Welches Schmerzmittel habt ihr im KH nach dem KS bekommen ???

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von pocahontas82 04.06.10 - 14:31 Uhr

Hallo Mädels,

mich würde mal interessieren, welche Schmerzmittel in euren Krankenhäusern nach einem KS gegeben werden...

Ich hab damals nach meinem 1. KS, als ich merkte, dass die Spinale nachlässt, gleich um ein Schmerzmittel gebeten und bekam dann allerdings erstmal nur einen Paracetamol-Tropf, der überhaupt kein bisschen geholfen hatte (hab sowieso nie ne Wirkung bei Paracetamol, auch wenn ich sie jetzt in der SS mal wegen Kopfschmerzen genommen hab#schmoll).

Nachdem ich dann relavtiv schnell erneut nach Schmerzmitteln gefragt hab, da meine Schmerzen dann echt schlimm wurden, haben sie mir nach längerem hin und her Ibuprofen 800mg gegeben und das hat dann auch prima geholfen;-)!
Auch ca. 3 Tage danach noch, also eigentlich solange ich im KH war, hab ich mir ab und an noch eine Ibu geben lassen.

Wie war das bei euch? Oder was ist denn so üblich?

LG
pocahontas

Beitrag von zaubersonne 04.06.10 - 15:04 Uhr

Hallo,

ich habe auch zuerst einen Paracetamol-Tropf bekommen.
Als ich zur Nacht noch etwas haben wollte,hab ich auch eine Ibu bekommen.

Hab ab dem Tag nach dem KS fest 4x tgl. zwei Paracetamol bekommen.

Muß aber sagen, mir hat das gereicht. Ich weiß nicht,ob ich nicht auch noch was anderes hätte kriegen können?!

Alles Gute!
Anja mit Fabian #verliebt

Beitrag von josili0208 04.06.10 - 15:25 Uhr

Die ersten 24Std. hatte ich einen Morphin-Ballon, der allein dosiert hat. Danach durften wir wählen zwischen Paracetamol und Ibubrufen, alle 12 Stunden ne Hammerdosis glaube ich ;-) Aber nur wer wollte.
lg jo

Beitrag von nordseeengel1979 04.06.10 - 16:16 Uhr

Hallo pocahontas,

mir haben sie auch Parazetamol angeboten aber da ich eh wußte das ich sie nicht vertrage hab ich Ibu 1000 bekommen. Das dann 3 x Täglivh die ersten drei Tage und das wars dann auch schon.

Lg Nordseeengel

Beitrag von guezeldenise 04.06.10 - 17:20 Uhr

Ich bekam Ibu, hat aber gar nicht geholfen:-(
Aber am nächsten Tag waren die Schmerzen wieder weg;-)

Beitrag von tragemama 04.06.10 - 19:03 Uhr

Ich hab einen Ben-u-Ron-Tropf bekommen, der nicht geholfen hat. Also hab ich Tramal genommen, das ging gut.

Andrea

Beitrag von sohnemann_max 04.06.10 - 19:47 Uhr

Hi,

am Tag der OP Ibuprofen bekommen. Am nächsten Tag hat es eine simple Paracetamotablette auch getan. Danach nichts mehr.

Bei beiden KS war es genau das gleiche.

LG
Caro mit Max und Lara

Beitrag von minnie85 04.06.10 - 20:23 Uhr

Routinemäßig 3x600 mg Ibuprofen und am ersten Tag noch 2x ein Opiat unter die Zunge. Die Ibu haben am ersten und zweiten Tag auch nicht geholfen, nur das Opiat hat etwas gebracht!
Ich hab dann nach 4 Tagen keine Ibu mehr genommen und hatte dann die typischen Zwickschmerzen noch, aber die sind ja auch mit Tabletten da.

Alles in allem: war ne schmerzhafte Sache, auch mit Tabletten! Ich hoffe, ich muss mir nie wieder den Bauch aufschneiden lassen.

Beitrag von biba25 04.06.10 - 21:35 Uhr

Mein 1. Sohn wurde 2006 per KS geholt. Bekam damals Voltaren-Zäpfchen gegen die Schmerzen. Hatten super geholfen.

Beitrag von sille1706 04.06.10 - 21:49 Uhr

HAllo,

ich habe schon direkt nach der OP ne Novalgin und Tramalinfusion bekommen. Die ist leider nur zu nem Viertel gelaufen, danach lief alles daneben... :-(

Da ich aber eh kurz darauf das erste Mal aufgestanden bin, hab ich keine mehr haben wollen. Konnte dann bei Bedarf ne Voltarentablette haben... Hab sie aber Gott sei dank nur 1x gebraucht...:-)

VlG
Sille

Beitrag von lienschi 04.06.10 - 21:53 Uhr

huhu,

was genau am ersten Tag im Schmerztropf drin war weiß ich gar nicht.

Ab dem zweiten Tag haben ich Ibuprofen genommen.

Schmerzen hatte ich trotzdem genug. #aerger

lg, Caro

Beitrag von widowwadman 04.06.10 - 22:53 Uhr

Ich hab im Wechsel Diclophenac, Ibuprofen und Paracetamol bekommen. Alles stillfreundlich und ich hatte keine Probleme

Beitrag von robbie1987 04.06.10 - 23:48 Uhr

Hi,

ich hatte nach dem KS nachts noch ne Dipidolor-Infusion (#pro) und morgens eine Tbl. Ibuprofen. Danach brauchte ich nichts mehr #huepf.

Lg robbie

Beitrag von dascha81 05.06.10 - 08:56 Uhr

Ich habe garnix bekommen, ich wollte auch nix wegen Stillen.
Paracetamol hab ich auch abgelehnt, ich bekomm davon immer ganz dolle Durchfall.

Die schmerzen waren aber auch Auszuhalten also ich fand sie jetzt nicht sonderlich schlim.

LG

Beitrag von widowwadman 05.06.10 - 10:52 Uhr

Stillen ist kein Gund auf saemtliche Schmerzmittel zu verzichten, es gibt genuegend stillvertraegliche. Wenn du ohne klar kamst ist das natuerlich toll, aber ich wuerde jemandem der Stillen moechte nicht von Schmerzmitteln abraten, wenn sie sie braucht.

Beitrag von getmohr 05.06.10 - 15:06 Uhr

ich hatte nach beiden Kaiserschnitten keine Schmerzmittel. Brauchte aber auch keine Schmerzen waren absolut erträglich und ich hatte bisher beide Male auch keine Nachwehen, sodass es echt gut auszuhalten war. Bin jeweils am gleichen Tag noch aufgestanden und denke, dass das auch dazu beigetragen hat, dass sich die Schmerzen in Grenzen hielten

Beitrag von andrea87 08.06.10 - 09:07 Uhr

Hallo,

ich habe keine Schmerzmittel bekommen. Warum? Weil ich keine wollte und auch keine brauchte, so schlimm wars ja nun auch nicht;-)

LG Andrea