Übelkeit in der Schwangerschaft, kann man was tun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kw1234 04.06.10 - 18:16 Uhr

Hallo,

ich wollte mal fragen, ob man grundsätzlich gegen Übelkeit was machen kann? Ich werde bald heiraten und möchte an diesem Tag nicht wegen großer Übelkeit krank sein. Gibt es eine sichere Möglichkeit, für einen Tag lang auf ungefährliche Art und Weise ein Medikament zu nehmen, das wirklich wirkt und man sich fit fühlt?
Ich bin noch nicht schwanger.

Ich freue mich über zahlreiche Hinweise!

Beitrag von claudiamh 04.06.10 - 18:18 Uhr

Hallo,

ist ja witzig, mit dieser Frage beschäftige ich mich auch gerade!

Ich habe auch keine Ahnung?

Beitrag von alessa-tiara 04.06.10 - 18:22 Uhr

sehr gut hilft nux vomica

Beitrag von sternchen_nb 04.06.10 - 18:23 Uhr

Hallo!

Mir haben Vomex Zäpfchen immer sehr gut geholfen,der Nachteil war nur,dass ich von den Dingern super müde wurde....
Aber Informiere dich doch mal in der Apotheke oder frag deinen Arzt...

Lg Sternchen_nb

Beitrag von wespse 04.06.10 - 18:28 Uhr

Mir hat die Einnahme von Vitamin B sehr gut geholfen. Hat meine Ärztin mir empfohlen. Hab mir dazu einfach ein 24h-Präparat aus dem Supermarkt geholt. Hab es bis Ende der 12. SSW genommen und danach war die Übelkeit auch nicht wieder da.
Ingwertee kann auch helfen. Aber den mochte ich leider gaaaaar nicht.

Allerdings habe ich in der ersten Zeit recht heftige Hungerschübe am Tag bekommen. Und wenn ich dann nicht sofort was gegessen habe, wurde mir auch übel. Aber das war Hunger-übel ud nicht mit der morgentlichen SS-Übelkeit zu vergleichen. Hatte in der Zeit immer nen Apfel o.ä dabei, den ich sofort gegessen habe. Dann war die Übelkeit auch weg.

Es wird übrigens nicht jeder übel. Vielleicht wirst du ja verschont.

Beitrag von kathy79 04.06.10 - 18:30 Uhr

Hallo...

ich habe auch mit der Übelkeit zu kämpfen. Bei mir hat die Homöopathie leider nicht geholfen.
Seit zwei Wochen bekomme ich jetzt Akupunktur von meiner Hebamme und ich muß sagen es ist viel besser geworden. Nicht weg aber besser.

Vielleicht hilft es Dir ja auch



LG
Kathy