Was ist hier nur los?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von little08 04.06.10 - 23:07 Uhr

Hallo,

ich gehöre eigentlich zu den Usern die sich eher selten zu Wort melden.
Trotzdem hab ich Urbia bis vor kurzem immer als hilfreich angesehen. Viele Tipps, nette Leutchen etc.

Aber in den letzten Monaten wird hier echt teilweise scharf geschossen. Übel wie manche User andere fertig machen wollen und daran auch noch Spass zu haben scheinen.
Sicherlich gibt es hier grenzwertige Beiträge und ebenso sicher ist manche Kritik durchaus angebracht.
Aber muss das immer gleich ins beleidigende oder sarkastische gehen?

Ich habe das Gefühl einige User tummeln sich hier in sämtlichen Foren nur um sich Beiträge rauszusuchen wo man einen "Streit" vom Zaun brechen kann.
Was ist daran so toll sich hier online zu zerfetzen? Warum macht es manchen so Spass sich über die Rechtschreibung anderer lustig zu machen und dafür sogar einen "Unwort"-Thread zu eröffnen? Sie darüber auszulassen was andere für "Trash-TV" schauen? Sich darüber aufzuregen mit was die Beikost begonnen wird, ob Kinder im Familienbett schlafen dürfen oder nicht etc.

Wir sind doch eigentlich (fast) alle hier um uns auszutauschen, evt. Freundschaften zu knüpfen oder eben einfach um sich Ratschläge zu holen.

Vielleicht kann mir jemand erklären was das für ein Phänomen hier ist denn ich steig da nichtmehr durch.
Naja vielleicht stimmt auch nur einfach mit mir was nicht.

So, das musste jetzt mal raus und nun her mit dem Cyber-Steinen ich kann´s vertragen.

LG Little

Beitrag von supikee 04.06.10 - 23:21 Uhr

Ich versteh´s auch nicht wirklich, wobei es meist die Gleichen sind...und die sich dann nicht mal auf die Ausgangsfrage beziehen; sondern einfach nur mal rummeckern wollen.

Ich frage mich dann oft, ob solche Menschen in der Realität tatsächlich so keifig sind oder das hier bloß raushängen können/wollen aufgrund der Anonymität.
Also ich kenne live nur Leute, die Kritik in angemessener Form übermitteln können, ohne anzugreifen.
Aber nicht jeder hat eine gute Erziehung genossen.

Ändern wird sich hier nix...

Grüßle

Verena

Beitrag von tauchmaus01 04.06.10 - 23:42 Uhr

Glaub mir, dass ist schon immer so, mal mehr mal weniger.
Bin seit fast 8 Jahren bei Urbia#cool
Alles im grünen Bereich.

Füher war es noch krasser da man damals in jedem Forumsbereich "schwarz" schreiben konnte......so gesehen ist es mittlerweile harmlos;-)

Beitrag von moonerl 05.06.10 - 01:25 Uhr

Hallo,

das war hier bei Urbia schon immer so !!

Da braucht man manchmal ein dickes Fell.

Das Phänomen nennt sich *Urbiazicke* sie ist meist nicht alleine unterwegs.
Das Posting ist egal, hauptsache ein Grund gefunden um loszuzicken.
Da werden sogar Verbrechen verharmlost !!

Grüßle :-)

Beitrag von danymaus70 05.06.10 - 07:40 Uhr

Hi,

das war hier schon immer so. Es war früher aber wirklich noch schlimmer, als in jeder Kategorie schwarz geschrieben werden konnte. Da ging es richtig zur Sache.

Schlimm ist, dass man hier immer alles am Besten ganz genau erklärt, damit ja nicht Dinge unterstellt werden können.

Beste Beispiel war gestern, die eine Frage nach dem Pausenbrot. Da wurde man gleich angegriffen, wenn man seinem Kind morgens ein Nutellabrot mit in die Schule gibt. Da wurde dann gleich unterstellt, dass das Kind NIE was gesundes zu Essen bekommt und nur Fastfood und Süßigkeiten ißt.

Hier muß man immer ganz genau über das nachdenken was man schreibt...........

LG Dany

Beitrag von little08 05.06.10 - 08:16 Uhr

Mjam Nutellabrot!!! Jetzt weiss ich was ich frühstücken werde #koch.
Hab ich auch ab und zu mal in die Schule mitbekommen und ich bin weder übergewichtig, blöd oder chronisch krank davon geworden.

Beitrag von danymaus70 05.06.10 - 08:24 Uhr

Doch du mußt jetz total fett, dumm und total krank sein.
Außerdem wer Nutellabrot morgens ißt, ißt NUR Fastfood, Süßigkeiten und trinkt am Tag 5 Liter Cola..........#huepf

Esse am Besten gleich 2 dicke Brote.........damit du noch dicker und dümmer wirst #rofl

LG Dany



Beitrag von little08 05.06.10 - 08:51 Uhr

Warte mal,ich muss meinen Körper kurz vom Sofa wälzen,so jetzt,äääh was wollte ich jetzt schreiben??? Egal,ich muss nun eh erstmal meine 2000 Medis einnehmen #cool

Naja,wenn die das so glauben wollen.
Schade dass man hier nicht normal diskutieren kann weil manche einen eben gleich angreifen.
Hab ab und zu auch mal was das mir auf der Seele brennt aber trau mich schon garnicht hier darüber zu schreiben. Bin eben keine Superfrau und keine Supermom sondern stinknormal.

Ach,da fällt mir noch ein neues "Unwort" ein:

Seibermoppink!

LG Little

Beitrag von altehippe 05.06.10 - 09:18 Uhr

ich bin für Zeibermoppink;-)

Beitrag von klimperklumperelfe 05.06.10 - 12:58 Uhr

Mag es an dem Nutellabrot liegen, dass du nicht weißt, dass es "iss" heißt?#schwitz#schein

Beitrag von klimperklumperelfe 05.06.10 - 12:57 Uhr

ab und zu- du sagst es!

Beitrag von klimperklumperelfe 05.06.10 - 12:57 Uhr

"Beste Beispiel war gestern, die eine Frage nach dem Pausenbrot. Da wurde man gleich angegriffen, wenn man seinem Kind morgens ein Nutellabrot mit in die Schule gibt. Da wurde dann gleich unterstellt, dass das Kind NIE was gesundes zu Essen bekommt und nur Fastfood und Süßigkeiten ißt."

Und Übertreibungen gehören auch zu Urbianerinnen!

Beitrag von little08 05.06.10 - 08:12 Uhr

Hhm,ok. Dann hatte ich bisher wohl Glück dass ich nicht so oft über solche Beiträge gestolpert bin ;-)

LG an alle "Nicht-Urbia-Zicken" :-D