie geht normal an Ihr Futter usw.....

Es ist einfach zwei mal ein kleines Klümpchen abgegangen und ist im Fell hängen geblieben .
Und Sie leckt sich die letzten Tage öfters und schläft in der Sockenschublade meiner Tochter sonst nichts............

Beitrag von chilli-68 03.06.10 - 22:27 Uhr

dann entspannt Euch..und überlegt Euch schon mal 6-8 Namen für die kleinen Stubentiger !!!:-p:-p
Viel Glück !

Beitrag von anja1202 03.06.10 - 22:14 Uhr

Der Schleimpfropf kann bräunlich sein, muss aber nicht. Das ständige Lecken an der Scheide ist ein deutliches Zeichen dafür, dass dieser abgeht bzw. eine Geburt bevorsteht.

Wenn es Eiter wäre oder generell eine Flüssigkeit die von einer Entzündung kommt, hätte der Schleim unangenehm gerochen oder eine gelbliche oder grünliche Färbung.

Um absolut sicher zu gehen, würde ich einfach mal in einer Tierarztpraxis anrufen und nachfragen.

Beitrag von blume210 03.06.10 - 22:16 Uhr

ja Danke werde ich morgen machen..

blume