Wie macht sich laktoseunverträglichkeit bemerkbar??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zelania 03.06.10 - 22:22 Uhr

Hallo zusammen,

und zwar hat mein Mann Laktoseunverträglichkeit seitdem er Baby war.
Nun habe ich das proplem schon öfters gehabt das meine Maus propleme beim Stuhlgang hat aber in einer anderen Form wie er das hat.
Sie hat häufig viel zu harten Stuhl und propleme beim drücken.Ich muss häufig erstmal die Beinchen an den Bauch drücken damit sie dann auch mal richtig drückt und es rausbekommt und meistens sind es nur Kördelchen.
Am anfang ist immer alles sehr hart und danach kommt dann bischen weicher mit raus.

Bis heute ging es eigentlich so das ich mir nicht großartig gedanken machen musste und man mir auch sagte es kann mit an der Beikost liegen da hätten die Babys häufig propleme mit harten Stuhlgang und das es sich nach einer zeit bessern würde.

Aber so langsam mache ich mir schon einen Kopf eben ist sie wach geworden hat die Beinchen durchgedrückt und war am schreien wie noch was sie hat sich kaum beruhigen lassen was ich von meiner Maus garnicht kenne.
Ich hab sie ausgezogen dann und die Beinchen angedrückt dann fing sie sofort an zu drücken und sie hatte so richtig arbeit dabei.
Natürlich kam erstmal ganz viel harter Stuhl(kördelchen) und dann nach einer zeit bischen weicher wieder.

Das kann doch nicht sein das es so lange dauert bis sich der Darm an die feste kost gewöhnt oder?Sie bekommt seit sie 5 1/2 Monate ist Beikost aber auch immer noch 2 Flaschen am Tag.Sie trinkt viel Wasser und trozdem tut sich am festen Stuhl nix.#kratz
Ich kann es echt an einer hand abzählen wie oft sie mal weicheren Stuhl hat.

Jetzt hat sie aber auch seitdem sie Säugling ist Babyakne im Gesicht zwar ist es besser geworden aber es sind immer noch rote kleine pickelchen im Gesicht zu sehen und die Haut ist da rau.
Hab schon alles versucht sie wegzubekommen aber es hilft rein garnix.:-[

Kann sich Laktoseunverträglichkeit auch so bemerkbar machen oder nur mit Durchfall und sind diese pickelchen auch ein anzeichen dafür?

Hoffe ihr könnt mir helfen und wünsche eine gute Nacht#stern



LG Zelania+Jill Lucy 9 Monate#verliebt

Natürlich werde ich morgen auch mal zum KIA gehen und nachfragen aber es interressiert mich da mir meine Maus echt leid tut.:-(

Beitrag von fonziemay 03.06.10 - 22:43 Uhr

guckst du da:

http://de.wikipedia.org/wiki/Lactoseintoleranz

und da:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kuhmilchallergie

sind zwei verschiedene sachen mit verschiedenen symptomen, die auch beschrieben sind. dann biste schon mal etwas schlauer. was genau es bei deiner süßen ist, wird dir sicher nur der arzt sagen können. mein kind ist noch zu jung, daher kann ich dir keine vergleichswerte sagen, was die verdauung angeht ;-)

Beitrag von fonziemay 03.06.10 - 22:46 Uhr

ach so, noch eins: soweit ich weiß, ist durchfall die übliche variante, von verstopfung hab ich noch nie was gehört. trinkt deine lütte denn genug? hast du es mal mit etwas apfelsaft im brei probiert? hab häufiger gelesen, daß das verdauungsfördernd wirken soll. oder aber geriebener apfel, ein paar minuten stehen gelassen, so daß er etwas braun wird.

Beitrag von centra20 04.06.10 - 08:38 Uhr

Hallo,

unser kleiner hat eine Kuhmilchunverträglichkeit bei ihm hat es sich gezeigt das er ganz schlimm Ausschlag im Gesicht hatte.
Mit 3 Monaten fing das ungefähr an mit paar Pickelchen und rot und dann wurde es immer schlimmer.
nache inem halben jahr haben die Ärzte es endlich rausgefunden.
Also Ja auch Hautauschlag ist ein Symptom das deine kleine eine unverträglichkeit hat.

liebe grüße