migräne es soll ein MRT gemacht werden!!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von red-83 04.06.10 - 07:44 Uhr

hallo....

gestern hat die ärztin bei mir festgestellt das ich wohl migräne habe, ich hatte mir das schon fast gedacht also war ich nicht weiter überrascht!!

nun soll ich ein MRT machen lassen, um zu schauen ob im kopf gefäßverengungen sind!!

was soll das genauer heißen??

hab auch so schon angst vor dem MRT bei meiner mama wurde gerade erst festgestellt das sie 2 hirntumore hat!!!


danke für eure antworten!!

Beitrag von kasumi 04.06.10 - 08:29 Uhr

ES ist vorbildlich von deiner Ärztin zur weiteren Abklärung ein MRT machen zu lassen, damit man dein Gehirn eben sehen kann und gerade in hinblick das deine mama gehirntumore hat, ist eine frühzeitige abklärung der symptome doch super. drücke dir und deiner mama ganz fest die daumen

Beitrag von red-83 04.06.10 - 09:58 Uhr

das mit dem MRT vorschlag kam von ihr da wuste sie nichtmal das meine mama hirtumore hat.

finde es ja auch super von der ärztin, aber habe auch irgendwie voll angst!!

Beitrag von biene81 04.06.10 - 12:33 Uhr

Ich habe Gefaessmissbildungen im Gehirn, welche nach einem MRT gefunen wurden.
Diese koennen lebensgefaehrlich ein, ich musste deshalb operiert werden.
Im Grunde genommen sind Dinge ie Gefaessmissbildungen/-verengungen gut behandelbar, solange man davon weiss und es regelmaessig kontrolliert wird.

LG

Biene

Beitrag von kasumi 04.06.10 - 14:09 Uhr

Das glaube ich dir, drücke dir ganz fest die daumen, das alles ok ist und wenn es rum ist fühlst du dich wahrscheinlich besser, weil du weißt das alles ok ist.