ich bekomm die krise

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chatterin 04.06.10 - 06:31 Uhr

GUten morgen

weiß gar net wie ich anfangen soll.Also ich hab im April einen neuen job angefangen:-)
Allerdings bin ich jetzt undgeplant ss geworden und bin jetzt in der 8ssw.

Einerseits freu ich mich jetzt mittlerweille schon... doch anderer seits fühl ich mich schlecht.

Ich bin echt froh gewesen diesen job zu bekommen und würd auch gern weiter arbeiten.Ich wurde allerdings letztens krankgeschrieben auf verdacht einer drohenden fg.Habe meinen Chef auch gleich ehrlich gesagt das ich ss bin und das ich damit net gerechnet habe...da ich auch die pille neu anfing.

Erst hieß es vom Chef oh das is schön...freuen sie sich.Jetzt wo ich mich langsam anfang zu freuen...läßt die freude seit gestern auch langsam wieder nach.

War gestern im Büro nach der Arbeit....und sollte mir fahrgeld abholen was ich auch net bekam für die fahrten.
Danach wurde mir auch an kopf geknallt in einen heftigen ton...das mein vertrag eh im september ausläuft und sie mich dann net mehr wollen....

Und wie ich mir das vorstelle...das ich doch net ernsthaft glaube das die was mit einer schwangeren anfangen können.

Erstmal war ich baff wie mit mir geredet wurde.Ich mein ich hab es net drauf angelegt ss zu werden.

Ich sagte auch das ich bis zum schluß weiter arbeiten will..und wen das kind da is nur 6monate daheim bleib und mein freund in vaterschaftsurlaub geht...abe´r das interessiert die nicht.

was mach ich nu wen die meinen vertrag tatsächlich net verlängern?nimmt mich dann überhaupt nen anderer arbeitgeber in der schwangerschaft?MIr rennen 1000gedanken im kopf rum.

weiß momentan gar net was ich machen oder denken soll :-(

sorry das es solang wurde

Beitrag von charli1973 04.06.10 - 06:36 Uhr

moin moin...
klingt nicht so erfreulich für dich... doch mal ne frage hast du einen befristeten AV oder einen unbefristeten AV mit probezeit? da liegt nämlich der kleine unterschied, denn wenn du einen unbefristeten Arbeitsvertrag hast können sie dich nicht kündigen auch nicht in der probezeit. ein befristeter Arbeitsvertrag würde auslaufen und nicht verlängert werden es sei du hast einen kulanten chef...

Beitrag von chatterin 04.06.10 - 06:54 Uhr

hi

habe erstmal bis zum 30.9 einen befristeten vertrag der dann eigentlich danach verlängert werden sollte.

Fraglich für mich ist nun...falls die nicht verlängern wie es aussieht....ob ich evtl in der ss nen neuen arbeitgeber finde der mich einstellen würde?

oder ob ich bei einen neuen arbeitgeber es vorerst verschweigen kann...kenn mich da net so aus

Beitrag von sith1 04.06.10 - 07:16 Uhr

Hallo Du arme,

ich habe eben gelesen das Dein Vertrag nur befristet war leider hast Du da keine Möglichkeiten. Wenn die Dich nicht mehr wollen dann sägen sie Dich im Sep. ab. Lass Dich nicht unterkriegen und wenn die weiter so mit Dir umgehen dann such Dir rat beim Anwalt

Beitrag von chatterin 04.06.10 - 07:48 Uhr

Danke..

werd auf jedenfall versuchen mich davon nicht runterziehen zulassen....aber momentan könnt ich echt nur heulen und die krise bekommen...denn seit i ss bin is hier bei mir nur streß.

Wie gesagt ich hab es net drauf angelegt ss zu werden zumal i grad den neuen job habe.Das schlimme an der sache ist nur das meine mum mich auch ständig nur anmacht ect weil i ss bin.es ist mein 4kind was ich bekomme.

2 meiner kids leben beim exmann aus erster ehe.wie gesagt seit sie weiß das sie nochmal oma wird brüllt sie mich an ich solle abtreiben ect.ich wäre asozial ect.und ich würd mir nur kinder anhängen lassen weil ich arbeitsfaul wär und nur vom amt leben will.Und ich mein job eh net lang haben werde.

Dazu muß ich sagen das ich immer arbeit hatte und evtl mal kurzfristig arbeitslos war.Und nun kommt noch hinzu das die mich anscheinend jetzt tatsächlich aus der firma haben wollen...obwohl die erst meinten freuen sie sich über ihre schwangerschaft und gaben mir vorerst das gefühl das sie mich trotzdem behalten.

Wen meine mutter mitbekommt das die mich raushaben wollen...würd die sich doch freuen...weil sie in "recht hatte mit dem job.

Aber was soll i machen?ich kann doch net einfach mein kind wegmachen lassen?diesen fehler hab i 1x in meinen leben gemacht und es verfolgt mich immer noch das schlechte gewissen.

Ich weiß net warum aber es wird stets über mich hergezogen das ich zu allen zu blöd wär dies das jennes.Auch wen ich öfters andere arbeit hatte ...aber dennoch bin ich arbeiten gegangen um nicht wirklich von anderen abhänging zu sein.Ich bin sogar damals eher aussn erziehungsurlaub gegangen um wieder zu arbeiten.

Ach ich weiß auch nicht....ich mach mir jetzt schon wieder gedanken wo ich neue arbeit herbekomm bis zur geburt und danach.
Hab das gefühl egal was i mach ich mach es falsch:-(

sorry nu hab i wieder soviel gesabbelt