Nutzt ihr den PC eures Partners?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von nymi 04.06.10 - 08:48 Uhr

Guten Morgen allerseits,

hab mal ne Frage an euch.
Mein Mann u. ich nutzen jeder einen eigenen PC (rein privat).
Er hat den seinen quasi wie einen Hochsicherheitstrakt geschützt. Nur mit Passwort nutzbar u. nur, wenn er mal kurz zum Klo geht, springt der Rechner wieder in den Passwortbereich.
Sein Argument für das Passwort ist, falls der Laptop mal geklaut würde, kommt keiner mehr an seine Daten.
Ich selber empfinde sein Vorgehen aber irgendwie mir gegenüber als Misstrauen bzw. Geheimniskrämerei.
Aus reinem Trotz (ich weiß, ist kindisch) habe ich mir vor kurzem auch ein Passwort zugelegt u. mache auch einen auf geheimnisvoll.

Wie ist das bei euch? Hat da jeder Zugriff auf die Daten des anderen?

Beitrag von sanni16o4 04.06.10 - 08:53 Uhr

Mein Partner und ich benutzen meinen Laptop gemeinsam. Keine Passwörter und keine Geheimniskrämerei.. ich hab vor ihm nix zu verbergen, ebenso wie er nicht vor mir.
Jeder hat seinen eigenen Ordner auf der Festplatte - da schau ich in seinen nie rein, dürfte es aber auch, wenns drauf ankommt.

Das Verhalten deines Partners weckt schon ein bisschen das Gefühl, dass er was verheimlichen will.

LG
Sanni

Beitrag von goldtaube 04.06.10 - 09:02 Uhr

Wir nutzen zwar auch jeder unseren eigenen PC und Laptop und PCs und Laptops sind durch ein Passwort geschützt, aber wir kennen jeweils das Passwort des Anderen.

Wir können jederzeit an den PC des Anderen gehen z. B. um die Mails des Anderen abzuholen oder um etwas auszuprobieren.


<<Sein Argument für das Passwort ist, falls der Laptop mal geklaut würde, kommt keiner mehr an seine Daten.<<
Ganz blödes Argument. Wenn er nur deswegen Angst hat, könnte er dir ja wenigstens sein Passwort nennen.

Beitrag von lichtchen67 04.06.10 - 09:08 Uhr

Wir haben jeder einen eigenen Laptop, gehen aber auch an den jeweils anderen, wenn dieser grad an ist.

Mein Ex-Mann war so ein Geheimniskrämer, alles streng geheim, vor allem sein Handy, das durfte ich nichtmal angucken... wenn meins klingelte, ging aber jeder dran aus meiner Familie. Naja, im Nachhinein machte er aus gutem Grund so ein Geheimnis aus allem, sonst wären die vielen Frauenkontakte eher aufgefallen.

Ich habe nichts zu verbergen und an meinen Laptop und mein Handy kann "jeder" und halten wir das nun generell in meiner Familie.

Mein Misstrauen würde so ein Verhalten also auch schüren. Passwort geschützt ist ja eine Sache, wenn Dein Mann das braucht gegen Diebstahl #schein.... aber wenn der PC abgesichert ist wenn er zum Klo geht #schock, wer soll den Rechner da vom wohnzimmertisch klauen?

Lichtchen

Beitrag von nymi 04.06.10 - 09:20 Uhr

Oh, mir ist noch ein Argument von ihm eingefallen, hatte ich vorhin vergessen.*schäm*
Bis vor einigen Jahren hatten wir einen gemeinsamen PC. Dann hat er sich einen Laptop gekauft.
Weiteres Argument für den Schutz: Ich hätte an unserem alten PC so viel rumgefummelt u. alles verstellt u. deshalb wolle er verhindern, dass das mit seinem Laptop ebenfalls passiert.
Ich kann mich zwar nicht erinnern, dass ich damals unseren Rechner geschrottet hätte...
Im Gegenteil. Seit ich unseren alten PC allein nutze, funktioniert er einwandfrei, aber mein Mann hat alle naselang Viren drauf bzw. muss einen Kumpel kommen lassen, der das Teil wieder ans Laufen kriegt....

Beitrag von .roter.kussmund 04.06.10 - 09:34 Uhr

wir haben alle unseren eigenen laptop. mein mann geht ab und an an meinen, aber ich nie an seinen... da sind so viele wichtige sachen bzgl. seines studiums drauf.. nicht auszudenken, wenn ich da was versauen würde.

Beitrag von polar99 04.06.10 - 09:35 Uhr

Hallo,

mein Partner hat auch Zugriff auf meinen rechner, fragt aber vorher...müsste er nicht, macht er dennoch.

Was mich an deiner Stelle stutzig machen würde, dass der Rechner auch gesperrt ist, wenn er aufs Örtchen geht #schein

Darfst Du überhaupt nicht an den Rechner? Oder dürftest Du wenn Du fragst?

lg polar

Beitrag von ayshe 04.06.10 - 13:37 Uhr

##
Was mich an deiner Stelle stutzig machen würde, dass der Rechner auch gesperrt ist, wenn er aufs Örtchen geht
##
Wahrscheinlich hat er die Sperrung immer drin, egal ob er auf Klo geht oder 3 Wochen in Urlaub fährt.
Er wird es sicher einfahc nicht immer aktivieren und deaktivieren, da wäre er ja dauernd dabei.

Beitrag von diva-82 04.06.10 - 09:36 Uhr

HI !!

Wir haben 1 Pc und 1 Laptop wobei der laptop nicht fürs i-net genutzt wird. wird haben keine Passwörter und auch keine geheimnisse voreinander. ich weiß alles was bei ihm los ist und andersrum auch so.
Er sagt mir sogar wenn seine ex mal wieder auf seinem profil geschnüffelt hat obwohl es mir eigentlich völlig latte ist aber wie gesagt keine geheimnisse. auch sobald irgendein weibliches wesen auf seinem profil war erzählt er es mir direkt und fragt ob ich sie kenne. bei communitys oder e-mai adresse ich weiß sogar seine passwörter und könnte jederzeit schnüffeln das tu ich aber nicht weil ich ihm vertraue.

LG

Beitrag von lkajdhhflkjadshfljkh 04.06.10 - 09:38 Uhr

Wir haben Passwörter für unsere Laptops, kennen die aber gegenseitig. Bei uns geht es vor allem darum, unsere Teenies von den Geräten fernzuhalten.

Ich hatte zeitweilig auch den Modus eingestellt, dass man ein Passwort braucht, wenn der Computer im Ruhemodus war - sehr nervig.

Geheimniskrämerei hinterlässt immer ein ungutes Gefühl. Habe mitbekommen, dass mein Süßer recht regelmäßigen Mailkontakt zu einer gemeinsamen Freundin hat. Fand das merkwürdig. Da er aber die Mails an sie ganz locker abends im Bett schreibt, während ich mit nem Buch daneben sitze, mache ich mir keine Sorgen.

Erkläre deinem Mann, welchen Eindruck seine Geheimniskrämerei bei dir hinterlässt.

Beitrag von averna_doreen 04.06.10 - 09:38 Uhr

Ich kenne seine Passwörter, sowohl für seinen User-Account, als auch für einen root-Account.

Übrigens sind solche Passwörter für'n Popo. Man baut die Platte einfach aus und hängt sie an den eigenen Rechner und hat Zugriff (Helfen würde nur Verschlüsselung).

Beitrag von zubbeline 04.06.10 - 09:46 Uhr

ja, wir nutzen Querbeet und kennen eh die Passwörter, auch die der e-mail-Konten.
Ich fände es anders auch ziemlich affig und es würde auch nur meine Neugier wecken, wenn er auf einmal was dagegen hätte, daß ich auch seinen Laptop benutze.

Beitrag von anyca 04.06.10 - 09:54 Uhr

Wir nutzen mal gegenseitig die PCs (Drucker hängt an seinem PC, er geht manchmal an meinen, während ich die Kleine ins Bett bringe), aber die persönlichen Daten sind selbstverständlich tabu für den anderen - dafür brauchen wir keine Passwörter.

Beitrag von jurbs 04.06.10 - 09:55 Uhr

wir haben beide einen eigenen Lap und nutzen eigentlich nur den ... Passworte haben wir beide - wir nutzen ja auch sonst wo z.B. Internet-Email ... aber wir könnten, wenn wir wollten/müssten, den Lap des anderen nutzen und keiner hat irgendwelche Probleme damit ... wir vertrauen uns eben zu 5000% ... wobei jeder die Grenzen kennt, also ich würd z.B. keine privaten Mails lesen ...

Beitrag von biene81 04.06.10 - 10:10 Uhr

Wir haben jeweils einen eigenen Laptop, diese sind durch Passwoerter geschuetzt, aber eben wirklich nur fuer den Fall eines Diebstalls.
Ich kann durch meinen Computer auf seinen Computer zugreifen.
Ich sehe dann also seinen Bildschirm auf meinem.
Und andersrum funtkioniert das genauso.
Er z.B. hat saemtliche Fotos auf seinem Rechner, ich habe saemtliche Musik auf meinem Rechner und so koennen wir jeweils auf den Computer des anderen zugreifen wie es uns passt.

LG

Biene

Beitrag von sternchen397 04.06.10 - 10:11 Uhr

Huhu,
wir haben auch jeweils einen eigenen Laptop- was aber daran liegt, dass ich studiere, und meinen Laptop auch immer brauche. Außerdem hatte ich den schon, bevor wir uns kennenlernten;-)

Dennoch benutze ich seinen meistens mit, da er ihn oft laufen lässt. Er hat auch kein Passwort oder Ähnliches. Wenn ich frage, ob ich bei ihm mal ins Internet gehen kann, ist das kein Problem.

Meistens machen Männer das aus Prinzip, weil sie das Gefühl haben wollen, dass sie etwas Eigenes haben:-)Prinzipiell bin ich auch ein Passwort-Fan, habe selbst eins:-p
Aber mich wunderts, dass er in den Passwortmodus geht, wenn er nurmal aufs Klo verschwindet- dumme Ausrede: du klaust den Laptop ja ganz sicherlich nicht. #kratz

Lg

Beitrag von schwarzbaer 04.06.10 - 10:27 Uhr

wir haben jeder einen rechner, kennen aber das passwort des jeweils anderen. Die rechner stehen auch oft genug ohne passwortschutz im laufenden Betrieb rum - wir vertrauen einander.

Beitrag von freundliche 04.06.10 - 10:36 Uhr

Sein Argument für das Passwort ist, falls der Laptop mal geklaut würde, kommt keiner mehr an seine Daten.


Was ist das denn für ein blödes Argument??? Selbst diese Passwörter und auch das Bios Passwort bekommt, selbst ne Laie raus...

*kopfschüttel*

Wir haben auch jeder seinen Pc/Lappi... aber ohne Passwörter wieso auch... wir sind sogar via Netzwerk verbunden und können auf alle Daten zugreifen... ich könnte sogar sehen, was er im Internet sucht oder macht.. wenn ich wollte...

na also hör mal...

Beitrag von darkblue81 04.06.10 - 10:39 Uhr

Hallo,

mein Mann hat einen Laptop, ich einen festen PC.

Ich hab zwar freien Zugriff auf den Lappi meines Mannes, gehe aber nicht dran, hab ja meinen *g* Umgekehrt genauso.

Allerdings kenne ich die Passwörter meines Mannes und er meine, wovon aber kein Gebrauch gemacht wird, abgesehn davon hab ich nichts zu verbergen.

LG

Beitrag von carrie23 04.06.10 - 10:43 Uhr

Mein Mann hat einen Laptop und einen PC-ich habe weder das einen noch das andere weil ich seine nutze.
Niemand hat ein Passwort bzw. haben wir immer und überall das selbe Passwort in den Bereichen wo man eines braucht wie Foren, Chats, Facebook ect.
Andererseits kontrolliere ich auch nicht den Verlauf ob er sich irgendwas angesehen hat oder die E-mails-ich lese nur meine weil mich seine gar nicht interessieren.
Auch beim Handy kennt er mein Passwort und ich seines sowie bei den Kontokarten-aber keiner guckt in die Sachen des anderen rein.

Beitrag von nymi 04.06.10 - 10:57 Uhr

Bei dem, was ihr so antwortet, komme ich ins grübeln.

Wir sind ja mit unseren Rechnern auch an ein gemeinsames Netzwerk angeschlossen.
Kann es sein, dass mein Mann deshalb unbemerkt Zugriff auf meinen PC hat u. ich hätte das umgekehrt auch??

Naja, dass er den Passwortmodus auch nutzt, wenn er kurz aus dem Zimmer geht, finde ich auch etwas grenzwertig. Nur um ihn zu ärgern, mache ich das bei meinem aber inzwischen genau so.
Und ebenso wie er mache ich es inzwischen, dass ich grad "zufällig" nur auf der Wetterseite bin oder "sowieso grad aus dem Netz wollte". Das ist bei ihm nämlich meistens so, wenn ich mal zu ihm an den PC komme.
Ich weiß, auch mein Verhalten ist total kindisch. Aber ich habe ihn ja schon mehrfach auf seine zwanghafte Einhaltung seiner Privatsphäre angesprochen u. dass das mein Misstrauen schürt, aber er ändert ja nichts.

Beitrag von carrie23 04.06.10 - 11:19 Uhr

Ja sicher geht das, mein Mann hat das mal gemacht und meine Tastatur von seinem Laptop aus gesteuert-ich hab blöd geguckt weil ich das gar nicht kannte.
Frag mich aber nicht WIE das geht.
Mein Mann guckt mir manchmal im Chat über die Schultern und ich ihm wenn er bei Facebook schreibt-nicht zum kontrollieren sondern aus Neugier aber es stört den anderen auch nicht.
Mit Privatsphäre hat das nimmer viel zu tun sondern wirklich mit Geheimniskrämerei-find ich idiotisch wenn ich ehrlich sein darf.
Wir beide vertrauen uns voll-ich schicke meinen Mann auch zu meinem Konto Geld abheben und er mich zu seinem-mittlerweile kennt er meinen PIN besser als ich selber und ich muss öfter nachfragen wie der denn nun war.
Er geht auch an mein Handy wenns läutet und ich grad auf dem Klo oder unter der Dusche bin und umgekehrt auch-ist bei uns normal.

Beitrag von goldtaube 04.06.10 - 11:38 Uhr

<<Kann es sein, dass mein Mann deshalb unbemerkt Zugriff auf meinen PC hat u. ich hätte das umgekehrt auch??
<<
Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Er könnte u. a. deinen PC fernsteuern, dazu müsste aber ein Programm auf deinem PC sein und auch auf seinem. Dazu müsste er aber irgendwann mal an deinem PC gewesen sein um das einzurichten oder du hättest es einrichten müssen. Wenn er es fernsteuert würde sich z. B. auch deine Maus bewegen und du kannst alles verfolgen.
Es gibt auch die Möglichkeit Ordner und auch ganze Laufwerke freizugeben. Dazu müsstest du ihm Ordner freigeben oder er müsste das an deinem PC gemacht haben, damit er in diese Ordner/Laufwerke rein kann von seinem PC aus. Die Freigabe siehst du an einem Symbol welches sich am Laufwerkssymbol bzw. Ordnersymbol befindet.
Es kann auch sein das bestimmte Ordner automatisch freigegeben sind bei Windows. Aber das kann man alles unterbinden.

Beitrag von goldtaube 04.06.10 - 11:45 Uhr

Hier kannst du mal sehen was es so für Remote-Programme gibt:
http://www.pcwelt.de/start/computer/netzwerk_server/praxis/31737/pc_fernsteuerung_mit_windows_xp/index.html

Windows hat von Haus aus schon ein Remote-Programm an Board.

Und wie gesagt normale Ornder- und Dateifreigaben gibt es auch. Wenn ihr in einem Netzwerk seid, kannst du z.B. bei Windows auf Netzwerk gehen und sehen was bei ihm freigegeben ist und auch was an deinem PC freigegeben ist.

Beitrag von nymi 04.06.10 - 12:51 Uhr

Vielen Dank! Da werde ich mich mal reinlesen u. in einer ruhigen Stunde prüfen, was bei uns gemacht (oder auch nicht gemacht) wurde....

Euch allen danke für eure Antworten - die Vorgehensweise meines Partners scheint also tatsächlich nicht in der Norm zu liegen...

  • 1
  • 2