Verstopfung und Magenkrämpfe

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kathrinlorius84 04.06.10 - 12:17 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Mein Sohn ist jetzt über 16 Tage alt.
Und hat seit 3 Tagen in der Nacht mit Magenkrämpfen und Verstopfung zu kämpfen.Immer von 22 Uhr bis 2 Uhr Nachts.
außer Sabtropfen habe ich ihm noch nichts gegeben.
Was kann ich ihm noch geben??Bzw mit was habt ihr positive Erfahrungen gemacht?

Beitrag von claudiab80 04.06.10 - 12:29 Uhr

Kirschkernkissen, Fliegergriff, Fencheltee, Bauchmassage mit Kümmelöl

Stillst du?

Claudi mit Luisa 2,3 und Johanna 6 Wochen

Beitrag von kuschelkaefer 04.06.10 - 12:40 Uhr

Schliesse mich oben an, mochte aber noch Kuemmeltee hinzufuegen.
240ml Wasser zum kochen bringen, 2TL Kuemmel (ganzen Gewuerzkuemmel, bitte ungemahlenen) dazu geben und 2 Minuten koecheln lassen. Sofort durch ein Sieb giessen und auf Trinktemperatur abkuehlen lassen.

Was auch immer praktisch war, waren Taschenwaermer, die wir ihm auf den Bauch gelegt haben. Die haben naemlich, wenn sie in eine Mullwindel gewickelt sind eine ziemlich perfekte Temperatur und halten auch ziemlich lange.

Beitrag von widderstattstier 04.06.10 - 12:43 Uhr

hallo,
bei uns haben die sab-tropfen nicht immer funktioniert - besser ist es seit wir täglich die bigaia tropfen geben (gibts rezeptfrei in der apptheke). da sind darmbakterien drin. bei uns hat´s ganz gut geholfen. jan (6 wochen) hat viel weniger schmerzen und pupst dafür den ganzen tag vor sich hin ;-)

vielleicht hilft´s euch auch?

lg
silvia

Beitrag von kathrinlorius84 04.06.10 - 13:33 Uhr

huhu,

ja ich stille voll.
werde jetzt mal fencheltee geben, mal schauen....

Beitrag von -0408- 04.06.10 - 13:49 Uhr

Hi,
jetzt werde ich zwar gleich gesteinigt, aber ich hab Milchzucker gegeben. Hab vieles andere (Fliegergriff, Tee, Carum Carvi Zäpfchen (oder so ähnlich), Bauchmassagen, Globuli, Wärem) ausprobiert. Nach 12 Tagen hatte ich dann die Faxen dicke und hab mich trotz dem ganzen WIDER an den Milchzucker gewagt und siehe da, meinem hat es prima geholfen und er hatte keine Verstopfung mehr.
LG