Wer ist auch klein, ziemlich schmal und trotzdem normal Entbunden???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von liebbin 03.06.10 - 22:08 Uhr

Hallo,

also mein erstes Kind wurde per KS geholt weil ich angeblich zu engen Becken habe. Jetzt bin ich wieder Schwanger möchte aber nicht so gerne einen KS aber viele Raten mir doch zu einen KS.

Jetzt wollte ich wissen, ist hier jemand der auch klein und dünn ist und hat selbst entbunden??

Ich bin 155cm und Gewicht normal 47kg!!!

LG liebbin 32SSW

Beitrag von maikiki31 03.06.10 - 22:12 Uhr

ICHH!!!!


Ich bin 156cm hatte vor der 1 SS 48 kg dann plus 17 kg und normal in 5 STD entbunden#schock ev. war mein Blasensprung 4 Wochen vor ET wegen der Enge aber keiner hat ne Ahnung.

Alles kein Problem:-p:-D


LG Maike 24 SSW

Beitrag von liebbin 03.06.10 - 22:16 Uhr

Erstmal danke für deine Antwort!!!

Und keiner hat dir davor überhaupt gesagt ob du nicht einen KS lieber möchtest? Mir hat meine FA ziemlich früh gesagt ich soll lieber einen KS machen lassen, und jetzt war ich im Krankenhaus und die sagen auch ich soll mich lieber auf einen KS einstellen weil ich so zierlich bin.

LG

Beitrag von maikiki31 03.06.10 - 22:21 Uhr

NÖ!

Mit keinem Wort. Weder die Hebamme noch der FA.

Ist doch albern. Sieht man doch eh erst wenn es soweit ist und ich würde NIEEEEEE mir einen KS aussuchen!


LG

Beitrag von sith1 03.06.10 - 22:14 Uhr

Also eine Freundin von mir ist ca 1,65 und wiegt max 55kg ihr Sohn war 56cm und wog etwas über 4200g. Die FÄ hat ihr ständig gesagt das es ein KS werden müsste aber der Zwerg hatte seinen eigenen Kopf und sie hat es grade noch ins KH geschafft bevor er auf normalem Wege kam.

Beitrag von daisy90 03.06.10 - 22:15 Uhr

Hallo,

wer sagten das den? wurde dein becken mal ausgemessen?

also ich bin 153cm und normal 50kg

mein erster sohn kam zwar per nks hatte aber andere gründe.

jetzt werde ich sponntan entbinden (hoffentlich, man weiß ja nie) und mir hat noch nie jemand gesagt das dass nicht kann weil so klein und schmal bin.

sprech dochmal mit deinem fa und/oder hebamme darüber.

lg daisy

Beitrag von liebbin 03.06.10 - 22:20 Uhr

Hallo,

bei meiner erster SS hat mir mein FA geraten einen KS zu machen, im Krankenhaus wurde dann mein Becken vermessen und da wurde gesagt das es klappen könnte aber die haben mir nur 50% gegeben. Nach dem KS kam eine Ärztin zu mir und sagte es war gut das wir KS gemacht haben.

Obwohl ich finde ihr Köpfchen war garnicht so groß, halt normal 34cm

LG

Beitrag von curly80 03.06.10 - 22:21 Uhr

also bei meiner ersten Tochter kam es dann auch zum KS wegen Geburtsstillstand... ich bin 1,60 und wog 50 kg vor der SS

sie hatte 38 cm Kopfumfang und hat nicht durch mein Becken gepasst.

Bei meiner 2. Tochter war es dann anders.. ich hatte eine spontan Geburt mit PDA weil die Wehen unangenehmer waren als bei meiner ersten.
36cm Kopfumfang hat dann aber geklappt!!

alles gute für dich!!

#schwanger 28.Woche mit #baby boy

Beitrag von sisi1976 03.06.10 - 22:32 Uhr

Hallo!

Bin auch 1,50 cm und vor der Schwangerschaft unter 50kg! (leider 25kg zugenommen)
Bei mir hiess es, ich kann es ganz normal bekommen!
Leider hat sich aber der MuMu nicht weiter geöffnet, obwohl schon alle 3 Minuten WEhen! Endlich holte man den Arzt und da hatten wir das Problem: Die Kleine passte nicht durch, obwohl ein paar Tage zuvor noch alles so auszusehen schien!
Notkaiserschnitt!
Das Baby war normal gross/ schwer 48cm/ 3150 g!

Ich wünsche dir eine normale schöne Geburt und hoffe, bei einem evtl nächsten Baby gehts auch bei mir normal!

LG und alles Gute an alle Kleinen (und auch GRossen) Schwangeren

LG Sisi

Beitrag von sweetbaby06 03.06.10 - 23:57 Uhr

Ich bin 1,60 groß u hatte vor meiner ersten SS ein Gewicht von 50 kg.
Habe beide Kinder spontan entbunden. Die große war 53 cm u hatte 4040g (Geburt 10 Std.) u der kleine 51 cm u 3820 g schwer (Geburt 2 Std.). Habe bei beiden 22 kg zugenommen #schwitz
Mir hat nie jmd geraten, einen KS machen zu lassen...Obwohl die Schätzungen immer gepasst haben bei mir.

Wünsch dir viel Glück

Beitrag von jungemami90 04.06.10 - 00:40 Uhr

hey du


bin zwar erst 19 erwarte aber schon mein zweites kind #freu meine tochter hab ich ganz normal auf die welt gebracht obwohl ich auch sehr zierlich bin. mein normal gewicht war 45 kg plus 10 wärend der schwangerschaft und bin grad mal 1,66 groß und hab ein sehr sher schmales becken und ich habe auch gedacht ich muss Ks machen aber es ging !!!!
hat zwar 15 stunden gedauert bis mein engel da war aber es hat funktioniert hehe

und eins kann ich dir raten eine normale geburt ist wieder ein ganz anderes erlebnis als ein KS


also dann wünsche ich dir noch viel glück #winke

Beitrag von michelangela 04.06.10 - 07:57 Uhr

Ich trage Kleidergröße 34 und habe meinen Sohn normal entbunden. Allerdings dauerte das Ganze 32 Stunden und endete mit Saugglocke, Dammschnitt und Dammriss...

LG Sandra

Beitrag von crumblemonster 04.06.10 - 08:27 Uhr

Hallo,

sicherlich ist bei kleinen Frauen das Becken auch meist kleiner/schmaler, aber auch größere Frauen können ein schmales Becken haben, was außen nicht sichtbar sein muß. Es kommt auch auf den Vater des Kindes an.

Ich bin auch nur 1,60 m (mit Augen zudrücken) und habe vor der 1. SS ca. 50 kg gewogen. Mein Großer war eine BEL und da ich eigentlich normal gebären wollte, habe ich damals mein Becken röntgen lassen - Ergebnis, alles was einen KU von 34 cm hat 'paßt durch', alles was drüber liegt, paßt nicht. Mein Mann ist sehr groß und da ist die Wahrscheinlichkeit für große Kinder natürlich höher - meine Jungs kamen mit 3370 g (KU 37,5 cm) per KS bzw. mit 3410 g (KU 35 cm) per natürlicher Geburt auf die Welt. Allerdings ist mir die Symphyse bei der Geburt des Kleinen gesprengt worden und natürlich nicht mehr zusammengewachsen.

Ich finde, leider sind viele Ärzte einfach zu schnell damit, einen KS vorzuschlagen. Vielleicht solltest Du Dein Becken auch mal röntgen lassen - dann weiß man wieviel Platz tatsächlich ist (wurde bei mir ca. in der 36. SSW gemacht und lt. der Ärzte auch nicht gefährlich fürs Baby). Allerdings wurde mein Kleiner deutlich schmaler vermessen (sollte max. 2900 g wiegen und einen KU von 32 cm haben), wenn ich vorher gewußt hätte, daß der Kopf zu groß ist, hätte ich doch einen zweiten KS in Kauf genommen.

LG und alles Gute

Beitrag von samina06 04.06.10 - 11:20 Uhr

Hey grüß dich,#winke

lass dich nicht verrückt machen bin auch nur 1,54cm groß und wiege 45 kg

bin 24 und habe Zwei Kinder auf gaaanz normalen wege auf die welt gebracht alle beide schädellage und ganz spontan!!
Und mir hat nie jemand gesagt die würden nicht durchpassen!

1 geburt war zwar sehr anstrengend mit dammriss 2ten grades und es hatte 16 std gedauert

und bei der 2ten Geburt ab Blasensprung drei std bloß drei Presswehen war meine süße geboren war aber auch nen andres KH und super tolle Hebammen die ihr Handwerk verstehen!!!

wenn dein Kind schon nach unten liegt würde ich abwarten wann du wehen bekommst und es dann auf natürlichen wege probieren die sehen ja auch wenn es mutter und Kind nach zu langen wehen nicht mehr gut geht machen die eh nen KS!!
Also Kopf hoh lass dich nicht verunsichern!!!Notfalls würde ich im KH den Oberarzt von der Geburtsklinik fragen was der dazu meint!!

Viel Glück und das dein Krümel gesund und munter auf die Welt kommt!!!

Vlg Monique mit Elias-Joél (4Jahre) und Safina-Josephine 10 wochen und 5 Tage#verliebt