Punkt 12 - BEricht über Pädophile

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von monroe25 04.06.10 - 12:28 Uhr

Hallo zusammen,

hat einer von Euch gerade die Reportage bei Punkt 12 über Pädophile gesehen?

Da wurde auch ein Mann interviewt der sich als pädophil bezeichnet aber wie er sagt, das versucht zu unterdrücken. In dem Interview wurde er auch gefragt, auf welche Art von Kind er so steht und was für Phantasien er so hat und hat da sehr offen und detailiert drüber gesprochen
Ich bin total schockiert und mir ist echt speiübel.
Was gibt es für kranke Menschen!!! Hat einer das auch gesehen?

Liebe Grüße
Julia

Beitrag von klimperklumperelfe 04.06.10 - 13:01 Uhr

Naja, so doof wie es klingen mag, aber die Gedanken sind frei. Ich möchte nicht wissen wieviele Männer ähnliche Gedanken haben. ZUmindest stehen sicher viele Männer auf Minderjährige. Ich meine damit 17jährige oder so. Keine Kinder!!!

Aber solange sie es erfolgreich unterdrücken, gehts ja.

Beitrag von mama97 04.06.10 - 13:07 Uhr

Hallo Julia!

Ich habe den Bericht auch gesehen allerdings wohl aus einer anderen Sicht wie du. Ich habe großen Respekt vor diesem Mann, der zu seiner Krankehit steht und versucht mit ihr umzugehen. Wie auch der Psychologe sagte: es gibt viele Männer die jahrelang damit leben ohne jemals einem Kind etwas anzutun. Dieser Mann weiß, daß er eine Neigung hat die er nie ausleben darf und er möchte das ja auch garnicht. Ebend weil er selber diese Neigung nicht gut findet. Ich hoffe, jetzt werde ich nicht als Pädophilen- Sympatisant beschimpft. Ich bin selber ein Opfer eines Mannes der nicht die Finger von Kindern lassen konnte und habe für solche Menschen nur Verachtung übrig.

LG,Marlen

Beitrag von bieneandreas 04.06.10 - 21:03 Uhr

meine frage ist
hast du ihn angezeigt dafür oder hast du es so laufen lassen?

das würde mich interessieren.

mfg

Beitrag von mama97 05.06.10 - 13:44 Uhr

Hab es so laufen lassen und es auch jahrelang keinem erzählt. Hatte einfach Angst und ich war ein Kind.

Beitrag von luiisee 04.06.10 - 16:00 Uhr

hallo!!

ich habe mal einen bericht im ferneh geschaut , in dem gesagt wurde das pädophilie KEINE krankheit sondern eine neigung ist!!
so wie schwul oder lesbisch!! ( wobei da natürlich nochmal ein großer unterschied ist)
man kann das nicht therapieren!!

der mann, der in der punkt 12 repotage interviewt wurde VERSUCHT es zu unterdrücken??
oh man, und wenn er dann doch nicht wiederstehen kann???

in dem bericht den ich damals gesehen habe , haben sie auch einen mann interviewt der diese neugung hatte. er sagte das er weiß das er seine neigung nie ausleben darf und desshalb hat er sich medikamente geben lassen die den sexuellen trieb komplett unterdrücken!!

ich bin der meinung das daß, das einzigst sinnvolle ist!!

das wirklich ein schwieriges thema...

lg