Hallo Neu hier ;0))

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von blondangel26 04.06.10 - 10:24 Uhr

Hallo ihr Lieben, ich weiss nicht recht ob ich mich jetzt mal so in euer Forum schleichen darf. Wir haben uns nach 4 langen erfolglosen Jahren dazu entschlossen eine IUI Behandlung zu starten... Wer kann mir denn da ein paar tipps geben, ist es schmerzhaft? was kostet uns das (wir sind verheiratet)? wieviel erfolg darf man sich erhoffen? oh mann, mir geht da so viel durch den kopf...
Liebe grüsse

Beitrag von hustinetenmaus24 04.06.10 - 10:48 Uhr

Hallo,

zunächst einmal herzlich willkommen hier. und natürlich darfst du dich einschleichen ;)
unsere IUI musste leider abgebrochen werden da ich auf die medikamente nicht angesprochen bin aber ich habe damals clomifen bekommen. nebenwirkungen sehr gering, außer gewichtszunahme. die IUI ist sehr unkompliziert. du nimmst ein paar tage die medikamente, gehst zum ultraschall zur kontrolle hin und dann gehts auch schon los. dein mann muss natürlich vorher den samen abgeben der dann gereinigt wird usw. davor wird noch dein Eisprung ausgelöst. dann wird es einfach mit einem dünnen röhrchen in deine gebärmutter gespritzt - paar minuten liegen bleiben und das wars schon. danach musst du nur noch hoffen und warten. die wahrscheinlichkeiten hat mein arzt gesagt liegen etwa bei 20-25 % wie in einem normalen zyklus der frau halt. das hineinspritzen tut nicht weh, hatte zwar keine IUI aber auch schon ein paar schläuche in der gebärmutter ;) ich habe nie etwas gespürt, du musst dich nur entspannen dann bekommst du das nicht einmal mit.
kosten ist glaube ich sehr unterschiedlich und die österreichischen preise werden dir kaum weiterhelfen. aber es war damals wirklich nicht viel - leistbar ,)

wünsche dir ganz ganz viel glück, drücke dir die daumen damit es klappt
lg