(lang)Ihr Mann hat sich heimlich sterilisieren lassen... und jetzt...

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von mami08-08 04.06.10 - 00:23 Uhr

.... macht er mich für die Trennung verantwortlich.....

Hallo zusammen.

Eine Gute Freundin von mir hat vor zwei Jahren geheiratet. Ihr Mann ist über 20 Jahre älter als sie und hat schon 2 Erwachsene Kinder aus erster Ehe.
Als sie ein Halbes Jahr später Schwanger wurde war ihr Mann nicht so begeistert davon. Leider endete ihre Schwangerschaft in der 19 SSW mit einer Fehlgeburt nach Frühzeitigem Balsensprung. Danach haben sie "vergeblich" versucht noch ein weiteres Kind zu zeugen. Er hat ihr sogar die Ohren vollgeheult weil es nicht funktionierte und ihr sogar schon gesagt dass er ja Kinder zeugen konnte aber sie anscheinend nicht fähig sei sie auszutragen.#schock

Nun gut. Vor zwei Monaten waren wir zusammen unterwegs und waren in einem Cafe. Da kam eine Bekannte von mir dazu die bei einem Urologen arbeitet. Wie meistens wenn wir uns sehen war meine Freundin am weinen weil sie nicht Schwanger werden kann. Meine Bekannte hat total entsetzt zugehört und war fassungslos.
Sie hat gesagt das der Mann meiner Freundin sich in der Urologischen Praxis wo sie arbeitet sterilisieren lassen hat. Das darf sie zwar nicht sagen aber sie dachte dass meine Freundin es wüsste. Sie hat dann im Computer nachgeguckt wann es war. Er hat es gleich nachdem meine Freundin die Fehlgeburt hatte gemacht. #schock
Und erzählt ihr sie wäre daran schuld das es nicht klappen würde mit einem Baby. :-[Der Typ hat doch nen Knall!!!
Meine Freundin war absolut schokiert.

Jedenfalls hat sie sich von ihm getrennt was er überhaupt nicht mochte.
Dass sie die Scheidung eingereicht hat damit hat er wahrscheinlich nicht gerechnet.
Letzten Montag stand der Typ dann plötzlich vor meiner Haustür. Er war wahnsinnig wütend und ist Handgreiflich geworden. Er meint das ich seine Frau dazu getrieben hätte sich von ihm zu trennen und dass alles nur meine Schuld wäre.
Ich hatte meine Kleine Tochter auf dem Arm (3 Monate) als ich die Tür öffnete. Er stand sofort im Hausflur und fasste mich sehr grob am Oberarm. Er hat mich geschüttelt und mich an die Wand gedrückt. Meine Tochter schrie natürlich sofort los. Kurz darauf kam mein Sohn (22Monate) dazu und fing auch an zu schreien.
Als er fertig war mit seiner "Schuldansprache" meinte er wenn das so weitergeht (mit der Scheidung) dann werde ich dafür herhaltenmüssen. Ich möchte doch nicht das meinen Kleinen etwas passiert... #schockdann hat er versucht meine Tochter aus meinem Arm zu nehmen.#schock Als das nicht ging hat er meinen Sohn genommen und ihm sehr grob ins Gesicht gefasst. #schock
Zum Glück stand meine Nachbarin dann vor der noch immer geöffneten Tür. Sie hat die Kinder schreien gehört und dachte das vielleicht etwas passiert sei.
Der Typ ist dann sofort abgehauen.

Ja ich war bei der Polizei. Die können nichts machen da ja noch nichts passiert ist#schock ... der Typ hat ohne Erlaubnis mein Haus betreten, hat mich bedroht und wollte meine Kinder mitnehmen...:-[
Heute habe ich zum Glück endlich meinen Mann erreicht. Er kommt mit den erstmöglichen Flug zurück. Dass heisst das er am Samstag Abend wieder hier sein wird.
Ich war seit Sonntag nicht mehr draussen und werde langsam depressiv. Mein Sohn weint weil er raus will aber ich hab Angst vor diesem Typen. Der ist Arbeitslos und wer weiss was noch in seinen kranken Kopf kommt.
Nachts kann ich nicht schlafen und tagsüber bin ich immer nervös. Das steckt auch die kleinen mit an. Die ganze Woche war schon so anstrengend. Ich bin so froh wenn mein Mann nach Hause kommt. Mein Bruder ist jetzt immer nach der Arbeit hier.

Ich frag mich nur was ich machen soll. Ich kann ja nicht ewig hier zu Hause sitzen. Mein Mann kann ja nicht einfach zu Hause bleiben.
Wie kann ich dem Typen verständlich machen das die Trennung nicht wegen mir war sondern wegen ihm selbst. Normalerweise müsste er das doch verstehen. Ist der so blöd oder was?
Meine Freundin ist da auch keine Hilfe. Die ist nach der Trennung nach Berlin abgehauen und als ich ihr von dem Vorfall erzählt habe meinte die nur das so was vorkommen kann.:-[:-[#schock Ich glaubs einfach nicht!!!:-[

Was würdet ihr denn machen? Habt ihr eine Idee? Es tut mir leid dass es so lang geworden ist. Es musste einfach mal raus.
Ich hoffe das ihr mir einen Rat geben könnt.

LG
Julia




Beitrag von pitty29 04.06.10 - 07:25 Uhr

na da haste aber nen fang gemacht was?!
kann man nicht trotzdem ne einstweilige verfügung gegen den erwirken?
was raten ist schwierig denn hier wird kaum jemand in deiner situation sein.

falls dein mann wieder da ist schick ihn los um dir nen pfefferspray zu besorgen. das trägste dann immer bei dir. sollte er noch mal bei dir auftauchen sprühs ihm in die augen und beine in die hand.

deine freundin würde ich mir aber auch noch mal vorknöpfen. denn sowas kann nicht mal so vorkommen.sie sollte mit ihm reden das der dich in ruhe lässt.
vielleicht erklärt sie ihm das sie bei dem urologen war und es dort irgendwie rausgekommen ist. durch die namensgleichheit oder was auch immer.nicht das er gleich mit eurer bekannten die dort arbeitet das nächste opfer hat.

#liebdrueck pitty29

Beitrag von mami08-08 04.06.10 - 08:34 Uhr


Meine tolle Freundin geht nicht mehr ans Handy seit ich ihr davon erzählt habe. Die kann man echt in der Pfeife rauchen....

Beitrag von trollmama 04.06.10 - 07:50 Uhr

Tut mir Leid, aber ich glaube die Geschichte nicht!
Da gibt es eine Sterilisation, die ca. 1 1/2 Jahre her ist, die Arzthelferin erinnert sich aber noch ganz genau daran und zwar nur anhand des Namens?
Wie wenig Patienten kommen pro Jahr in dieses Praxis und ist der Name in Deutschland einzigartig, daß Deine Bekannte keine Probleme hat, SOFORT zu erkennen, um wen es sich handelt?
Und hatte sie ihren Arbeitscomputer mit dabei? Ihr habt doch im Cafe gesessen und um Patientendaten zu bekommen, muß man in der Praxis sein. Oder seit Ihr zu dritt in die Praxis gedackelt und habt dort in aller Ruhe die vertraulichen Daten des Mannes Deiner Freundin durchschnüffelt, während weitere Arbeitskollegen seelenruhig dabei zugesehen haben? Zumal die Bekannte wissen MÜSSTE, daß sie mit ihrem Job spielt und hohe Schadensersatzansprüche auf sie zukommen können. So blöd kann doch keiner sein!
Dann die Story mit der Polizei, daß man nichts machen könne. Jeder Polizist weiß, daß in diesem Fall zumindest eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs und (versuchter) Nötigung dringewesen wäre.
Sorry, aber die Geschichte ist für mich nicht stimmig!
Viele Grüße
Trollmama

Beitrag von mami08-08 04.06.10 - 08:48 Uhr

Hallo Trollmama

Die Artzhelferin kennt die beiden ja auch, hat sie aber meistens nur bei mir gesehen... Als er sich sterilisieren hat lassen da hat sie sich gewundert, dachte sich aber nichts weiter dabei. Manche Menschen heiraten zwar, wollen aber keine Kinder haben. Das meine Freundin Kinder möchte aber keine haben kann erzählt sie ja auch nicht jedem. Wer macht das schon?

In den Computer hat sie später geguckt...

Und bezüglich der Polizei, ja klar kann ich ne Anzeige machen aber was hat mir das in dem Moment geholfen? Weisst du es ging mir vorallem darum das ich alleine Zu Hause bin und auch wenn mein Mann zurück kommt wird er nicht immer hier sein.

Ausserdem hatte ich um Rat gefragt für die Situation. Wenn du keinen hast dann braucht dich das doch nicht beschäftigen. Trotzdem vielen Dank. Ich weiss nächstes Mal wenn ich was frage oder so dass ich mich viel genauer ausdrücken muss weil man es sonst falsch verstehen kann.

LG
Julia

Beitrag von apfeltasche 04.06.10 - 09:40 Uhr

Du hast ein fehler gemacht das du den Mann nicht eingezeigt hast.
Jetzt weiß er das du von ihm Angst hast und wird dir warscheinlich witer drohen.
Das er seine Frau selber belogen hat hat er das schon vergessen,und deine Freundin ist auch eine Hexe, hätte sie das selber regeln müssen aber nein ,sie hat deine Name gesagt und sich aus den staub gemacht.
Und du sollst daführ zahlen.

Der Mann ist einfach Krank sonst hätte er sowas nie hinten Freundins Rücken eingriff heimlich gemacht.

Und du statest die Anzeige gegen den Mann (Zeugin hast du schon) dammit er dich in ruhe lässt.
Und lass deine Kinder nicht aus den Augen.
Und ich würde mich nicht einsperen mit Kinder zuhause.
Pfeferspray und handy immer bereit haben.
ich wünsche dir das diese Albtraum bald zu ende ist.

Deine Freundin soll Praxisangestellte nie erwähnen sonst wird die dann ihren job verlieren und du sollst darüber auch schweigen.

Beitrag von bruchetta 04.06.10 - 12:50 Uhr

Ich schließe mich Trollmama an.
Ich kann nicht glauben, dass eine Arzthelferin Patientendaten herausgibt an wen auch immer.

Und doch, die Polizei kann eine Anzeige aufnehmen, dann ist er wenigstens schon mal aktenkundig.

Beitrag von belly72 08.06.10 - 07:58 Uhr

moin moin,

"Ich schließe mich Trollmama an.
Ich kann nicht glauben, dass eine Arzthelferin Patientendaten herausgibt an wen auch immer."

das ist aber außerordentlich naiv. arzthelfer/-innen sind menschen und menschen sind fehlbar. ich habe die erfahrung im berufsleben gemacht, dass einige ärzte, anwälte und apotheker wie die "waschweiber" schwatzen und sehr freizügig mit vertraulichen informationen umgehen. es gibt solche und solche. wie immer. überall.

viele grüße

belly72

Beitrag von jahleena 04.06.10 - 11:16 Uhr

DU solltest dir einen Anwalt nehmen und eine einstweilige Verfügung erwirken.
Und der zukünftige EX-Mann deiner Freundin sollte sich ebenfalls einen Anwalt nehmen und die Praxis verklagen. Es ist UNMÖGLICH vertrauliche Patientendaten weiterzutratschen.
Deine Freundin aus der Praxis sollte sofort ihren Job los sein. Mit Recht!

Und mit dem Geld was er aus der Klage gg den Urologen bekommt, kann er locker seine Scheidung zahlen.

Beitrag von zwiebelchen1977 04.06.10 - 11:57 Uhr

Hallo

Nun, wenn er überhaupt Geld bekommen sollte.

Bianca

Beitrag von jahleena 04.06.10 - 12:24 Uhr

Wird er :-)
Vor allem wenn er nachweisen kann welchen Schaden er durch den Vertrauensbruch des Arztes erlitten hat.

Beitrag von zwiebelchen1977 04.06.10 - 12:50 Uhr

Hallo

Was für Schaden??? Und wenn überhaupt, wird es wenig werden

Er muss aber auch nachweisen, das sie sich deswegen getrennt hat!!!

Und das wird schwer werden.

Bianca

Beitrag von jahleena 04.06.10 - 13:40 Uhr

Finanzieller und emotionaler Schaden hat vor Gericht Wirkung.
Und die Beweisführung dürfte m.Mn nicht allzu schwer werden.

Das kann aber eher der Anwalt beurteilen der sie vertritt.

Kleines Beispiel:
Ein Präzedenzfall den wir mal hatten..
Ein Mann liess sich umoperieren zur Frau. Und lernte dann einen Mann kennen, der zufälligerweise mit dem Arzt befreundet war der die plastishe Op des ehemaligen Transvestiten durchgeführt hatte.

Der Arzt teilte seinem Freund also mit, dass seine Liebe (nach der Hochzeit allerdings) ehemals ein Mann war.

Daraufhin trennte sich der Mann.

Der Transvestit hat knapp eine halbe Million bekommen & der Arzt seine Zulassung verloren.

Es wenig schlimmeres als das Ärzte-Patienten Geheimnis zu brechen.
Und ein guter Anwalt kann da eine Menge rausholen.

Beitrag von mami08-08 04.06.10 - 12:01 Uhr

Entschuldigung aber was genau ist eine einstweilige Verfügung?

Ich hab da vorher noch garnicht drüber nachgedacht das sie dass ja garnicht darf. Vielleicht ist meine Bekannte ja sowas wie ein Racheengel. Ihr Mann hat sich nämlich von ihr scheiden lassen. Vielleicht hat sie jetzt was gegen Männer oder so... keine Ahnung.

Muss die Frau nicht die Scheidung selber bezahlen wenn sie die selber eingereicht hat?

Beitrag von jahleena 04.06.10 - 12:31 Uhr

Also eine einstweilige Verfügung kannst du vor Gericht erwirken (zu sofort, auch ohne Anwalt).
Dort wird dann im Eilverfahren bestimmt, dass sich die Person XYZ nicht auf 50m dir nähern darf.
Tut er das doch, darf die Polizei ihn zu sofort in Gewahrsam nehmen.
Hilfreicher Link:
http://de.wikipedia.org/wiki/Vorl%C3%A4ufiger_Rechtsschutz#Einstweilige_Verf.C3.BCgung

Die Polizei kann dich da auch beraten. (nicht abwimmeln lassen!)

Was Scheidungsrecht angeht, weiss ich nicht 100% genau Bescheid, aber grundsätzlich kann die Kostenfrage immer vom Richter im Scheidungsverfahren geklärt werden. Vor allem wenn die Ansprüche definiert werden, die deine Freundin gegenüber ihrem Ex erhebt (Höhe Unterhalt, Schadensersatz (sofern Schaden entstanden bei ihr, zBsp für Medikamente um den KiWu zu erfüllen, etc)

Beide Verhandlungen (Mann gegen Urologe / Freundin gegen Mann) sind ein Paradies für einen Anwalt.. und damit man alles bedenkt, sollte sie da auf jeden Fall auch einen konsultieren.


Akuter ist ja eher dein Problem mit dem unberechenbaren sterilisierten Vogel der dir da auflauert.
Wie gesagt: Polizei + einstweilige Verfügung.

Alles Gute

Beitrag von mami08-08 04.06.10 - 13:59 Uhr


Vielen Dank für deine Erläuterung.
Angezeigt hab ich ihn ja schon am Montag. Aber das mit der einstweiligen Verfügung sollte ich besser auch machen. Das geht wahrscheinlich erst wieder am Montag...

Beitrag von sternschnuppe215 04.06.10 - 13:48 Uhr

... die übliche Aussage "es ist ja nichts passiert"

ich kann nur empfehlen, sich an die örtliche Presse, ggf. auch Bild zu wenden!!

Auch im Internet nach seiner Vergangenheit zu recherchieren, kann nicht schaden...

Die "Kranken" schlummern jahrelang ... u. irgendwann drehen die durch... und dann heißts "er war doch immer unscheinbar und freundlich" ... haha

Beitrag von manavgat 04.06.10 - 15:16 Uhr

Du kannst zivilrechtlich gegen ihn vorgehen!

Wende Dich an eine Anwältin und stell Strafanzeige bei der Polizei mit Strafantrag (die müssen! das aufnehmen).

Es war Hausfriedensbruch, Körperverletzung?, Bedrohung.

Ich könnte mir vorstellen, dass auf die Arzthelferin ein Verfahren zukommt und vermutlich auch die Kündigung.

Das ändert aber nix daran, dass der Typ ein Megaarschloch ist und auf den Mond geschossen gehört.

Gruß

Manavgat

Beitrag von alpenbaby711 04.06.10 - 16:02 Uhr

ganz ehrlich der Typ ist ein krankes Schwein!
Macht seine Frau fertig weil sie nicht schwanger werden "kann" und dabei weiß er ganz genau das er schnipp schnapp hat machen lassen. Dann soll er wenigstens dazu stehen.
Kranker Typ ganz ehrlich. Vor allem dich noch fertig zu machen. Wenn er meine Kinder bedroht hätte ich weiß nicht was ich gemacht hätte. Bevor er aber mir was antut und den Kleinen hätte ich mich vielleicht auch lieber still verhalten. Ehrlich bei sowas schüttel ich den Kopf und bezeichne eure Bullen als Versager!
Das kann echt nicht sein. Wenn jemand tot ist nützt einem die Anzeige auch nichts mehr.
Ela

Beitrag von mami08-08 04.06.10 - 16:39 Uhr


Ich hab den Mann ja angezeigt und als ich dann fragte was ich machen soll wenn er wieder kommt und so haben die gesagt "machen sie die Tür nicht auf". Einer der Polizisten meinte "was erwarten sie? Sollen wir vor ihrem Haus ein Camp aufschlagen? Hahaha".
Fand ich nicht grade komisch. Aber die sind ja auch irgentwie gebunden...

Beitrag von alpenbaby711 04.06.10 - 19:48 Uhr

Also das kann ich mir schwer vorstellen das sie so gebunden sind. Versuchs mal telefonisch per Auskunft bei einer anderen Wache wenn dich diese grünen Idioten wohl nicht ernst nehmen. Klar wenns Regeln gibt an die sie sich halten müssen kannste nichts machen aber so muss man dann nicht mit dir reden. Werden ja nicht alle so sein.
Ela

Beitrag von dur 07.06.10 - 03:28 Uhr

Hallo

Sag mal was ist das denn? Ist ja echt heftig wa sich da eben gelesen hab. Und dann wird der noch dir und deinem 22 Monate alten Kind gegenüber handgreiflich. Und was ich nicht verstehe ist deine "Freundin". Und die Polizei versteh ich auch nicht. Muss den immer erst was richtiges passieren das die wach werden??? Und dann heisst es nachher:" Huch das hätten wir nicht gedacht das der Herr XY so einer ist. Der war immer sehr freundlich."

Schau zu das du den Kerl anzeigst und zwar ganz schnell. Nimm dir einen Anwalt und dann ab vor Gericht. Das was der Typ sich geleistet hat geht auf keine Kuhhaut. Körperverletzung, Bedrohung,....

Und die Bekannte aus der Praxis kann sich auch einen anderen Job suchen. Sie weiss doch das sie Schweigepflicht hat!!!

Also ehrlich Leute gibts...


lg, frossi