Opa von meinem Freund

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von julimausi1983 03.06.10 - 23:56 Uhr

Heute ist der Opa von meinem Freund gestorben.

:-(

Vor ein paar Monaten haben wir noch mit ihm seinen 80. Geburtstag gefeiert.
Er hatte auch noch die Kraft, den Geburtstag seiner Frau mit zu feiern.

#kerze R.I.P. #kerze

Beitrag von julimausi1983 04.06.10 - 00:10 Uhr

Ich wollte das nun nicht so oben in den 1. Beitrag schreiben, deswegen mache ich das nun hier und jetzt.
Möchte dafür nicht noch extra ein Thema eröffnen.

Was meint ihr?

Also, es geht darum, dass ich nun dachte, wenn es am Tag der Beerdigung schön wird, dass ich mein schwarzes Kleid anziehe *wäre ja passend; hab ich gedacht*
Hab mich dadrüber auch mit meiner Mutter unterhalten und sie sagte, dass ich mit meinen paar Kilos zu viel nicht mit nem Kleid da auftauchen kann.
Lieber Hose und Bluse, das passt besser zu meiner Figur, da könnt ich wahrscheinlich ein paar Kilos besser drunter verstecken.

Hm, ich würde es so sehen, dass ich zwar ein paar Kilos zu viel hab (würde schon etwas komisch aussehen) aber ich hab gedacht, meinen (zu dicken) Bauch könnt ich ja dann mit Hilfe einer schwarzen Strickjacke "verstecken".

Da meine Mutter nun meinte, dass es halt blöd aussehen würde übergewichtig und Kleid (wobei ich denke, dass Kleider nicht nur für Models gedacht sind), mache ich mir da schon etwas mehr Gedanken, ob ich wirklich einen Fehler mache, wenn ich mich so style wie ich mir das so vorgestellt hatte.

Schonmal vielen Dank für jede Meinung dazu.

Mit traurigen Grüße
:-(

Beitrag von arkti 04.06.10 - 00:17 Uhr

Hallo!
Zieh doch an was du möchtest.
Da du ja scheinbar das Kleid besitzt gefällst du dir ja auch darin.

Beitrag von julimausi1983 11.06.10 - 13:45 Uhr

Hallo,

auch wenn es niemanden interessieren sollte.

Heute früh war die Beerdigung.

Ich habe den Mut gehabt, mein Kleid anzuziehen. Habe schon gesehen, dass ich die einzige im schwarzen Kleid bin und hab gedacht:
Ohje, nun hast du was falsch gemacht.

Doch dann kam die Oma von meinem Freund auf uns zu und machte mir erstmal direkt ein Kompliment, dass ich mich ja richtig schön gemacht hätte.
Ab da dachte ich nur: Egal was die Anderen dazu sagen - wenn ich ihr gefalle, dann passts.
Und auch mit der Schwester von meinem Freund hab ich über meine Bedenken gesprochen (aber erst nach der Beerdigung) und sie meinte nur, dass es super aussieht.

Mich freut es auch, dass er einen so tollen Platz bekommen hat.
Auch wenn manche Leute nun denke, dass es eh egal ist wo man "eingebuddelt" wird, wenn man tot ist.

LG